Babyprodukte für die Haut bevorzugt

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Winterzeit-Hautpflegezeit! Mir fiel auf, dass vor allem bei den ganzen Babyprodukten wie, Babycremes, -lotions, -ölen usw. sehr darauf geachtet wird, dass z.B keine Mineralöle (hmm lecker Erdöl auf der Haut! ), Ätherische Öle, PEGe, tierische Inhaltsstoffe und und und alles Schlechte verzichtet wird! Und wenn es für Babys gut ist, dann ist es für meine schrumpelige Haut auch nicht schlecht!

Von
Eingestellt am
Themen: Haut, Baby

5 Kommentare


2
#1
20.11.12, 22:35
Das ist nicht ganz richtig. Unsere Kinderärztin hat uns z.B. von Bübchen abgeraten und die Hebamme von Penaten.
Empfehlenswert ist allerdings die Kaufmanns Kindercreme. Die nutze ich auch als Wind- und Wettercreme in der kalten Jahreszeit.
2
#2
20.11.12, 23:07
Ich benutze vorrangig HIPP, mit bübchen habe ich auch nicht so tolle erfahrungen gemacht!
#3
21.11.12, 05:23
Penatencreme hilft bei Pickeln, da Zink drin ist, trocknet der Pickel und zieht sich zurück.
#4
21.11.12, 08:50
Man könnte auch einfach zur Naturkosmetikprodukten greifen. Und damit meine ich nicht unbedingt das, wo im Supermarkt "Bio" draufsteht ;-)
#5
22.11.12, 20:42
@Gloriaviktoria: stimmt! Nur leider sind die Produkte noch teurer als Babyprodukte.

Ich nehme gerne den Wind- und Wetterbalsam von Weleda, wenn ich bei eisigen Temperaturen lange draußen bin.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen