Backofenbeleuchtung defekt?

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Innenbeleuchtung meines Backofens war defekt. Ich versuchte das darüberliegende Glas zu entfernen, um an die defekte Birne zu kommen - keine Chance. Das Glas ließ sich ein Stückchen nach rechts und links drehen, doch ich bekam dieses einfach nicht ab.

Kommt Zeit kommt Rat, dachte ich und versuchte es immer wieder - ich war beim Küchengroßputz und hatte Gummihandschuhe an. Und siehe da, durch den besseren Halt bekam ich das Glas ab und an die defekte Birne ran. Der Grip der Gummihandschuhe hilft bei anderen Problemen, wenn man irgendetwas aufdrehen möchte!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
4.10.10, 19:01
Tja, ist ein Tipp für einen sehr "speziellen" Fall, aber wems hilft. Daumen hoch :-)
#2
6.10.10, 17:33
Gut sowas in petto zu haben, Danke! Bis jetzt brauchte ich noch nichts zu wechseln, hoffe es bleibt auch so:-)
#3 Marilse
6.10.10, 22:13
Super Tipp. Habe schon eine ganze Weile einen Wackelkontakt beim Backofenlicht gehabt. Ohne Gummihandschuhe hat sich das Glas nicht einen mm bewegt. Dann mit Gummihandschuh bewegte sich das Gls etwas, ging aber trotzdem noch nicht ab. Es war um den Rand festgebacken. Mit einen Tafelmesser habe ich seitlich vorsichtig das Glas dann abheben können. Das Birnchen habe ich herausgezogen und noch mal hinein gesteckt. Der Wackelkontakt ist nicht mehr und das Glas habe ich in die Spülmascjine gesteckt. Das sieht jetzt wieder wie neu aus.
#4
10.10.10, 00:45
Haha ohne scheiß, genau das hab ich grade gebraucht
#5
12.10.10, 16:53
...wirklich gut zu wissen..man weiß ja nie.. wann's die Backofenbirne trifft ;-))...5 Points
#6
1.1.12, 04:59
ja, die können hartnäckig festsitzen, mit den G.handschuchen anzufassen ist auf jeden Fall ein super Tip

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen