American Cheesecake

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Diesen Cheesecake muss ich zu jedem Geburtstag backen. Er lässt sich beliebig "vergrößern", ist einfach zu machen und super lecker.

Grundrezept für eine kleine Form, z.B. eine rechteckige Auflaufform oder kleine Springform oder original Pieform:

Zutaten

Teig

  • 1 1/2 Tassen Butterkekskrümel
  • Ca. 1/3 - 1/2 Pck. Butter, geschmolzen
  • Etwas brauner Zucker (nach Gechmack, 1 bis 3 EL)
  • Zimt (nach Geschmack!)
  • Alles vermischen, in die Form drücken, einen ca. 3 cm hohen Rand bilden

Füllung

  • 3 Pck. Frischkäse, Vollfettstufe
  • 3 Eier
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1 Vanillezucker (oder Vanillestange auskratzen)

Zubereitung

(Füllung)

  1. Gut mit Mixer verrühren, in die Form gießen, bei 180°C auf unterer Schiene mit Ober-und Unterhitze backen (Umluft 160°C), bis die Masse nicht mehr flüssig ist, ca. 30 Minuten.
  2. Mit Messer einstechen, wenn er sich schneiden lässt, ist der Cheesecake fertig. Wird die Oberfläche bräunlich, ein Stück Alufolie drüber legen, der Kuchen soll hell bleiben.
  3. Auf Gitter abkühlen und sofort zwei kleine Naturjogurt auf dem heißen Kuchen verteilen, die werden durch die Hitze schön fest.

Tipp

Wenn man eine große Springform/Auflaufform nehmen möchte, das Rezept einfach auf 3 Tassen Butterkekskrümel, ca. 3/4 Tasse Butter, und für jedes weiter Päckchen Frischkäse, 1 Ei mehr und entsprechend mehr Zucker nehmen. 500 ml Naturjogurt oben drauf. Bon Appetit!

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1 giobienne
10.8.10, 06:54
Hallo, fifiputz. Ich kenne dieses leckere Rezept auch schon seit Jahren. Statt Butterkekskrümel nehme ich geriebene Zwiebackkrümel (ist nicht so süß) und gebe in die Frischkäsemasse noch etwas Zitronensaft. Das mit dem Yoghurttopping kenne ich noch nicht, hört sich aber so lecker an und wird gleich beim nächsten Backen dieses Kuchens ausprobiert. Danke, dass Du dieses Rezept eingestellt hast, habe es schon länger nicht mehr gebacken und nun hast Du mich wieder dran erinnert.
Herzlichen Gruß, Giobienne
#2 LaMirola
10.8.10, 09:48
Das scheint aber ein echt leckerer Kuchen zu sein! Den werde ich am Wochenende mal ausprobieren! Spätestens!!! GLG
#3
10.8.10, 10:10
das ist ja ein tolles rezept, ich werde es ausprobieren und hoffe meinen gästen wird es ähnlich gefallen
#4 Jessi
10.8.10, 10:59
Hört sich ja super lecker an, aber kann es sein, dass man nach dem Verzehr eine Woche lang nix mehr essen darf weil er den kompletten Fett und Kalorienbedarf für diesen Zeitraum deckt? :-))
#5 Linda
10.8.10, 21:52
Klingt gut! Welchen Frischkäse verwendest du denn dafür? Ich finde immer nur gesalzenen.
#6
10.8.10, 22:31
@Linda: Philadelphia ist i.d.R. nicht gesalzen. Den gibt's in jedem Supermarkt.
#7
11.8.10, 14:06
Wird auf jeden Fall ausprobiert.
#8
11.8.10, 17:30
Wie war das mit dem Übergewicht der Deutschen?
60% der Frauen über 60 und 70% der Männer......

Naja, dann gibts zum Mittag nur Gemüsesuppe und trockenes Brot. - Auf jeden Fall werde ich den auch mal backen! :-)
#9
11.8.10, 17:48
Das dem Joghurt verstehe ich nicht ganz,wird er auch wirklich fest ?
#10 vonnixkeineahnung
12.8.10, 10:13
@rosenlili, das rezept kommt doch aus amerika, dort sind nochmehr menschen übergewichtig. nun weiß man, warum das so ist. ^^
#11
12.8.10, 10:43
Das hört sich ja wirklich fein an. Da ich aber - wie genügend andere Menschen wahrscheinlich auch - darauf achte, nicht zuuu viel Fett beim Kochen u. Backen zu benutzen, drängt sich mir die Frage auf, ob es wohl geht, den Frischkäse in der Fettreduzierten Variante zu nehmen. Bei manchen Rezepten geht das nicht, das weiß ich, aber ich hege die Hoffnung, dass es hier möglich ist.....
1
#12
12.8.10, 20:43
Mein Gott, ihr Kalorienzähler eßt doch die Torte nicht ganz alleine an einem Tag auf, oder?

Ich werde den Cake auf jeden Fall mal nachbacken und dann mit meinen Männern teilen.
#13 fiffiputz
12.8.10, 22:15
@Lenchen: hallo! Ja, der Jogurt wird richtig fest. Wahrscheinlich durch die Hitze. Einfach mal ausprobieren!
#14 fiffiputz
12.8.10, 22:18
Hallo Zuckerfrosch! Ja, das klappt auch mit fettreduziertem Frischkäse. Allerdings schmeckt es natürlich auch dem entsprechend unleckerer, wässriger. Du kannst aber ruhig halbe halbe nehmen.
#15 fiffiputz
12.8.10, 22:24
Hallo Linda! Ich nehm unterschiedliche Sorten, auch gerne die vom Discounter, dann muss man nur die Menge etwas anders berechnen, da ist ja mehr drinn. 1 Packung = 200 g, kann ruhig ein bisschen mehr oder weniger sein. Sehr gut finde ich auch Buko.
#16 Sodali
12.8.10, 23:05
Ich würden Kuchen gerne nachbacken, hört sich zuuuu köstlich an!
Leider muss ich auf Zucker verzichten. Zwiebackkrümel sind schon mal eine gute Alternative. Geht auch Honig oder Fruchtzucker anstelle von richtigem Zucker?
#17 fiffiputz
13.8.10, 17:39
@Sodali: Hi! Hab ich noch nie ausprobiert, aber Fruchtzucker kann ich mir gut vorstellen, Honig nicht so gut, aber es kommt auf einen Versuch an. Vielleicht rührst Du noch ein bisschen Mehl unter, damit das Ganze fester wird? Viel Erfolg!
#18 Die_Nachtelfe
5.6.11, 13:41
Selbst wenn der Kaese etwa gesalzen ist, ist das in meinen Augen kein Drama. Da kann ich mir direkt die Prise Salz sparen, die sonst oft in Suessspeisen kommt.
Klingt jedenfalls lecker, vor allem weil mir der deutsche Kaesekuchen oft zu "trocken" ist.
#19
23.2.12, 13:21
Den würde ich gerne nachbacken, aber ich habe noch eine Frage:

Wenn Du von einer Tasse sprichst, dann meinst Du eine ganz normale Tasse aus einem Service und nicht so einen "Keramikbecher", oder?
Ich frage auch darum, weil mir die Menge dann etwas wenig vorkommt, aber ich kann mich auch täuschen.

Vielen Dank und Gruß.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen