Bauernfrühstück

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 150 g Leberwurst
  • 150 g Blutwurst
  • (die Menge der Wurst ist variabel)
  • 1 Zwiebelchen
  • 1 - 2 Eier
  • lecker Gürkchen

Zubereitung

In einer größeren Pfanne die kleingeschnittene Zwiebel glasig anbraten (wenig Fett, Butter o. dgl. verwenden). Anschließend die Blut- und Leberwurst (ohne Pelle) in die Pfanne und das Ganze zu einem Brei zerschmelzen lassen. Nach dem Anrichten auf einem Teller noch Spiegeleier bereiten und auf den Wurstbrei geben. Wer mag natürlich auch lecker Gürkchen. Das Ganze sieht nicht besonders schön aus, schmeckt aber an einem kalten Wintertag, macht satt und hat tausende von Kalorien. Am besten schmeckt altbackenes Schwarzbrot dazu und ein dunkles Bier. Hardcorefresser können dazu natürlich auch Kartoffelbrei oder Bratkartoffeln als Beilage verwenden.

Von
Eingestellt am
Themen: Frühstück

9 Kommentare


#1
10.10.05, 21:03
hmmm
1
#2 Jörg
19.1.06, 11:30
Also bei uns im Norden bezeichnet man mit Bauernfrühstück etwas anderes:
Eine Handvoll Bauernspeckwürfel und eine gewürfelte Zwiebel anbraten, dann vorgekochte geschnittene Kartoffeln dazugeben (werden dann Bratkartoffeln ;) ). Eier in einer Schüssel verrühren und über die gebratenen Kartoffeln geben. Das ganze schön vermischen und mit einer Gewürzgurke servieren.
1
#3 hausmann
13.10.06, 09:31
das ist kein bauernfrühstück sondern himmel und hölle aber egal das schmeckt
1
#4 Fey
15.3.07, 18:10
Sorry, aber Bauernfrühstück ist m.E. doch eigentlich was ganz andres, oder? Ich kenns als Bratkartoffeln mit gestocktem Rührei drüber, mit rohem Schinken und Gewürzgurken dazu. Diese Variante klingt irgendwie sehr...seltsam. ;)
#5 die mary
16.3.07, 08:29
ich als ossi kann nur eins dazu sagen...
dieser wurstbrei heißt bei uns "tote oma" und wird eigentlich mit sauerkraut und kartoffeln gegessen.
#6 Marina
17.3.07, 23:37
- Fey
es gibt 84 Mrd. Bauern auf diesem Kontinent, und die werden doch wohl nicht alle das gleiche frühstücken.
#7 mandymaus
5.2.09, 17:24
Hallo,
also ich kenn das Bauernfrühstück mit Kartoffeln aber ohne Blutwurst und ohne Leberwurst.
Mag sein das es schmeckt aber ich kann es mir nicht vorstellen!!!!!
#8 marita
10.7.09, 17:35
Also wir haben es heute Mittag probiert und es kommt super an .aber es ist stark gesalzen ,kann das an der Wurst liegen?
#9
16.2.10, 23:05
Das iss zwar kein Bauernfrühstück, aber bei uns in Nordhessen gibts das mit Kartoffelbrei und Gurke. Und das schmeckt einfach nur himmlisch. Also: Fünf Sterne für das Rezept.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen