Apfelrührkuchen

Apfelrührkuchen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

250g Margarine
5-6 Eier (je nach Größe)
150g Zucker
100g Marzipan (roh)
3 Pck. Vanillezucker (oder 1 Pck. Vanillearoma)
150g Mandeln - gemahlen
250g Dinkelmehl oder normales Mehl
3/4 Pck. Backpulver
3 Äpfel

Backofen auf ca. 180-200°C - je nach Ofen - vorwärmen.

Butter, Eier, Zucker, Marzipan, Vanillearoma der Reihe nach mit dem Handmixer schaumig rühren, dann die Mandeln hinzu, dann Mehl und Backpulver hinzu und gut verrühren. Den Teig in eine gefettete Rührkuchenform geben.

Äpfel waschen, schälen, vierteln, die Viertel in 3 Scheiben schneiden und diese nochmals dreimal in Stücke schneiden. Die Apfelwürfel dann auf dem Teig gleichmäßig verteilen und mit den Handrücken gut andrücken.
Auf die mittlere Schiene im Backofen schieben und backen.

Anmerkung: der Marzipangeschmack ist nur hauchzart und wird durch die Mandeln ganz fein unterstrichen. Durch die Apfelstücke erhält der Rührkuchen einen fruchtigen Akzent und eine appetitliche Oberfläche.

Backzeit: ca. 45 Min.

(Evtl. nach ca. 30 Min. nachsehen - mit Schaschlikstäbchen prüfen und ggf. mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen oben nicht verbrennt). Nie zu lange backen, damit der Kuchen nicht zu trocken wird.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
18.4.10, 09:12
Super lecker Tipp ! Danke!

Da ich noch alle Zutaten im Hause habe,werde ich gleich mal damit loslegen.

Aber erst Frühstücken,dann gestärkt ans Werk .

Noch einen schönen Sonntag
Molly
#2
18.4.10, 09:29
Der sieht aber oberlecker aus.
Wird beim nächsten Kuchen mal nachgebacken. Ich lasse oft mal einen Apfel im Essen oder Kuchen verschwinden. Aber auf die Idee, die Apfel als Dach zu benutzen, bin ich noch nicht gekommen.
Danke dir.
#3
18.4.10, 11:04
Auf die Äpfel noch etwas Zimt vorm Backen streuen, schmeckt sehr gut!
#4 Oma
18.4.10, 11:34
Klingt super lecker,habe es gleich mal ausgedruckt. Leider habe ich noch Kuchen von gestern,sonst würde ich ihn sofort ausprobieren. Aber er läuft ja nicht weg. Danke für den Tipp.
#5 Mellileinchen
18.4.10, 13:04
ganz toll!!
#6 ziskozisko
18.4.10, 13:55
@#3: ...ja... das ist dann die Version für die Wintermonate.... mit Zimt und Zucker.... das Rezept dafür gibts im Herbst von mir..;-)))**** (( obwohl Zimt ja nur für unsere Region immer Weihnachtsgefühle hervorruft... Zimt ist ein tolles Gewürz, was man zu den unterschiedlichsten Gerichten verwenden kann))...
#7
18.4.10, 14:28
Hört sich lecker an !
Tipp ist gespeichert.
#8
18.4.10, 18:53
Das klingt gut . Gespeichert und wird demnächst auf alle Fälle
ausprobiert. Danke dafür
#9
18.4.10, 19:14
Was ich außer dem Kuchen super finde: Ein sehr gut geschriebenes und gegliedertes Rezept! Gut aufgebaut, leicht verständlich, hilfreiche Anmerkungen und kein überflüssiger "Schnick-Schnack" drum herum. Macht Spaß zu lesen, ohne Rechtschreibfehler u. ä.! So sollen Rezepte sein!
#10 ziskozisko
18.4.10, 20:13
@#9: Danke... Ja.. eben... SO sollen Rezepte sein... einfach zu verstehen und gut nachvollziehbar...;-))))****
#11
18.4.10, 20:43
Immer diese Rechtschreibfehler die bemängelt werden.

Wir sind doch nicht in der Schule.
Vergeude zu viel Zeit ,wenn ich noch darauf achten soll.
Dann geh`ich lieber mit meiner Sammelbüchse los.

Naaa,wie viele Fehlerchen hab`ich gemacht? -lach -
#12 ziskozisko
18.4.10, 20:48
@Molly:
Du hast Recht... hier kommts nur auf gute Tipps und Rezepte an... die inspirieren und gute Laune machen...
-1
#13
18.4.10, 21:20
@ziskozisko: Danke ! Das geht mir unheimlich auf den Keks,egal
in welchem Forum ich lese, überall wird die Rechtschreibung bemängelt.

Noch einen schönen Abend !
#14
19.4.10, 18:09
Toller Kuchen!
#15
5.5.10, 18:42
Meine Mutter liebt Apfelkuchen; werde das Rezept zu Muttertag direkt mal ausprobieren.
#16
7.5.10, 15:03
Ich habe diesen Kuchen soeben in den Ofen geschoben,allerdings habe ich die Äpfel gleich mit in die Masse getan.Müßte ja auch funktionieren,ich dachte so als Mutterkuchen zum Muttertag,ha,ha ,ha!
#17
18.8.10, 09:46
Habe den Kuchen fürs Büro gebacken. Kam super an!
Das Rezept ist einfach geschrieben und leicht zu machen. Ist für mich als Backanfänger wichtig.
Marzipan habe ich lieber weg gelassen, weil das nicht jedermanns Sache ist.
Den Kuchen werde ich ganz sicher wieder mal machen, ich liebe Apfelkuchen.
#18 ziskozisko
18.8.10, 17:25
@kleiner_Kaktus: ...noch was zum Marzipan: ich mag eigentlich auch kein Marzipan... ABER... wenn man es in solch kleinen Mengen zwischen den Teig z.B. mischt, unterstützt es die Mandeln und gibt dem Kuchen eine runde, mandelige Note... echt herrrrlisch!!! ... schmeckt nicht wirklich nach Marzipan... aber irre gut... versuchs einfach mal... ((( geht natürlich auch ohne..*+gg+*)))....
#19
23.8.10, 10:35
Hi ziskozisko

Danke für den Tipp. Das nächste mal werde ich's mit Marzipan machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen