Bei Erkältung: Japanisches Heilpflanzenöl & aufsteigendes Fußbad

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei Erkältung, abends direkt vor dem Ins-Bett-Gehen beide Füße in eine entsprechend große Wanne / Schüssel mit warmem Wasser stellen. Diese Art Fußbad nennt man "aufsteigend", weil die Temperatur des Wassers alle 2 Minuten erhöht wird:

Man beginne mit lauwarmen Wasser, in das einige Tropfen Japanisches Heilpflanzenöl (Pfefferminzöl) gegeben werden. Die darin befindlichen ätherischen Öle dringen über die Haut in den Körper ein und verbreiten dort ihre stimulierende Wirkung. Neben die Wanne / Schüssel für das Fußbad stelle ich mir zu Beginn siedend heißes Wasser "auf Vorrat". Nach zwei Minuten, (das Wasser in der Wanne / Schüssel ist schon langsam abgekühlt), heißes Wasser hinzugießen und so die Temperatur erhöhen. Wieder zwei Minuten die Füße baden, dann wieder heißes Wasser hinzugießen... Diese Prozedur insgesamt 10 Minuten lang durchführen, bis zum Schluss die Füße einigermaßen rot und wunderbar stark durchblutet sind. Dann die Füße mit einem bereit liegenden Handtuch trocknen und sofort ab ins Bett... wunderbar: Die Füße sind warm, der ganze Körper fühlt sich wie massiert an und das Pfefferminzöl entfaltet gerade im warmen Bett seine volle Wirkung! Morgens ist man wie neugeboren!

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


1
#1 Icki
4.10.12, 09:57
Oh, kenn ich noch gar nicht, probier ich aus, wenn ich eine ausreichend große Wanne auftreiben sollte (muss ja größer sein als bei normalem Fußbad, damits beim Hinzugießen nicht überläuft)... wenn du das gerade noch kochende Wasser hinzugießt, nimmst du wahrscheinlich die Füße kurz raus, oder? Die verschieden temperierten Wasser mischen sich ja nicht sofort...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen