Antipasti a la ALDI

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Prinzip kann man dafür alles verwenden, was man so in seinem Kühlschrank findet, ich verwende immer:
1-2 Mozarella aus der Packung (oder die kleinen Mozarella-Bällchen)
Tomaten (wer getrocknete möchte, einfach dünn aufchneiden und bei geringer HItze lange im Herd lassen, bis sie schrumpelig sind)
Speck (saisonal gibts bei Aldi auch Speckwürfel in der Packung)

Einfach Mozarella und Tomaten in dünne Scheiben schneiden und dekorativ auf einer PLatte platzieren, Speck(-würfelchen) anbraten und darüber geben (möglichst kein Bratenfett mitnehmen). Ein bisschen Olivenöl und Balsamico-Essig darüber (nicht zu viel, sonst wirds zu sauer oder alles schwimmt) und nach Belieben mit Oregano, Basilikum, Thymian und so allerlei italienischen Kräutern würzen, frisch oder getrocknet und aus dem Glas, is egal (oder einfach Kräuter de Provence-Mischung verwenden).

Schmeckt zu jeder Jahreszeit, kann als Vor- und Nachspeise gegessen werden, oder mal so zwischendurch, geht immer. Ist gut zum Reste verwerten und ist durch die vielen Farben auch ein Augenschmaus. Schindet auch immer Eindruck bei der neuen Flamme.

Von
Eingestellt am


15 Kommentare


#1
4.5.06, 09:47
"saisonal gibts bei Aldi auch Speckwürfel"<< Speckwürfel, ein Saisonprodukt? Süß... *g*
1
#2
4.5.06, 10:05
Ja, im Winter meist.......
Genau wie der Racelette-Käse.
Du Oberschlau!
1
#3
4.5.06, 11:05
warum denn à la Aldi? Tomaten & Mozarella sind doch schon immer der Renner. Am besten noch mit Basilikumblättern. Aber überdeckt der Speck nicht den Geschmack der übrigen Zutaten??
#4 fontipex
4.5.06, 11:41
Ich mache das eigentlich ganz ähnlich. Allerdings kommen bei mir noch Salz und Pfeffer dazu. Und das Allerwichtigste : Knobi!!!!! (Ist vielleicht nicht jedermann's Sache, aber ich liebe es... :-)
1
#5 Silvia
4.5.06, 11:57
Das Rezept finde ich gut. Trotzdem musste ich gerade so lachen weil ich nicht vertanden habe wieso man dafür eigentlich alles nehmen kann was so im Kühlschrank ist. Habe mir gerade vorgestellt : Fleischwurst in dünne Scheiben geschnitten,mit Schokoladenpudding dünn bestreichen dann mit Zwiebewürfeln und Himbeeren belegen. Ist nicht böse gemeint fands nur so lustig, gebe dir volle Punkte.
#6 Ruven
4.5.06, 14:10
ich find den Tip wirklich gut, vor allem kann den auch jemand wie ich machen, der sogar Wasser anbrennen lässt. Volle Punkte^^
#7
5.5.06, 09:24
Das ist ja schon fast banal. Warum fällt mir das nicht selbst ein?
Super!!!!!!! Werde ich doch glatt machen.

die Außerirdische
1
#8
5.5.06, 22:44
Antipasti à la Kühlschrank
wäre wohl der treffendere Name.
Merke: Nicht alles, was gegessen wird, kommt von Aldi. Es gibt sogar Leute, die Aldi meiden.
1
#9 Meckerliese :)
6.5.06, 03:00
Meckern um des Meckerns willen? Und das in der vermeintlich großen anonymen Welt des Internets? Ich bewundere dich! *ggg*

Nun, es gibt aber auch Leute, die verstanden haben, daß Aldi haargenau das gleiche anbietet, wie jeder anderer x-beliebiger Supermarkt auch, nur eben bisweilen günstiger, weil er (Aldi) die Markenprodukte eben auch unter anderem nichtssagenden Namen anbietet . Was ist daran denn zu bemängeln? Und wer vermeintlich frische Utensilien haben möchte, kauft sie halt beim Händler seines Vertrauens! Ist doch bei diesem Rezept denkbar einfach, oder?
#10
7.5.06, 13:49
Jawoll, und schließlich ist es doch völlig egal, ob Aldi, Knaldi oder sonst wo her.
Das Rezept ist einfach spitze.
Ist bei mir unter "Lieblingsrezepte" gelandet

die Außerirdische
1
#11 Meckerliese
7.5.06, 23:51
Noch ein Tipp zum Rezept. Statt Olivenöl das Basilico-Öl von Mazola verwenden *hmmmmmmmmmmm* noch leckerer!

Und ich weiß jetzt gar nicht, ob es das bei Aldi gibt @Sepp
#12 Sepp
8.5.06, 00:03
"Den Markt, die Qualität und den Preis haben immer noch die Kunden in der Hand!"
Betonung auf "noch".
Fragt sich, wie lange noch, wenn alle wie die Lemminge zum Aldi rennen.
Stell dir vor, es gibt nur noch Aldi, und alle müssen hin.
-1
#13 schlumpf
8.5.06, 09:45
@Meckerliese: Statt des "Basilico-Öls von Mazola" einfach Olivenöl selber aromatisieren. Rosmarin, Knoblauchzehen, Oregano, Salbei (oder was immer sonst noch an Kräutern da ist und schmeckt) hineinschnippeln, ein paar Tage ziehen lassen - wunderbar. Umso mehr, je besser das Öl. Aber zur Not lässt sich so auch noch das billigste Discounteröl aufpeppen und schmeckt dann sicherlich besser als... siehe oben.
1
#14 Meckerliese *s*
12.5.06, 00:29
Danke schlumpf!

Werd ich in Ruhe und ohne Eile sicher mal probieren!!!
Ob´s noch besser wird als dieses Öl? Ich liebe das nämlich *lach*. Und wenn ich das mit deinem Rezept noch besser hinbekommen würde, müßte ich allein für mich zur Großproduktion übergehen *ggg*!
Auf was soll ich nun hoffen? Das ich es hinbekomme oder besser nicht? *hm*
#15 schlumpf
12.5.06, 09:48
...nein, schmeckt eben NICHT zu jeder Jahreszeit. Im Winter braucht man schon sehr viel Salz, Pfeffer, "Saison"-Speckwürfel und Autosuggestivkraft, um nicht zu merken, dass die Tomaten nach nichts als Wasser schmecken.
Nichts gegen Caprese, nichts gegen Varianten, und nichts gegen Dich, Stanzl:-), aber wer den Film "We feed the world" gesehen hat, wird sich endgültig überlegen, ob die Zeit, in der es bei Aldi Speckwürfel gibt (Zit. 04.05., 10:05), eine gute Zeit ist, um Tomaten zu kaufen...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen