Deko-Stern
9

Aus Gräsern hergestellt: dreidimensionaler Deko-Stern

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als erstes beginnt man, Gräser zu sammeln, und zwar knotenlose. Solten keine zu finden sein, so sollten die Abstände zwischen den Knoten recht groß sein.

Dann sollte man die Gräser trocknen. Ich lege sie auf Zeitungspapier auf den Schrank.

Wenn die Gräser trocken sind, verfahre man wie folgt:

Man schneidet 30 gleichkurze Stücke.

Diese klebe ich zur einfacheren Weiterverarbeitung auf ein schmales Tesaband, sodass beide Seiten der Grasstücke hinausragen. Ich fahre mit Uhu (nicht mit dem Uhustick, das funktioniert nicht!) auf beiden Seiten entlang. Dann lasse ich das Uhu etwas antrocknen.

Aus den ersten 10 Halmen mache ich das Unterteil eines Korbes, indem ich 5 Gräser an einer Seite zusammenfüge und dann die äußeren Seiten mit weiteren 5 Gräsern verbinde.

Mit den nächsten 10 Halmen verfahre ich genau so. Jetzt habe ich ein Oberteil und ein Unterteil eines Korbes bzw. Balles.

Mit den restlichen 10 Gräsern verbinde ich das Ober- und Unterteil, sodass sich an jeder Stelle 5 Gräser treffen und 20 Dreiecke ergeben.

Als nächstes schneide ich 60 lange (im Verhältnis zu den kurzen) Gräser. Je länger sie sind, desto spitzer sind die Sternenspitzen, es kommt halt auf das Verhältnis kurz:lang an.

Die 60 langen Gräser klebe ich wieder auf Tesa und bearbeite sie mit Uhu, das ich antrocknen lasse.

Dann nehme ich je 3 Gräser, die ich an einer Seite gleich zusammenklebe und deren andere Seiten auf die Seiten eines Dreiecks des Korbes geklebt werden.

Dann nehme ich die nächsten 3 Gräser und verwahre ebenso.


Wenn ich die ersten 5 nebeneinander liegenden Dreiecke mit Spitzen versehen habe, kann ich versuchen, den Stern auf seine ersten Spitzen zu stellen und weiter zu verfahren wie angegeben.

Wenn alles schön ausgetrocknet ist, ziehe ich einen durchsichtigen Nähfaden durch eine Spitze des Sternes und bringe ihn unter der Decke an.

Den Stern kann man in allen Größen herstellen, natürlich je größer, desto einfacher, ich persönlich finde die kleinen filigranen Sterne besonders hübsch.

Der Stern ist auch ein ganz tolles Mitbringsel, denn das kann ich versprechen: den hat nicht jeder!


Bei mir sieht es auf den Bildern etwas chaotisch aus (z.B. beim Tesa), dazu muss ich anmerken, dass ich stark zitternde Hände habe, aber ich wollte unbedingt noch einmal einen Stern machen. In diesem Zuge hab ich ihn euch gleich vorgestellt.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
7.11.10, 11:01
Ganz schön komplizeirt! Trotzdem wird in Ruhe probiert.Mal sehen,was raus kommt.
#2
7.11.10, 11:08
ist gar nicht kompliziert. Läßt sich nur nicht einfach erklären. Ich hab mal für die einzelnen Arbeitsschritte Bilder hochgeladen, wir müssen nur warten, bis sie veröffentlicht sind. Dann schaut noch mal.
#3 Angelina
7.11.10, 11:16
Wunderschön:-)
#4
7.11.10, 11:59
:) hey ulliken.... klingt toll, versteh ich aber auch nicht ganz.
und das bild was jetzt schon da ist, ist etwas zu klein um wirklich zu sehen, wie "alles" zusammenhängt.
also bin ich jetzt auf die anderen bilder gespannt.
#5
7.11.10, 12:56
Ich finde, der Stern sieht toll aus.
Aber leider habe ich die Beschreibung auch nicht verstanden.
Warten wir mal auf die "Bauzeichnung via Bild". Vielleicht geht mir ja dann ein Licht auf.
#6
7.11.10, 13:31
Ich finde den Stern auch wunderschön, aber da ich kein Bastelexperte bin, hab ichs leider auch nicht so ganz verstanden.
Aber sehr kreativ ;-)
Daumen hoch....

Vor allem mal was anderes.
#7
7.11.10, 13:49
@nettchen und all die anderen: ich hoffe, die Bilder bringen das aha-erlebnis. leider hab ich nicht so genau verstanden, wie groß die Bilder sein dürfen und hab sie alle auf 10 % gebrascht. Vielleicht kann ich das ja auch wieder ändern, wenn die Bilder da sind, damit das alles verständlich wird.
#8 Icki
8.11.10, 17:52
Die Bilder erklären es gut, vielen Dank!
#9
8.11.10, 20:46
Ah toll, Daumen hoch...
jetzt kapiers auch ich ;)
gute Bilder
#10 Rumpumpel
9.11.10, 09:19
Sieht super aus! :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen