Bierwürstchen

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man grillt, vorher die Würstchen in Bier wenden und einstechen mit einer Gabel, dann platzen sie nicht.

Von
Eingestellt am


8 Kommentare


#1
28.10.04, 08:06
und dann hält dich die polente an und fragt warum..haben sie eine Fahne? Und wenn dann die Antwort kommt ..von einem Würstchen..dann nehmen die dich sofort mit:) aber coole Idee werde mir heute Abend einPromillewürstchen reinhauen..HICKS !!!!
#2
28.10.04, 10:05
das bißchen Allohohl verdunstet doch auf dem Grill, also ganz gefahrlos auch für Kraftfahrer.
#3 Uli
28.10.04, 18:56
Tipp ist Quatsch, da...

1.)
Angestochene Würste werden trocken, da der ganze Saft ausläuft.

2.)
Kurz in Bier tauchen bringt rein gar nichts... Ein Steak taucht man auch nicht nur in die Marinade, sondern lässt es einen Tag -oder länger- ziehen.

3.)
Wenn Würste platzen ist der Grill zu heiß, oder die Würste zu lange drauf.
#4 Grillmaster
29.10.04, 09:32
he uli:
1.) Grillwürste sollten innen keinen Saft haben sondern eher mager sein
2.) GUTE STEAKS NIEEE MARINIEREN!!!! einfach aufn Grill schmeissen, kurz auf beiden Seiten anbraten und dann den Geschmack des FLEISCHES geniessen!!!
3.) magere Grillwürste auf beiden Seiten einschneiden (quer, diagonal oder wie auch immer) und ganz normal grillen

MAHLZEIT
#5
1.11.04, 07:57
Das machen vielleicht die Fischköppe und Muschelschubser so, mag ja sein.

Wenn Du das in Bayern machst, setzen Dich die Gastgeber relativ schnell auf die Straße.

Mal im Ernst: Wer in aller Welt ißt aufgeschlitze Bratwürste?

Jede Wurst hat Saft in sich, oder sind Deine aus Pulver? Noch nie was von Fleichsaft gehört? Das hat nichts mit Fett zu tun.

Suche soch mal bei Google danach...
#6 Karl-Heinzi
6.11.04, 13:11
Ein 'echtes' Steak wird bei großer Hitze auf einer Seite angebraten, bis sich auf der oberen Seite kleine Tropfen des 'Fleischsaftes' bilden. Dann umdrehen und den Vorgang wiederholen. Fertig.

Die Haut von Würsten darf nicht zerstört werden, da dann Wasser und Fett auslaufen. Dann verliert die Wurst an Geschmack, wird schrumpelig, trocken und ist nur noch ein Fall für das Stadtfest. Dor sind derartige 'Trockenwürste' des öfteren anzutreffen.

Anbei muss ich noch folgendes bemerken: Wenn (Brat-)Würste platzen, macht man etwas falsch!

Hobbygrillern sei empfohlen, ihre Grillwaren mindestens einen Tag in die Marinade einzulegen, da nur dann das Fleisch den Geschmack annehmen wird. Wenn das Grillfleisch nur eintaucht und gegrillt, verbrennt die Marinade. Man könnte sich ein 'Eintauchen' also sparen, da überflüssig.

Leider konnte ich dem Tip nur eine 1 geben, da wirklich gar nichts korrekt ist.

Viele Grüße von einem versierten Koch
#7 Uli (Bayern)
6.11.04, 13:21
@ Grill-"Master" :-))))

Dein Körper besteht zu 90% aus Wasser. Warum sollte das bei anderen Lebewesen anders sein?

Eine Bratwurst sollte keinen Fleischsaft enthalten? Da fehlen mir die Worte, sorry.

Besuche doch mal einen Kurz an der VHS, der das Thema "Kochen & Backen" behandelt.

Dort werden sie geholfen, und erstrecht Deinen -armen- Gästen!

MAHLZEIT!
1
#8
12.5.12, 10:44
Nummer 5 ich esse generell aufgeschlitze Würstchen und das bissel Fett was da rausläuft ist meiner Galle eh zuviel, und mir ist das schnurz wie das andre machen, sondern freue mich immer wieder neue Ideen, oder Varianten alter Ideen zu lesen. Guten Hunger Leute :) Auf die Würstchen los!!! ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen