Aufsatzbürsten elektrischer Zahnbürsten reinigen

Jetzt bewerten:
1,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aufsatzbürsten für elektrische Zahnbürsten verdrecken und verkeimen im Inneren ziemlich schnell. Das Reinigen ist so gut wie nicht möglich.

Deshalb habe ich mir überlegt die Aufsteckbürste mit Wasserdruck zu spülen. Dazu bohre ich in den Verschluss einer Milchtüte ein 10er Loch mit einem Holzbohrer und kratze das Gewinde vom Deckel ab. In das Loch stecke ich die Aufsatzbürste (ohne Ring). Das Ganze wird dann an den Ausfluss vom Wasserhahn gedreht. Jetzt nur noch das Wasser durchfließen lassen und die Bürste säubern. Der Deckel funktioniert dann auch als Ständer und Trockner für die Bürste.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
9,95 €
Jetzt kaufen bei
AXE Deospray Alaska ohne Aluminium, 3er Pack (3 x …
AXE Deospray Alaska ohne Aluminium, 3er Pack (3 x …
11,97 € 6,65 €
Jetzt kaufen bei
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
39,99 € 20,98 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

9 Kommentare


#1 Tiny
11.12.09, 22:22
Ich benutze dafür einfach ein Glas und Gebißreinigertabs.
#2 Tiny
11.12.09, 22:23
P. S. das desinfiziert auch gleichzeitig.
Zahnbürste in ein Glas, Wasser und Reiniger rein und stehen lassen.
#3 tobs
12.12.09, 17:22
wenn es nur so einfach wäre...
#4 Micha
15.12.09, 12:45
Ich verwende 2 Möglichkeiten; erstens:
Zahnbürste alle 2-3 Tage in ein Glas mit einer Äthanol /Propanol (70% Volumen) gemischt mit 30% Wasser Destilliert eintauchen. Sie Mischung ist ähnlich "Sagrotan". wichtig ist die 70 zu 30 Mischung Alkohol zu Wasser. Der verwendete Alkohol (Iso - oder Äthanol, oder beides) ist nicht ganz so wichtig.

Oder: Zahnbürste einmal die Woche für 1/2 Stunde in ein Glas (am besten eins mit Schraubdeckel, dann kann man es öfters verwenden) 3% Wasserstoffperoxid reinlegen. Das entfernt alle Bakterien, Gerücke vollständig!

Das Wasserstoff, als auch den Alkohol (Iso) gibt es billig in der Apotheke / Drogerie.

Micha
#5 tobs
18.12.09, 09:14
Das Problem sind ja die Ablagerungen die in der Aufsatzbürste entstehen. Die bekommt man durch einfaches unter fließendem Wasser abspülen (lt. Anleitung) nicht heraus.

Außerdem möchte ich nicht meine Zahnbürste immer wie eine saure Gurke einlegen müssen. Vor Benutzung sollte sie sauber und trocken sein.
#6 Steve
22.12.09, 14:43
@tobs: naja, Deine Methoder bringt auch nicht gerade "trockene" Bürsten hervor ... egal, ob man Deine Methode oder Tabs o.a. anwendet, ein bisserl Vorausschauen muß wohl. Trotzdem, Danke für den Tip !
#7 Jay
9.1.10, 08:19
Einfachste und hygienischste Methode ist:
Die Zahnbürste in den Besteckkorb der Spülmaschine. 80°C sollte jeglicher Keimbildung ein jähes Ende bereiten und fertig.
#8 keimfreiezahnbuerste
22.4.15, 23:17
Guten Tag beisammen,

die mechanische Belastung in der Spülmaschine ist ja doch erheblich und nicht jedermanns Sache. anti-infect hat deshalb ein Dentalspray entwickelt, das Bakterien, Viren und Pilze wie candida albicans direkt auf Zahnbürste, Zahnprothese, Zahnschiene und Interdentalbürste bekämpft. Das dauert nur zwei Minuten und eignet sich u. a. auch für die ambulante Pflege. Unsere wissenschaftlichen Laborbelege finden Sie auf www.anti-infect.de
#9
3.7.16, 10:11
Nicht schlecht, aber ich stecke die Aufsätze in das Coregabad, in dem ich meine Prothese zuvor gereinigt habe- wesentlich einfacher!!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen