Tolle Resteverwertung von altem Knabbergebäck: Sehr schmackhafte Panade für Schnitzel etc.

Altes Knabbergebäck zum Panieren verwenden

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir heben altes Knabbergebäck wie Chips, Flips, Salzstangen usw. immer auf. Wenn es im Backofen nicht mehr aufzubereiten ist - was nach ein paar Tagen immer gelingt - sammeln wir es, lassen es trocknen und mahlen es dann im Mixer.

Das, was dabei herauskommt, vermischen wir 3 zu 1 mit Paniermehl und erhalten somit schon eine sehr schmackhafte Panade für Schnitzel etc.

Auch eine Paniermehl NUR aus Kartoffelchips und Erdnüssen kommt super bei Schnitzeln.

Von
Eingestellt am
Themen: Gebäck

8 Kommentare


1
#1 chipsstampfer
7.12.06, 21:33
Hab ich auch mal probiert, mit so chips die mir nich geschmeckt haben. Klappte ganz gut und man schmeckte kaum unterschied zu normalem Paniermehl!
#2 m
7.12.06, 21:52
Ich hab in Wien mal ein Schnitzel mit Popcorn paniert bekommen, war super. Deswegen kann ich mir vorstellen, dass das hier lecker ist!
#3 Schottin
8.12.06, 01:07
Auch lecker, Hähnchenbrustfiletstücke mit einer Panade aus scharfen Tortilla-Chips, lecker!
#4
8.12.06, 11:56
ich paniere Schnitzel wenn, dann mit zerbröselten Cornflakes. Die sind nebenbei auch billiger als glutenfreie Semmelbrösel...
#5 Mikro
9.12.06, 12:52
Haette ich das eher gewusst. Habe grade eine Ladung entsorgt. Guter Tipp!
-1
#6
7.2.10, 12:52
Mache ich auch immer so. Der Tipp ist sehr gut.
Allerdings nehme ich die Erdnussflips /Flocken / Würmchen ausschließlich für asiatische Gerichte.
#7
4.6.10, 11:45
Finde ich klasse =)
-1
#8
25.12.10, 12:20
prima Anregung zur Verwertung (bleibt nur leider selten was übrig)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen