Bauernbrot Vital selber backen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer gerne selbstgebackenes Brot mag und die Abwechslung liebt, dann ist das vielleicht das richtige Rezept für den ein oder anderen FM Freund.

Man nehme: 500 g Fertibackmischung Bauernbrot (gibt es günstig beim Discounter), 500 g Weizenmehl, 1 TL Salz, 50 g Haferflocken, 2 EL gehackte Nüsse, 1 große Möhre, 2 kleine Kartoffeln, 2 EL Nussöl, 500 ml lauwarme Milch, 100 ml lauwarmes Wasser, 1/2 Würfel Frischhefe, 1 TL Zucker.

Die beiden Mehle mischen und alle trockenen Zutaten dazugeben, Möhre und Kartoffeln schälen und fein reiben und unter die Mischung geben. Das Öl darüber geben. Milch und Wasser zusammen in einen Rührbecher geben den TL Zucker dazu und die Frischhefe hineinbröckeln, umrühren und ca. eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend zu der Mehlmischung geben und mit dem Mixer mit Knethaken, zu einem Teig verarbeiten, bis er sich vom Schüsselrand löst.

Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich deutlich verdoppel hat. Auf einer bemehlten Fläche gut mit den Händen durchkneten und zu einem Laib formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, mit einem Messer einschneiden und nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen, ein feuerfestes Gefäß mit Wasser füllen und mit in den Ofen stellen (das Brot wird knuspriger und trocknet nicht aus). Das "Brot" vor dem Backen mit Wasser einstreichen und das Backblech auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Backzeit ca. 45 Minuten.

Von
Eingestellt am
Themen: Brot backen

13 Kommentare


1
#1
30.4.13, 06:53
Ich backe mein Brot lieber ohne Fertigmischung und Automaten,schmeckt mir persönlich irgendwie besser. Aber wer Zeit sparen möchte oder Arbeit, für den ists ein guter Tip. Noch ein kleiner Rat - ein winziger Schuß Essig im Teig sorgt für eine schönere Konsistenz im Brot.
1
#2
30.4.13, 07:57
Moin Moin, Danke für das Rezept, ich backe auch oft selbst und mahle auch das Getreide frisch. Ich würde jetzt noch die Fertigmischung im Discounter stehenlassen und natürlich die Mengen angleichen. Alles was ein Brot braucht ist enthalten. Wer Vollmehl benutzt sollte etwas Vitamin C Pulver in das Mehl geben. Wirkt Wunder. Schönes Rezept, Dankeschön dafür.
1
#3 Kräuterhexlein
30.4.13, 09:40
Brot backen ist immer gut aber wenn man sich die Arbeit macht, warum dann noch die Fertigmischung? Man kann das Weizenmehl doch mit anderen Mehlsorten mischen und dann wäre es doch gut. Arbeitsmässig doch kein großer Unterschied aber das Ergebnis wäre glaube ich viel besser.
LatteMacciato64 das mit dem Essig mache ich auch. Guter Tipp. Ansonsten bin ich voll Deiner Meinung
9
#4
30.4.13, 11:37
oje, da schäme ich mich ja fast zuzugeben, dass ich gerne diese Backmischungen benutze.
Aber ich nehme die wirklich gerne.

Natürlich verlängere ich das noch mit Kernen und Saaten. Aber der Grundteig ist bei mir auch eine Mischung.

Finde ich für mich jetzt auch nicht so schlimm um ehrlich zu sein.
Bäckereien benutzen zum Teil auch Fertigmischungen.
Einfach mal bei google nach Shops für Bäckereizubehör schauen - da gibt es diese Mischungen Säckeweise :-)

Bevor jetzt jemand schimpft: natürlich wird es auch mal eine Bäckerei geben, die alles noch selber macht - aber das ist wohl wirklich eher selten geworden.

Von daher.....

Viele Grüße
Socke
1
#5 Kräuterhexlein
30.4.13, 12:10
Socke123, ich glaube nicht, dass Du Dich schämen musst. Gibt sicherlich schlechtere Sachen, die man heutzutage essen kann und das mit den Bäckereien ist ja auch wahr. Nur, wenn man sich soviel Arbeit macht wie kiwandy86 ist es einfach nur schade soviel gute Zutaten, die ja auch mit Arbeit verbunden sind, mit einer Backmischung zu "verschandeln". Wenn man grundsätzlich aus Zeitmangel mal schnell ein Fertigbrot backt ist ja nichts dagegen zu sagen. Der Duft in der Wohnung ist ja einfach schon ein Genuss. Ist nur meine Meinung.
1
#6
30.4.13, 12:44
@Socke123: Ich finde das auch in Ordnung. Fertigmischungen für Brot bestehen auch nur aus Mehl und Trockenhefe, also nix Schlimmes. Sicher kann man das in diesem Fall auch gleich so machen, da ja eh nochmal "frische" Zutaten dazu gegeben werden. Dann braucht man nur nochmal die gleiche Menge Mehl und Salz, denn der zweite Teil des Rezeptes ist ja schon ein Brotteig für sich.
Aber jeder muss es für sich ausprobieren.
4
#7 peggy
30.4.13, 14:23
Ich liebe auch die Fertigmischungen.Sie sind einfach, sauber, schnell und vor allem lecker!Meine Lieblingsmischungen sind Kartoffelbrotmehl und Sonnenblumenbrot.
Mein Geheimrezept ist Weißbrot.,ich gebe da aber immer noch Zitronat und Orangat, Vanillepudding, und 1 Ei mit hinzu. Das ist ein wahnsinns Frühstücksbrot.
3
#8
30.4.13, 14:23
@Wollihexe:
Daß die Fertigmischungen "auch nur aus Mehl und Trockenhefe" bestehen, stimmt so nicht. Sie enthalten jede Mene Zusatzstoffe und Enzyme - für eine bessere Produktionssicherheit und Zeitersparnis. 199 Zusatzstoffe sind in Deutschland zugelassen. Das beliebtste ist E 472 e, ein Emulgator.
Es ist für den Verbraucher schwierig herauszufinden, welche Zusatzstoffe tatsächlich im Brot drin stecken. Grundsätzlich müssen Zusatzstoffe deklariert werden. Aber die Deklarationspflicht ist aufgehoben, wenn sie im Endprodukt keine „technologische Wirksamkeit“ mehr entfalten usw. usw.
Davor kann man natürlich auch die Augen verschließen, schließlich ist das Brot nicht "ungesund", das muß jeder selbst wissen.
#9
30.4.13, 15:37
@maestria, gut das Du es nochmal erwähnst.

aus genau diesem Grund meide ich Fertigprodukte, alle enthalten sie Zusatzstoffe, auch wenn es in einer Packung minimal ist, in der Summe und auf Dauer fördert es auf keinen Fall die Gesundheit auch wenn wir es nicht sofort merken.

Und was wirklich enthalten ist, steht auch nicht drauf ... bleibt alles unter dem Deckmantel Fertigprodukte ...;-))
1
#10
30.4.13, 18:25
@maestria: Sicher sind jede Menge Zusatzstoffe in Fertigmischungen. Aber das kann man ja beim Bäcker auch nicht ausschließen, da diese auch oft Fertigmischungen verwenden, bzw auch oft genug fertigen Teig aus der Fabrik beziehen...

Sicher kann man nur noch beim Bio-Bäcker sein. Und die sind noch dünn gesät. Deshalb finde ich den Tipp hier gar nicht mal schlecht! :o))
1
#11
30.4.13, 22:43
@Socke123: Wenn andere es auch machen heißt es ja noch lange nicht, dass es auch gut ist. Es gibt auch viele andere Leute, die rauchen, dadurch wird es auch nicht gesunder.
1
#12 kiwandy86
30.4.13, 23:19
Ganz nett eure Kommentare zu lesen. Zuerst einmal nehme ich keine Backmischungen, nur wenn aus Zeitgründen mal schnell gehen muss. Da ich noch einen Teil davon hatte habe ich es einfach mal so ausprobiert und das Ergebniss hat mich eben überzeugt. Das ganze hat mal eben 15 min länger gedauert als sonst. Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden wie er es macht. Bei fertig gekauftem Brot weiss ich auch nicht was drin ist, auch Biobrot. Und ich habe festgestell das mein selbstgebackenes länger hält als fertig gekauftes, egal ob selstgemischte Mehle oder Backmischungen.

Viele Grüße
kiwandy :-)
#13
3.10.13, 20:43
@kiwandy86: Jawohl, das hast Du schön gesagt - genau so ist es.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen