Bastelarbeiten-/zubehör platzsparend stapeln

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In diesem Tipp geht es darum, wie man Bastelarbeiten und Bastelzubehör platzsparend stapeln kann.

Platz ist bei mir, wie bei jedem, Mangelware. (Platz hätte ich schon, nur bräuchte ich einen Abstellraum von 100 Quadratmetern...)

Da ich viel bastle (Tiffany-Glastechnik, Mosaik etc.), hab ich als Lagermöglichkeit bis zur entgültigen Verarbeitung (bei Tiffany hat man meist mehrere Exponate gleichzeitig in Arbeit) meine zugeschnittenen Werke in durchsichtigen Plastikobstschalen gelagert. Diese Schalen stelle ich einfach aufeinander und sehe trotzdem, was drin ist.

In solchen Schalen werden z.B. Kiwis, Birnen, Trauben, Feldsalat oder Tomaten etc. verkauft.

So kann ich immer schrittweise alles verarbeiten (erst Schablonen schneiden, dann Glas grob zuschneiden, dann Schleifen, dann mit Kupferfolie ummanteln usw.) und kann so rationeller arbeiten.

Dies ist auch hilfreich wenn man z.B. Faltsterne macht oder sonstigen Kleinkram bastelt, wo man viele Einzelteile hat.

Bastelmaterial bewahre ich in den blauen Plastikstapelkörbchen (z.B. von Champignons) auf, die der Gemüsehändler oder Pizzabäcker zum Wertstoffmüll entsorgt. Mein Händler bewahrt sie immer für mich auf. Einmal mit Kurzwäsche durch die Spülmaschine gejagt und die sind blitzsauber.

Von
Eingestellt am
Themen: Platzsparend

16 Kommentare


9
#1 Donnna
19.12.12, 18:44
.... und man kann sie im Kühlschrank gegen Verdreckung der Glasscheiben einsetzen, wenn man zu faul zum Putzen ist. Irgendwie kommt doch alles wieder, grins
1
#2
19.12.12, 19:30
@Donnna:

Ich bin nicht zu faul zum Putzen !
Sicher hast du meinen Tipp mit den Behältern in der Kühlschranktür gelesen ....
Da erleichtert es mir die Arbeit.

Ich habe für diese Schalen eben verschiedene Einsatzmöglichkeiten gefunden, statt sie in den Müll zu werfen.

Niemand ist gezwungen, die Tipps nachzumachen.
3
#3
19.12.12, 19:50
Ich finde den Tipp gut!
Solche kleinen Klarsichtbehälter kann man doch weiter verwenden, wenn Bedarf da ist und man behält die Übersicht.
Falls dann doch mal eins kaputt gehen sollte, bekommt man auch Ersatz vom lieben Pizzabäcker.
Das nennt man im weitesten Sinn Müllverwertung.
Däumchen hoch
5
#4
19.12.12, 19:52
Ich bin schon zu faul zum putzen!!!
Und Dein Tip mit den Schaelchen ist genial.
Besonders der Tip die Schaelchen fuer den Kuehlschrank zu verwenden. Aerger mich schon lange ueber diesen ueberfluessigen Muell. So kann ich ihn nun wenigstens sinnvoll weiterverwenden.
Danke!
6
#5
19.12.12, 20:54
Hier eine weitere praktische Verwendung für diese heißgeliebten Plastikschälchen.

Da ich sehr viel male und dabei allmöglich verschiedene Farbtypen verwende, bzw. 'mal Akryl, 'mal Buntlack oder Farben für Stoffbearbeitung entdeckte ich das sich diese Schälchen herrlich dazu eignen um darin die Farben zu mischen. Sie lassen sich super gut auswaschen und in einander stapeln so das sie immer wieder erneut verwendbar sind und kaum Platz weg nehmen. Wichtig jedoch ist das sie keine Luftlöcher oder Risse haben!

Auch verwende ich sie oft wenn ich schneider und dabei verschiedene Garn-
rollen verwende. Sie kommen alle in so ein Schälchen und kullern mir nicht auf dem Arbeitstisch herum

Arbeite ich mit vielen verschiedenen Pailletten und Glasperlen kommen alle in ihren kleinen Tütchen in solch ein Schälchen und so habe ich immer das ganze Kleinvieh gut bei einander weil nur darein kommt womit ich gerade arbeite. Anbei bemerkt ist mir das eine sehr handliche und praktische Methode geworden da ich eine Sammlung aus Glasperlen, Pailletten, Knöpfen und allmöglichem Kleinzeug habe die einen ganzen großen Wandschrank füllt. Darin sind sie alle in größeren durchsichtigen Plastik Containern aus dem Baumarkt nach Farben verpackt aufbewahrt.

Ehe ich es vergesse, eignen sich auch sauber ausgewaschene Lebensmittel Gläser gut um Kleinvieh deutlich sichtbar darin aufzubewahren wenn man erst einmal das Label abgezogen hat.
2
#6
19.12.12, 22:54
Eben weil diese Schälchen so sperrig sind, staple ich diese - manchmal brauch ich die auch, z.B. als Transportbehälter - in der Waschküche, und wenn es ganz viele sind, verschwinden sie im gelben Sack.
5
#7 xldeluxe
20.12.12, 09:37
Hier fühle ich mich verstanden hahahaha : Ich bin bekennender Plastikschalen- und Gläsersammler! Ordnung in den Schubladen, in Schränken (Backzutaten etc.), Bad, Nähecke (eins für Spulen, eins für Garn etc.) - ach es gibt hunderte von Verwendungsmöglichkeiten. Und natürlich Glläser!!!! Diese Minimarmeladengläser von IKEA (aus dem Restaurant) sind ideal für Perlen und alle anderen dienen für Gewürze etc.
Bevor jetzt wieder das übliche kommt: Ja ja natürlich gereinigt und wenn möglich auch im Geschirrspüler, leider umweltbelastend und ich weiß, dass ich alles lose kaufen sollte anstatt in Plastik verpackt aber ich versuche ja schon gerade, Körbchen und Gläser zu häkeln hihihi
3
#8
20.12.12, 12:53
Ich finde den Tipp auch gut, da ich selbst auch sehr viel in Schälchen sammle. Ich nutze z.B. gern die Schälchen von Frischkäse um Knöpfe nach Farben zu sortieren und auch um kleinere Glasstücken der Tiffanytechnik farblich zu sortieren. So hat man immer alles schneller griffbereit. Auch Muggelsteine (Glasnuggets) habe ich so in Schubkästen einsortiert in Ermangelung eines Setzkastenschrankes. Geschliffenes Glas usw. lagere ich auch wie "Wattebällchen" in größeren ineinander stapelbaren Plastikschälchen von Basilikum. Sicher kann diese Sammelleidenschaft nur Jemand nachvollziehen, der viel bastelt und mit Kleinteilen arbeitet.
#9
20.12.12, 18:41
@freespirit:

Tipp für dich als Malerin: Ich habe z. B. für meine Seidenmalerei, wo ich manchmal nur ganz wenig Farbe zum Mischen brauchte, die "Halterungen", in denen die Deostifte im Geschäft stehen, benutzt.
Das sind so durchsichtige Näpfchen, meist 5 Stück hintereinander und sie sind dicht .... So brauchst du nicht viel Farbe vertun. Und wenn sie eingetrocknet sind, kann man sie mit Wasser und Pinsel wieder anlösen. Bei Seidenmalfarben ging das jedenfalls.
Und wenn ich eine größere Menge Farbe brauchte, nahm ich diese beschichteten Pappteller wie eine Palette. Ging prima. Ich habe eben viel gemalt ....
1
#10
20.12.12, 20:10
@wattebällchen: Es lassen sich für Malfarben auch kleine Deckelchen von Konservengläschen verwenden, so z.B. von Kaperngläschen oder die schmalen Gläser von Oliven. Darin kann man wunderbar kleine Mengen von Farbe mischen und diese lassen sich auch pima auswaschen. So machen das zumindest einige Künstler in unserer Gegend.
#11 xldeluxe
20.12.12, 20:13
Thekiiiiiiii NEIIIIIIN - doch nicht diese wunderschönen schlanken Olivengläser oder Kaperngläser enthaupten und nur die Deckel benutzen! Ich liebe diese Gläser und könnte nur Oliven essen und Königsberger Klopse kochen um an die Gläser zu kommen und du brauchst nur die Deckel....mir bricht das Herz hihihi :-))))))
2
#12
20.12.12, 20:19
@xldeluxe: Aus den Gläsern mache ich Windlichter, die werfe ich nicht weg! Ich habe jede Menge von diesen Gläsern und auch ausgefallene Marmeladengläser, welche ich mit Tiffany- und Mosaikglas verschönere und dann aus Kupferdraht Henkelchen dran und im Sommer in die Bäume hänge u.s.w.! So hat man auch immer schöne Mitbringsel für Gartenpartys!
2
#13 xldeluxe
20.12.12, 20:21
Theki: du hast jede Menge von den Gläser: WO WOHNST DU???!?!?!?!?!? hihi Ich bin leidenschaftliche Köchin und verschenke gerne selbstgemachte Öle, Essig, eingelegte Cherry-Tomaten, chili, gurken in Knoblauch und afrikanischem frischen Pfeffer usw. ---- aber wir kommen vom eigentlichen Tipp ab und das versuche ich meist zu vermeiden. Trotzdem bin ich aufrichtig neidisch auf deine Gläsersammlung ;-)))
#14
20.12.12, 20:30
@xldeluxe: Na das ist ja ein Ding, da haben sich die Richtigen gefunden. Wir betreiben einen Partyservice in Sachsen/Anhalt. Da haben wir also mehrere gleiche Leidenschaften! Wir kochen auch leidenschaftlich und gern. ;-))) Schade, dass Du so weit weg wohnst!
#15 Donnna
20.12.12, 22:09
@Theki: schade auch von mir :-(
#16
25.8.13, 19:30
@Theki:

Ihr könnt ja mal Adressen austauschen und gegen Portoentgelt ein Paket machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen