Benutzte Einmal-Gummi-Handschuhe weiterverwenden

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei der Essenszubereitung benutze ich oft dünne Einmal-Gummi-Handschuhe. Meist sind sie tatsächlich nach einmal Tragen so krumpelig und verfärbt, dass ich sie eigentlich wegwerfen würde. Jedenfalls möchte ich sie nicht noch mal in der Küche zur Zubereitung von Essen tragen. Wenn keine (größeren) Löcher drin sind, hebe ich sie aber auf, bis ich zum Beispiel das Klo oder Schuhe putze. Anschließend ohne schlechtes Gewissen ab damit in den Müll.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


1
#1
28.7.12, 09:34
Mach ich auch so. Je nach dem Was ich zubereite, benutze ich neuerdings die Handschuhe. Nach Gebrauch werden die unterm Wasser gereinigt und getrocknet. Für Gartenarbeit oder Katzentoilette reinigen sind die immer noch gut
6
#2
28.7.12, 16:39
Wenn ich diese Handschuhe lediglich zum Zwiebelschneiden usw. benutzt habe, sehe ich keinen Grund, die Dinger nicht nochmal in der Küche zu verwenden. Ich säubere sie wie beim Händewaschen und trockne sie ab. Dann werden sie zum weiterverwenden in der Schublade gelagert.

Meine Hände wasche ich schließlich auch nur ab und muss sie danach weiterhin zur Essenszubereitung benutzen. :o))
#3
29.7.12, 10:36
@mops & eifelgold
Das mache ich auch so - wenig benutze Handschuhe verwende ich mehrmals. Ich hänge sie mit einem kleinen Magneten an den Boden einer Pfanne, die in meiner Küche hängt. Das ist ein sehr hübscher Anblick :-)) und sie trocknen gut.
2
#4
29.7.12, 18:37
Frage: Wenn ich die Dinger ausziehe, sind sie stets auf links. Die sitzen so eng, dass es echt mühsam wäre, die Finger da anders einzelnd rauszubekommen bzw. sie zerreißen dabei. Außerdem schwitze ich in ihnen und dann wären sie auch noch von innen feucht...
Geht es euch anders oder wie macht ihr das?
2
#5
29.7.12, 20:48
@ElRaSaJo: Meine Handschuhe sind nicht so eng, daher kenne ich dein Problem nicht aus eigener Anschauung. Aber mir fällt dazu Folgendes ein: Die Handschuhe von außen gründlich trocknen, dann beim Ausziehen absichtlich auf links ziehen. Falls das nicht perfekt klappt, kurz hineinpusten wie in einen Luftballon. Dann stülpen sich alle Finger um. Und den Handschuh kannst du ja dann nochmal anziehen - bloß eben von links. Es gibt bei den Einmalhanschuhen ja keinen Unterschied zwischen innen und außen. Und der Schweiß aus dem Inneren kann so auch trocknen.
#6
29.7.12, 21:35
@Betzi_K: Genau so! Auch bei den etwas dickeren Handschuhen, die sehr eng sitzen und sich beim Ausziehen auf links drehen, macht man das so. Erst trocknen lassen, dann den Handtellerbereich umstülpen, oberen Rand zusammenhalten und reinpusten, schon Sind die Handschuhe wieder auf rechts!
#7
30.7.12, 13:10
@Betzi_K: Das werde ich mal ausprobieren. Danke! :)
#8
2.10.12, 10:28
Wenn die Handschuhe zusammenkleben einfach etwas Maismehl hineingeben durchschütteln dann kann man sie noch einmal verwenden
#9
5.11.12, 15:03
Also ich brauche in der Küche??? keine Handschuhe vor dem kochen Wäsche ich mir gründlich die Hände und dann geht das schon
#10
5.11.12, 15:12
@girl-2000: Das hat nicht unbedingt nur mit Hygiene zu tun, aber manche mögen bestimmte Gerüche nicht an den Händen, z.B. Zwiebel, und ziehen deshalb beim Schneiden Handschuhe an. Oder beim Chili Schneiden, da ist es sehr nützlich.
#11
22.7.13, 23:38
@girl-2000: ein ( für mich) wichtiger Anlaß Handschuhe in der Küche zu tragen ist das Schneiden meiner Habaneros.
Die sind so scharf - da sind Handschuhe wirklich angebracht. Ach ja - und "Zwiebelfinger" kann man so auch gut vermeiden ;-)
#12
23.7.13, 00:10
Ich verwende diese Handschuhe nicht so oft. Aber bei manchen Lebensmittel sind sie sehr hilfreich.
Und da "Herr Aldi" ab und an diese in einen Karon mit großer Stückzahl anbietet, benutze ich sie auch nur einmal.
Handschuhe mit denen ich Zwiebel geschnitten habe, möchte ich nicht so gerne in meiner Küchenschublade aufheben.
Der Geruch der Handschuhe ansich reicht schon aus, sie luftig aufzuheben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen