Aschenbecher kann man sehr gut mit Gebissreiniger-Tabs reinigen

Aschenbecher richtig reinigen

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aschenbecher reinigen super easy mit Gebissreiniger-Tabs:

Tabs drauf- oder reingeben, warmes Wasser drauf, über Nacht einwirken lassen, und am nächsten Tag ganz normal spülen!

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


6
#1 Stormanus
23.10.15, 19:40
???????wozu?
12
#2
23.10.15, 19:46
Ich bin ziemlich sicher, dass normales, warmes/heißes klares Wasser und minimale Handarbeit, wenn überhaupt, vollkommen ausreichend ist.
9
#3
23.10.15, 20:10
Wer den Aschenbecher mit einem Küchenkrepp auswischt und zum Schluß durch's tägliche Spülwasser zieht, muss garantiert nicht einweichen.
2
#4
23.10.15, 20:15
Ja sicher, aber nur, wenn man ihn TÄGLICH reinigt !
11
#5
23.10.15, 20:53
mir erschliesst sich der Sinn dieses Tipps auch nicht. Als langjährige ehemalige Raucherin habe ich es offenbar nie geschafft, den Aschi so zu versiffen, dass eine chemische Reinigungskeule not tat.
Kippen und Asche auskippen, mit Wasser den Aschi ausschwenken, die Reste auswischen und mit Tuch trockenreiben. Feddisch. ;-)
5
#6
23.10.15, 21:07
@#4 Malovi: mal doof gefragt, wie lange muss denn der Ascher dreckig bleiben, bis es nicht mehr so einfach rausgeht? Ich kann (oder mag!) es mir grad nicht vorstellen ...
2
#7
23.10.15, 21:59
Bevor ich ins Bett gehe, wird mein Aschenbecher täglich gereinigt und zwar mit etwas warmen Spülwasser und schon ist er wieder sauber. Tagsüber entleere ich ihn nur nach Bedarf.
3
#8
23.10.15, 22:12
Als Raucher konnte ich schon 3 Kippen im Ascher nicht ertragen (ich war tief im Inneren immer schon Nichtraucher ;--)))

Wer seinen Haushalt aber anders führt, kommt mit dem Tipp aber auch an einen sauberen Ascher. Gebissreinigungstabs sind ja für viele hartnäckige Verschmutzungen hilfreich und landen bestimmt öfter in Toiletten als in den nächtlichen Zahngläsern.

Soda oder Spülmaschinenreiniger helfen auch.
#9
24.10.15, 11:28
Ich finde den Tipp gar nicht so schlecht. Ich bin keine Raucherin und finde das Reinigen eines Aschenbechers extrem widerlich. Wenn rauchender Besuch da war, muss der Aschenbecher aber nunmal gereinigt werden. Ich ekel mich aber so sehr vor der stinkenden Asche, dass ich den Tipp gut finde. So muss man möglichst wenig mit den Hinterlassenschaften in Berührung kommen. Daher von mir: Daumen hoch.
1
#10
24.10.15, 12:37
@xldeluxe_reloaded: Dann besteht ja bei mir auch noch Hoffnung, dass ich irgendwann die Ascher tief in die Schränke wandern lassen kann. So bald zwei Kippen im Ascher sind, wird der sofort geleert.
#11
24.10.15, 16:44
Ich leere auch den Aschenbecher, reinige ihn mit Spülwasser und wische ihn mit Haushaltpapier trocken. Finds aber als Nichtraucher auch eklig wie das stinkt.
Aber was sein muss, muss sein;-)
#12
24.10.15, 17:00
Weil bei uns im Haus schon lange nicht mehr geraucht wird, brauchen wir auch keine Aschbecher mehr sauberzumachen.
Die Methode mit den Gebißreinigungstabletten ist aber auch sehr gut für Glasvasen, da habe ich sie schon oft angewandt.
#13
24.10.15, 17:13
@bollina: Ich bin da einfach echt arg empfindlich. Ich mag den auch nicht in meiner Spüle reinigen. Ich mache das mit angewidertem Gesicht und angehaltenem Atem im Waschbecken im Badezimmer, wo keine Lebensmittel drin gewaschen werden. :-D Jeder hat so seine Problemchen.

@Maeusel: Auch bei uns dürfen Gäste nur auf dem Balkon rauchen, aber irgendwo muss das Zeug ja trotzdem hin.
#14 Anemonne
24.10.15, 17:14
Bei uns wird der Aschenbecher auch zum Schluß mit dem Spüli Wasser gespült,
Natürlich mit einem anderen Spülschwamm nur zum Aschenbecher spülen.
Tabs brauche ich nicht.
#15
24.10.15, 18:58
Ob du den Aschenbecher jetzt mit Wasser ausspülst oder du füllst Wasser und das Zeug hinein... Mit der ersten Variante bist du defintiv besser bedient ;)
1
#16
24.10.15, 21:02
@Eifelgold # 10:

Da besteht berechtigte Hoffnung und ich sehe großes Nichtraucherpotential ;--))
7
#17 Klick
24.10.15, 21:44
Bei uns im Haus steht kein einziger Aschenbecher. Ich bin auch sehr froh nicht einen in der Familie zu haben der qualmt, Teufelszeug für Leib und Seele.
3
#18 sabinekaper
25.10.15, 12:35
Was für eine Verschwendung an Tabs die Geld kosten wenn doch heißes Wasser ausreicht
2
#19
25.10.15, 20:10
Ich kenne genügend Leute, die nicht solche Super-Saubermänner sind, nun laßt mal die Kirche im Dorf !
#20
25.10.15, 20:44
@Malovi: Solche Leute kenne ich auch, die leeren zwar immer die Kippen und die Asche aus und mehr wird nicht gemacht. Der Ascher bekommt dann nach und nach so eine dicke, ekelige Schicht, dafür ist der Tipp gut.
Selbst ich, als Raucherin, finde das ekelig.
#21
25.10.15, 22:07
Sand in den Aschenbecher füllen, Problem gelöst.
Wer vorsichtig kippt, brauch auch nicht jedes Mal neuen Sand einzufüllen.
2
#22
26.10.15, 13:14
meinen Aschenbecher mache ich mit einem abgeschnittenen Malerpinsel sauber und einmal die Woche beim Flur wischen kommt er kurz vor Ende mit in das Wischwasser.Wo ist das Problem?
#23
26.11.15, 19:55
Also ich reinige ebenfalls meinen Ascher regelmässig.
Bin starker Raucher.
Habe mir Druckascher zugelegt , weil die nicht so müffeln.
UND nun mein Tipp.
Ich entleere meinen Ascher immer erst mal in einen ausrangierten großen Jogurt Becher (Eimerchen) mit Deckel.
Denn die kalten Kippen im Abfalleimer stinken mehr, als das Rauchen selber.
Bevor ich dann den Hausmüll endgültig zusammen packe gehen auch die Kippen in die Abfalltüte und danach direkt in die Tonne.
#24
26.11.15, 20:18
@Schnuff: Genau, einen kleinen, harten Pinsel zur Reinigung habe ich auch. In der Gastronomie ist das auch üblich, da wird ja nicht jedesmal der Ascher ausgewaschen.
#25
26.11.15, 21:51
@JUKA: Ja,ganz genau,das habe ich mir auch dort abgeguckt.Einfach einen mitteldicken runden Pinsel nehmen und 2/3 von den Borsten abschneiden.Dann ist er hart und man kann damit gut den Ascher sauber machen.Die Idee mit dem Joghurteimer ist aber auch eine tolle Idee.Das werde ich auf alle Fälle auch nachmachen.
LG
1
#26
26.11.15, 22:03
Ich habe zu Raucherzeiten die Kippen mehrmals täglich in Alufolie gewickelt und diese fest zugezwirbelt. Mehr als 2-3 Kippen konnte ich nie ertragen und habe meinen Haushalt auch nie mit einer Gaststätte verglichen, wo Auspinseln möglicherweise ausreicht., weil man den Rauch dort sowieso immer riecht. .
#27
26.11.15, 22:22
@xldeluxe_reloaded: Na, die Kippen kannst du ja extra entsorgen, die Asche in den Mülleimer geben und dann den Ascher auspinseln, so bleiben keine Rest zurück und der Ascher ist wirklich sauber, ausgewaschen wird er trotzdem noch, aber nicht nach jedem entleeren.
Mein Haushalt ist auch keine Gaststätte und der Ascher muß bei mir auch öfter entleert werden.
#28
26.11.15, 22:32
@JUKA:

Ich habe den kompletten Ascher in Folie entsorgt, Kippen und Asche zusammen eben und das mehrmals täglich. Ausgepinselt habe ich nie, sondern immer mal kurz unter Wasser gehalten. Nicht mal trocken geputzt. Mit welchem Tuch auch? Meine Güte, wenn ich an diesen Gestank denke............

Liebe Leute: Werdet endlich Nichtraucher! Rauchen bringt doch echt nichts Gutes!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen