Auflaufform leichter säubern

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Den Rest von einem Auflauf fülle ich immer in eine kleinere Form um, in der ich ihn dann später wieder erhitze.

So vermeide ich, dass bei erneutem Erhitzen der ursprünglichen Form, Soßenreste an der Formwand festbrennen, die sich schlecht wieder abwaschen lassen.

Ich weiche die Form dann mit heißem Spüliwasser ein und kann sie mit einem Topfschwamm relativ leicht säubern.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
30.9.13, 18:53
Mache ich genauso.... sonst würde noch mehr festbrennen, wenn nicht sogar einbrennen. Ich nehme dann einfach den Rest vom Spülwasser und lasse die Form über Nacht "einweichen", dann geht's am nächsten Tag wie von selbst!
2
#2 mayan
30.9.13, 18:54
Auch Angebackenes löst sich gut mit heißem Wasser und kann dann nach dem Einweichen mit einem Schwamm leicht gereinigt werden. Was es an Arbeit ersparen soll, wenn man statt einer nun zwei Formen spülen muss, kapiere ich nicht.
2
#3
30.9.13, 19:31
@mayan: ich denke -Pier und Aitse- haben nicht die Spülersparnis gemeint, sondern das Festbacken, wenn man den Auflauf in der gleichen Form noch mal aufwärmt.
Da ja am Rand immer etwas fest gebacken ist.
Ich reinige meine Form auch genauso. Heißes Wasser mit Spülmittel etwas einweichen und mit einer Spülbürste säubern. Fertig
2
#4 peggy
30.9.13, 19:34
@mayan: wo du Recht hast, hast du Recht! ;-))

Man kan den Rest aber leichter im Kühlschrank aufheben, wenn die 2.Form wesentlich kleiner ist.
Nur aus diesem Grund mache ich es auch so.
2
#5 peggy
30.9.13, 19:39
@lm66830: aber wenn du es über Nacht weichen läßt, ist doch auch die festete Kruste butterweich.
3
#6
30.9.13, 19:55
Ich hatte es ganz oft, dass es nach dem Aufbacken recht schwarz war und sich leider auch nach dem Einweichen über Nacht nicht besonders leicht entfernen ließ. Deshalb kam mir der Gedanke mit der 2., kleineren Form, die dann auch nicht so viel Platz im Kühlschrank einnimmt. Aber wenn es bei einigen von Euch nicht so schwierig ist, umso besser ;-))) Es ging tatsächlich nur ums Abwaschen, nicht um die Spülersparnis. Ich mag's halt lieber so.
#7
30.9.13, 20:02
@peggy: da hast du sicher Recht.
Aber ich mit meiner Ungeduld, will diese Form gleich wieder gespült im Schrank stehen haben.
Und deshalb umfüllen und gleich abspülen.
So hat jede/r seine/ihre eigene Methode.
#8
1.10.13, 11:33
ich benutze antihaftbeschichtete formen .die lassen sich wunderbar reinigen ohne einweichen!
#9
1.10.13, 11:41
Ich hab eine gläserne Auflaufform. Gerade bei Kartoffelauflauf wird die am Rand oben schwarz durch den Käse. Die Form stell ich in die Spülmaschine und muss danach (wenn überhaupt) nur noch mal kurz mit einer Spülbürste drübergehen.
1
#10 onkelwilli
2.10.13, 12:27
Tipp: Reste gleich auf den/die Teller geben, und mit Frischhaltefolie "einschweißen". In der Mikrowelle aufwärmen. Warum noch zusätzliches Geschirr schmutzig machen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen