Ich hatte mich erst einmal für die sichere Variante entschieden: beim Gärtner Pflanzen gekauft und in den Garten gepflanzt. Nach zwei Jahren konnte ich jetzt endlich etwas davon ernten. Daraus habe ich dieses Pesto gemacht.
5

Bärlauchpesto - einfach & lecker

38×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich mag den Bärlauchduft im Wald, gerade jetzt ist die ideale Zeit, Bärlauch zu ernten: Frisch, noch keine Blütenansätze, denn die Blüte darf noch nicht zu sehen sein! Etwas problematisch ist es, dass er gerne in unmittelbarer Nachbarschaft zu den giftigen Maiglöckchen wächst. Man sollte sich nicht auf den Duft verlassen, denn wenn man schon einigen Bärlauch gepflückt hat, riechen die Hände auch danach und man kann ihn durchaus mit Maiglöckchen verwechseln.

Macht euch also erst einmal im Net kundig, wie man die Pflanzen unterscheidet, es gibt einige gute Videos. Ich hatte mich erst einmal für die sichere Variante entschieden: beim Gärtner Pflanzen gekauft und in den Garten gepflanzt. (Es gibt ihn jedoch auch, auf dem Wochenmarkt zu kaufen). Nach zwei Jahren konnte ich jetzt endlich etwas davon ernten. Daraus habe ich ein Pesto gemacht.

Zutaten

  • 100 g Bärlauch
  • 50 g Pecorino
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 ml Olivenöl 
  • Salz und Pfeffer

Da Pinienkerne recht teuer sind, könnte ich mir auch vorstellen, stattdessen Sonnenblumenkerne zu nehmen.

Zubereitung 

  1. Den Bärlauch waschen, trocken tupfen, mit dem Messer fein wiegen.
  2. Pinienkerne fein hacken, Pecorino fein reiben.
  3. Alles mischen, mit 100 ml Olivenöl versetzen und mit dem Pürierstab nochmals kurz bearbeiten.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In ein Schraubdeckelglas füllen und einen kleinen Olivenölspiegel aufgießen.

Im 8 Wochen haltbar.  

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

37 Kommentare

2
#1
20.4.19, 19:49
Ich habe leider zu viele Maiglöckchen, die sich nicht ausrotten lassen und nur in deren Nähe wäre Platz für Bärlauch: Zu gefährlich. Vielleicht versuche ich es im nächsten Jahr einmal auf dem Hochbeet.

Ist der Fotohintergrund ein Carl Larsson-Tablett?
1
#2
20.4.19, 19:58
Den Bärlauch kaufe ich immer im Supermarkt, da bin ich auf der sicheren Seite. Und fürs Pesto nehme ich Sonnenblumenkerne, Sonnenblumenöl und Parmesan.
#3
20.4.19, 20:50
Erledigt - mit gerösteten gehackten Mandeln. Lecker! :-)
1
#4
20.4.19, 23:55
Im Prinzip gut. Bloß brauchst du gar nicht so viel Öl. Einen großen Teil der Flüssigkeit kannst du locker durch Wasser ersetzen. Wenn du nicht alles auf einmal verwendest, dann brauchst du natürlich den Ölspiegel, damit es sich hält, aber darunter kann Wasser mit im Spiel sein.
1
#5
21.4.19, 07:47
gute Idee # Mister Y, Wasser ist jedoch kein Geschmacksträger wie das Olivenöl. Da ich  eh'  nur einen Esslöffel Pesto pro Portion Pasta nehme ich kein Wasser.  Kalorienbewusste können das aber so machen.
1
#6
21.4.19, 07:49
#1 xldeluxe-reloaded: Ja , das ist mein Larsson ...das Motiv " Blumenfenster"😁
#7
21.4.19, 08:01
Und wenn man es ohne Salz macht, bleibt es schön grün und wird nicht grau👌😁😁
1
#8
21.4.19, 08:01
Und wenn man es ohne Salz macht, bleibt es schön grün und wird nicht grau👌😁😁
1
#9
21.4.19, 11:51
@Donnemilen: Wasser ist durchaus ein Geschmacksträger. Denk mal an Suppe, Soße, Kaffee, Tee. Wenn du Öl mit Wasser mischst, hast du die Vorteile von beidem. Und wenn du es geschickt einsetzt, reicht eine geringe Menge Öl zum Abrunden, vor allem, weil du hier im Rezept durch die Kerne ja schon Fett drin hast. Kalorien hin oder her, mir schmeckt es mit Wasser frischer.
#10
21.4.19, 12:10
Das stimmt auch wieder , könnte mir vorstellen das man dann mehr Salz zufügen muss . Werde es auf jeden Fall ausprobieren ..... haben vom gestrigen Pizzaabend noch Rucola und Sonnenblumenkerne übrig
1
#11
21.4.19, 12:21
mhm  Mister Y, da nach dem gestrigen Pizza Abend noch soviel Rucola und Kerne übrig geblieben sind werde  ich das glatt mal ausprobieren😁
2
#12
21.4.19, 22:33
Ich mache Pesto auch auf Wasserbasis bzw. Brühe mit verschiedenen ölhaltigen Zutaten. Wenn man noch so etwas wie Leinsamen oder Flohsamenschalen unterrührt, dann verbinden sich Öl und Wasser gut zu einer cremigen Konsistenz.
#13
22.4.19, 08:55
interessant! Was es nicht alles für Variationen gibt- dafür ist dieses Forum echt klasse👍
So kommen auch Leute die auf Kalorien achten oder die  kein Olivenöl mögen auf ihre Kosten.


Wir haben demnächst wieder Freunde zum Pizza Abend- ich neige dazu die Zutaten vor dem Essen nicht so genau zu erläutern ( Allergieauslösende natürlich ausgenommen) sondern erst nach dem Essen zu erklären 😀. So umgehe ich  Vorurteilen gegen bestimmte Lebensmittel.
#14
22.4.19, 13:43
Unser Bärlauchvorrat im Garten ist riesig! Sa kann ich dieses Pesto gut mal in den nächsten Tagen ausprobieren.
Danke für das Rezept!
#15
22.4.19, 21:31
Das gab's heute beim Zumselchen mit Spaghetti und angebratenem grünen Spargel. Sehr lecker!
1
#16
23.4.19, 09:27
Ich würde ein Pesto nicht wässern , da wäre mir schade drum .
"Strecken" kann man ja , wenn nötig oder gewünscht, die Menge , die man entnimmt - eventuell mit ein paar Löffeln vom Kochwasser der Pasta.
#17
23.4.19, 09:39
xldeluxe_reloaded :
Bärlauch kannst du ganz leicht und sicher am Stängel erkennen :
Beim Bärlauch wächst IMMER nur ein einzelnes Blatt , im Gegensatz zum Maiglöckchen , oder der Herbstzeitlose.
Auf den Geruchstest alleine verlasse ich mich auch nie , denn hat man mal angefangen zu pflücken , riechen allein die Finger schon nach Knoblauch .
#18
23.4.19, 10:28
#16 DaCapo: das sehe ich auch so, im Original ist es mir am liebsten
#19
23.4.19, 12:34
Hier findet ihr ein super Bild, wie ihr Bärlauch und Maiglöckchen unterscheiden könnt:

http://www.forum-ernaehrung.at/fileadmin/_processed_/csm_baerlauch_verwechslung_c_muckendorf-wipfing_fb7477ba85.jpg
#20
23.4.19, 22:42
Anscheinend war mein Link zur Erkennung / Unterscheidung , den ichheute früh gepostet hatte, nicht gewünscht (fragt mich nicht, warum nicht, ich verstehe hier manches nicht mehr), gebt mal bei google ein "unterschied Bärlauch Maiglöckchen" und klickt auf Bilder. Da gibt es eines, welches drei Pflanzen zeigt: Bärlauch, Herbstzeitlose und Maiglöckchen, ist bei mir gleich das zweite Bild. Da sieht man den Unterschied sehr deutlich, auch dass eigentlich keine Verwechslungsgefahr besteht.
#21
24.4.19, 07:12
#19 Binefant: gute Fotos, die helfen zu unterscheiden. 

Ich hatte auch auf Videos im Net hingewiesen, weiss leider nicht wie man einen link setzt😉.

Besonders gut finde ich das erste Video von dem Österreicher Reini Rossmann, daueret nur ca 4,5 Minuten, schaut es euch doch bitte einmal an.
#22
24.4.19, 08:07
Wie @Binefant schon schreibt , eigentlich kann man das gar nicht verwechseln . Aber die jährlichen Vergiftungsfälle zeigen ja , daß es doch immer wieder passiert .
Ich rede mich da wahrscheinlich auch leicht - wir haben schon von Kindesbeinen an Bärlauch gepflückt wie Pilze und die deutlichen Unterschiede von den Großeltern erklärt und gezeigt bekommen .
#23
24.4.19, 08:45
Nachtrag zu #20: als ich den gepostet hatte, war mein Linkbeitrag noch nicht freigeschaltet ... 
#24
1.5.19, 07:48
@Binefant: Links dauern doch immer ne Weile.
#25
1.5.19, 08:11
Naja, ein einfaches Bild könnte man schon eher freigeben, da muss ja nun nix wirklich recherchiert werden. Aber sei es, wie es ist, es wurde ja freigeschaltet.
#26
1.5.19, 08:52
@Donnemilen: Ich habe mir das Video angesehen. Ich kenne die Merkmale zum Unterscheiden gut, aber dass Bärlauch und Maiglöckchen so nahe, fast Stängel an Stängel wachsen, habe ich noch nicht gesehen. Interessant....
1
#27
1.5.19, 09:35
na dann werde ich mich im nächsten Jahr doch einmal in den Wald trauen.....meine magere Ernte ( 1 Glas) ist mir viel zu wenig!
#28
1.5.19, 09:36
Versucht mal anstatt Pinienkerne Walnüsse zu nehmen. Finde ich persönlich besser
1
#29
1.5.19, 12:43
@xldeluxe_reloaded #1: Bärlauch im Hochbeet hat auch den Vorteil, dass es unwahrscheinlicher ist, dass Eier des Fuchsbandwurms dran kommen; die Eier werden auch von Ameisen verschleppt. (Füchse gibt es überall.)
#30
1.5.19, 19:12
Verarbeite grob gehackten Bärlauch, Sonnenblumenöl, -kerne und alten Gouda zusammen im Chopper. Geht schnell und hat den gleichen Effekt wie das mühselige Kleinhacken
#31
1.5.19, 19:14
@segolene: Und was ist ein Chopper?
#32
1.5.19, 19:25
Das ist ein Zerkleinerer. Wir benutzen den Kenwood Chopper. Das soll keine Werbung sein, sondern unsere persönliche gute Erfahrung. Auch für Nüsse usw
1
#33
1.5.19, 19:55
ich hab mein Bärlauchpesto jetzt mal mit gerösteten, feingehackten Kürbiskernen gemacht. Schmeckt auch super, etwas herber vielleicht.
#34
1.5.19, 19:56
@Maeusel: sowas wie ein Blitzhacker  :-)
#35
1.5.19, 20:23
@paraiba: 
Das Hochbeet ist wirklich für mich die beste Lösung, denn auf unserem Grundstück sehen wir immer mal einen Fuchs. Er scheint seit ca. 2 Jahren irgendwo hier zu wohnen...
#36
1.5.19, 22:45
@Leomama: und segolene: Vielen Dank für die Information!
#37
2.5.19, 16:34
Füchse gibt es in Deutschland flächendeckend. In Berlin und Frankfurt habe ich sie in dichtbebauten innerstädtischen Gebieten und an vielen Orten auch in Randbereichen gesehen. Es gibt wohl kaum einen Garten, in dem kein Fuchs sein Revier hat.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter