"Betrunkenes" Hähnchen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für ein betrunkenes Hähnchen braucht ihr:

  • 1 frisches oder tiefgefrorenes Hähnchen von ca. 1000 g
  •  Salz, Pfeffer
  •  2-3 EL Pflanzenöl
  •  125 g Tomaten
  •  250 g frische Champignos
  •  1/8 L Wasser
  •  1/8 L herber Weißwein
  •  1 EL Mehl
  •  2 EL Dosenmilch
  •  1 Schuss Cognac (1-2 Schnapsgläser)

Zubereitung:

  1. Hähnchen (tiefgekühltes auftauen) Pflanzenöl im Topf oder Bräter erhitzen, Hähnchen darin 10 Minuten rundherum anbraten.
  2. Deckel auflegen und etwa 15 Minuten schmoren lassen, Tomaten überbrühen und abziehen (Stengelansätze rausschneiden), dann in Scheiben schneiden...die Champignons putzen, waschen und auch in Scheiben schneiden.
  3. Dann zuerst die Champignons zum Hähnchen geben und kurz mitschmoren, danach die Tomaten zufügen und alles gut durchschmoren lassen. Nun Wasser und Weißwein zugießen und ca. 20 Minuten garen.
  4. Hähnchen aus dem Topf nehmen und in Portionsstücke teilen, in einer vorgewärmten Schüssel anrichten.
  5. Mehl mit Dosenmilch vermischen, einen gehörigen Schuss Cognac zufügen (damit das Huhn auch schön betrunken wird) und binden.
  6. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und die Soße über das Hähnchen gießen!

Dazu passt prima Reis und ein schöner frischer Salat sowie ein gutes Glas Weißwein, denn nicht nur das Huhn soll es gut damit haben.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 Ribbit
16.2.12, 13:47
Hallo DarkAngel, fehlt da was im Rezept?

Ich verstehe es so:
- Hähnchen 10 min in Öl anbraten
- dann 15 min schmoren lassen ..... aber dann ist es schon sehr dunkel, oder? Kommt da Wasser dazu, damit es schmort? sonst brät es ja einfach weiter...

Grüßle :)
#2
16.2.12, 15:05
Hallo Ribbit.........ja sorry, hatte das nicht extra dazugeschrieben, also das Huhn muss natürlich nach dem Anbraten, abgelöscht werden mit Wasser und dann erst Deckel drauf und schmoren lassen-----

l.G. ;) und danke für Hinweis
1
#3 Ribbit
16.2.12, 15:31
alles klar.... ich werd noch ein paar zwiebel- und knobiwürfel kurz mitbraten :-) ohne die läuft bei mir fast nix.
1
#4
6.8.13, 07:20
Ja, unbedingt vorher Zwiebel, Knoblauch mit anbraten ;) und ich würde den Gickel auch salzen, sonst zieht das nicht ins Fleisch rein - aber das ist Geschmackssache ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen