Apfelbrödle Auflauf

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nicht nur Kinder lieben süße Mahlzeiten, dieser Apfelbrödle vereint gesundes und Schleckerdmäulchen - es blieb nie auch nur ein Krümmelchen übrig.

Es braucht für 3-4 Portionen:

Ca. 750 g Äpfel, 250 g Schwarzbrot, 70 g Rosinen, 130 g Zucker, Zimt, eine kleine unbehandelte Zitrone, gut 100 g Butter und 1/4 L Milch.

Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden und mit den Rosinen und 80 g Zucker in etwas Wasser weich dünsten. Das Schwarzbrot (ich nehme Scheibenbrot ohne Kruste) fein zerbröseln und mit der abgeriebenem Zitronenschale und einem TL Zimt vermischen. 2/3 der Butter in der Pfanne erhitzen und die Brotmischung anrösten - zum Schluss übrigen Zucker drüberstreuen.

Die Apfelringe und Brot in gebutterter Auflaufform abwechselnd schräg einschichten - mit der Milch übergießen und den Rest Butter in Flöckchen obenauf. Im vorgeheizten Backofen für ca. 40 Minuten backen.

Heiß geliebt. Wer mag kann noch Vanillesauce dazu machen, warme wie kalte geht.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 erselbst
22.3.12, 09:18
das schmeckt sicher gut---fast wie "ofenschlupfer"!
#2 MiO
22.3.12, 12:05
@ erselbst :-)

Ofenschlupfer kenne- kannte muss ich nun sagen- ich nur pikant mit Speck, Frühlingszwiebel etc.
Du hast mich aber neugierig gemacht und ich schaute nach - in süßer Art meist mit Brötchen/Toast gemacht wurde ich fündig :-) - lecker fand ich ein Rezept mit Kirschen, wozu ich aber ebenfalls Schwarzbrot nehmen würde und mir eine Eiskugel anstelle Vanillesauce gut vorstellen kann.
#3
30.3.12, 09:55
Was heißt denn "schräg einschichten"?
#4 MiO
30.3.12, 10:10
@ vanita

Nicht übereinander sondern schräg voreinander - ähnlich Dachziegel.
#5
3.4.12, 08:52
@MiO: Danke!
Wo der rote Daumen jetzt herkam, weiß ich nicht. Ich hab ihn mal entfernt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen