Austern- oder Kräuterseitlinge in Sahnesoße

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir essen nur zwei- bis dreimal pro Woche Fleisch, weil ich nur Bio-Qualität kaufe und das geht ziemlich ins Geld. Da muss Frau sich manchmal ganz schön was einfallen lassen, damit der Speiseplan nicht eintönig wird. Mir selbst würde täglich Gemüse nichts ausmachen, aber wie in jeder Familie gibt es auch bei mir die Motz- und-Mecker-Fraktion.

Pilze jedoch mögen fast alle gerne und ganz besonders schätzen wir Austernseitlinge und ihre Verwandten, die Kräuterseitlinge. Hier ist ein Rezept dafür, das auch noch in ganz kurzer Zeit ohne viel Aufwand zubereitet werden kann: Austern- oder Kräuterseitlinge in Sahnesoße.

600 g Austern- oder Kräuterseitlinge putzen und in Stücke schneiden, währenddessen ein bis zwei gehackte Zwiebeln in Olivenöl oder etwas Butter andünsten. Eine Knoblauchzehe dazu pressen. Die Pilze zugeben und kurz mitdünsten. 400 ml Milch oder Sahne und eine Tasse kräftige Brühe dazu gießen und mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen, bei milder Hitze einige Minuten köcheln lassen. Auf Wunsch binden (ich nehme dazu Johannisbrotkernmehl).

Vor den Servieren noch frische, gehackte Petersilie und Schnittlauchröllchen darunterrühren. Man kann auch einige Speckwürfelchen anbraten und in diesem Fett die Zwiebeln anbraten usw.

Uns schmecken dazu am besten Semmelbratlinge, Semmelknödel oder Reis, dazu ein knackiger Salat.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen