Babybrei ohne Milch

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da mir meine Osteopathin empfohlen hat, meinem kleinen Sohn nicht zu viel Milchprodukte zu geben, da diese lang nicht so gesund sind, wie von der Milchindustrie propagiert, verwende ich zur Herstellung seines Abendbreis seitdem Reisdrink, Dinkeldrink oder auch Haferdrink.

Zu bekommen ist das alles (in Bioqualität) bei einem namhaften Drogeriemarkt. Meist nehme ich Hirse- oder Reisflocken, die Menge bleibt gleich und es funktioniert mindestens genauso gut wie mit Milch. Ich finde sogar, dass die Konsistenz wesentlich weniger "batzig" ist. Es schmeckt auch feiner, als mit Milch.

Das Argument, dass Milch Osteoporose vorbeugt leuchtet mir nicht ein, da Asiaten, die meist gar keine Milchprodukte vertragen auch nicht häufiger daran zu leiden scheinen als z.B. Europäer.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Philips Avent SCF721/20 Aufbewahrungssystem für Ba…
Philips Avent SCF721/20 Aufbewahrungssystem für Ba…
29,99 € 20,43 €
Jetzt kaufen bei
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
39,99 € 21,05 €
Jetzt kaufen bei
Philips Avent SCF639/05 Aufbewahrungssystem für Ba…
Philips Avent SCF639/05 Aufbewahrungssystem für Ba…
9,99 € 7,26 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

1 Kommentar


#1
23.7.15, 22:59
s kommt darauf an, wie alt das Kind ist. Wenn alle Mahlzeiten auf Breikost umgestellt sind, dann braucht es noch 2 Mahlzeiten mit Milch. Das kann aber auch Joghurt, Quark oder Käse sein. Ich kenne die Theorie, dass man ein Kind theoretisch auch vegan ernähren kann. In der Praxis ist das unmöglich, ohne dass das Gehirnwachstum darunter leidet. Früher bekamen die Kinder immer mal wieder Muttermilch. Erst mit 6 Jahren war ein Kind komplett abgestillt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen