Apfeltarte, lecker als lauwarmes Dessert

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Apfeltarte, lecker als lauwarmes Dessert

100g Butter, sehr weich
2 Eier (M oder L)
200g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
100g Mehl
1/2 Pk. Backpulver

ca. 5 mittelgroße, säuerliche Äpfel (bevorzugt Sorte Boskop): schälen, das Kerngehäuse entfernen, in dünne und kleine Stückchen schneiden.

Eine Tarte- oder Quicheform, (z.B. ofenfestes Hartporzellan), Durchmesser 27cm, gut einfetten und leicht bemehlen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die ersten sieben Zutaten nacheinander zu einem leicht flüssigen Teig verrühren und da hinein die Apfelstückchen geben. Alles gut miteinander vermischen und in die vorbereitete Form füllen.

Ungefähr 45 Minuten goldbraun backen.

Lauwarm (evtl. als Dessert) mit süßer, geschlagener Sahne und 1 Kugel Vanilleeis servieren.

Die Tarte schmeckt aber auch kalt sehr lecker!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1 Bonsai
12.1.10, 17:58
Hey, das hört sich echt total lecker und einfach an.
Ich probier's nachher gleich mal aus.
Danke für den tollen Tipp!!! :o)
#2
12.1.10, 18:04
alles mit Äpfeln ist sooooooooo lecker, und ne Tarte wo ich nich noch mim Deckel arbeiten muss sondern alles innen Teig schütten kann, einfacher gehts doch nich mehr - von mir deshalb ein Dankeschön und 5 Points :)
#3 Benni
12.1.10, 21:02
Da kriegt man glatt Hunger!!!!!
#4
12.1.10, 21:13
Endlich mal wieder ein leckeres Rezept hier! Ohne Fleischwurst, Leberkäse oder Blut von Tieren als Kochzutat! :)
#5
13.1.10, 08:51
sehr lecker ich gebe nur noch ein bischen vanillezucker und zimt dazu.
#6 chilibiene
16.1.10, 22:43
Ich hab das Rezept vorhin ausprobiert, ist superlecker geworden.
Danke für den leckeren Tipp.
#7 Bonsai
17.1.10, 00:19
Hab's auch ausprobiert!
War so lecker - meine Kinder hätten die Tarte glatt alleine aufgegessen, wenn ich sie gelassen hätte! Aber ich hab mir auch ein Stück gerettet ;o)
Ich werd sie auf jeden Fall wieder mal backen. Geht auch superschnell!
Super Tipp!
#8
4.2.10, 00:41
Ich habe sie ausprobiert, einfach lecker. Beim 2. backen habe ich nur Vanillezucker und Zimtzucker genommen. Das hat noch besser geschmeckt.
Danke, 5 Punkte
#9 Jessi77
11.10.10, 21:56
Härt sich super lecker an, vielleicht mal am WE zum Geburtstag meiner Tochter ausprobieren und dann für Weihnachten merken
#10
19.10.11, 21:01
Hört sich lecker an.
Muss man unbedingt eine Tarteform benutzen, oder geht auch was anderes zum Backen ?
1
#11
23.10.16, 15:18
Ich habe das gute Stück gerade in den Ofen geschoben, werde berichten! Ich habe nur drei, sehr große Äpfel genommen, und nur etwa 80 g Mehl, da Teig sehr fest wurde, keine Spur mehr von flüssig. Wir wohl ein flacher, ziemlich süßer Kuchen, bestimmt lecker. Eine Tarte kenne ich bislang nur mit Mürbeteig. Aber das Rezept klang lecker, wollte ich ausprobieren. Habe auch alles wie vorgesehen in die Tarteform gegeben.
#12
23.10.16, 16:15
habe dein Foto gesehen, Isamama ... lecker !!
#13
23.10.16, 16:27
Danke! Also: ein süßer, etwas klebriger Apfelkuchen in Tarteform. Hatte ja auch weniger Mehl als angegeben. Ist lecker - aber keine Tarte. Die Tarte meiner Mutter ist um Klassen besser, aber halt auch deutlich aufwändiger. So schnell für nachmittags ist dieses Rezept gut.
#14
23.10.16, 17:19
habe mir das Rezept mal angeschaut ... mit einer Tarte hat das nix zu tun, ich hätte den Kuchen eher in einer Auflauf- evtl. sogar in Muffinförmchen gebacken ... aber lecker ist das sicher ... vor allem lauwarm und dazu eine Kugel Eis !!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen