Anschnittstellen von Napf- oder Kastenkuchen frisch halten

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Tipp zum Frischhalten der Anschnittstellen von trockenem Napf- oder Kastenkuchen.

Wir möchten ab und zu auch einmal einen schönen Napfkuchen essen und ich habe mich jedes Mal geärgert, dass das Anfangsstück immer ausgetrocknet war. Durch Zufall habe ich von dem Tipp gehört.

Es war eine Dame, die ich im Urlaub kennengelernt habe, die mir diesen Tipp gab. Der ist sehr simpel.

Man muss nur ein Stück Toastbrot mit 2 Zahnstochern an der Schnittstelle befestigen.

Gut, jetzt werden viele wieder sagen, das Toastbrot kostet auch Geld und vertrocknet, dann kann auch das erste Stück Kuchen trocken werden.

Ich sage mir aber, das Stück Toastbrot kann ich noch getoastet essen.

Vielleicht ist dies auch ein ganz blöder Tipp, aber ich nutze ihn trotzdem, seit ich ihn kenne und es funktioniert.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


2
#1
4.9.14, 20:17
Das wäre mein Tipp für morgen geworden, warst eindeutig schneller :)))))) Super Idee
3
#2
4.9.14, 20:23
Der Tipp ist gut, gibt einen Daumen nach oben von mir....
28
#3 xldeluxe
4.9.14, 20:24
Ich kenne es nur so, dass man den Kuchen in der Mitte anschneiden soll und dann die beiden (Rest-)Stücke wieder gegeneinander drückt.

Erfüllt den gleichen Zweck und die Scheibe Brot ist gespart ;-)))
2
#4 jb70
4.9.14, 20:26
Ich find' den ganz und gar nicht blöd - im Gegenteil,der Tipp ist 1a !
Danke ::-)
6
#5
4.9.14, 20:32
@xldeluxe: ja das ist schon wahr, nur manchmal kommt es vor z.b beim Napfkuchen, dass man die beiden Enden nicht zusammen drücken kann.
5
#6
4.9.14, 20:46
@xldeluxe:

#3
Bei einem Gugelhupf wird's dann schwierig ;-)))
2
#7
4.9.14, 20:49
Ich finde den Tipp auch gut.
Die Scheibe Toastbrot ist ja auch nicht verloren, da man sie ja noch toasten kann.

Bisher habe ich immer ein kleines Stück Alufolie über den Anschnitt gelegt. Das hat auch gut funktioniert.
7
#8
4.9.14, 21:12
Nur am Rande:
Man kann Kuchen jeder Form so schneiden, dass die Schnittflächen aufeinander passen. Natürlich auch einen Napfkuchen und auch einen Gugelhupf. Mit ein bisschen räumlichen Denken gar kein Problem.
Man darf halt nur nicht an den traditionellen Kuchenstückformen fest halten ;-)
2
#9
4.9.14, 21:34
Die Idee ist echt toll! Und mir persönlich ist er neu.
Danke :-)
1
#10 marasu
4.9.14, 21:40
@Bierle: Meine Gäste möchten den Gugelhupf traditionell geschnitten (ich auch) - da ist der Tipp schon gut.
Bei mir bleibt der Kuchen allerdings nie so lange stehen, dass er austrocknen kann.
Ich habe allerdings den Gugelhupf auch immer in einem frischen Leinen-Geschirrtuch eingeschlagen.
6
#11
4.9.14, 22:10
Wenn auf dem Gugelhupf kein Guss ist - was bei mir meistens der Fall ist - stülpe ich einfach die gereinigte Form wieder darüber. So trocknet er auch nicht aus. Reststücke gebe ich in einen Gefrierbeutel mit Clip.
1
#12
4.9.14, 23:18
Ich pack meinen Kastenkuchen immer in Frischhaltefolie - mit Teller.
4
#13
4.9.14, 23:38
ich habe vom Aldi einen Kuchenbutler mit Haube und Klickverschluß.Da wird kein Kuchen trocken,wenn er denn zwei Tage überlebt...
4
#14
5.9.14, 00:06
Ich halte meine Kuchen immer im Kuchenfrischhaltedingens von Tupperware und Co frisch. Die Dinger heißen bei jedem Hersteller anders und es gibt sie für alle Formen von Kuchen, ob Blechkuchen, runder Kuchen, Guglhupf , lange Kuchen, Torten. Alle haben eine Haube und einen Klickverschluss, damit können sie auch sicher transportiert werden.

Das Toastbrot ist natürlich eine Alternative, aber es hält ja nur den Anschnitt frisch, der Rest des Kuchens, solange er nicht mit einer Glasur praktisch "versiegelt" wird, trocknet doch trotzdem aus?

Im übrigen mag ich Lebensmittel wegen meiner Hunde und Katzen nicht offen stehen lassen; meine tierischen Mitbewohner naschen nämlich gerne mal heimlich. :o))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen