Biskuitteig

Jetzt bewerten:
1,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Biskuitteig enthält im Vergleich zum Rührteig im allgemeinen kein Fett, aber mehr Eier. Er muss sehr sorgfältig gerührt werden, deswegen erkläre ich die Methode der Teigzubereitung hier nochmal ganz genau.

Ganze Eier, warmes Wasser und Geschmackszutaten werden je nachdem, wie es im Rezept steht in eine Rührschüssel gegeben.

Ihr müsst die Zutaten so lange mit dem Rührbesen verrühren, bis die Masse schaumig ist. Unter Rühren (auf höchster Stufe) wird der Zucker hinzugegeben. Die Masse so lange rühren bis sie cremig glänzend ist.

Jetzt erst wird das Mehl mit dem Backpulver und eventuell auch Kakao vermischt, auf die Masse gesiebt, und auf niedriger Stufe kurz untermengt. Der glatte Teig darf keine Mehlklümpchen haben.

Er kann jetzt in eine vorbereitete Form, oder auf ein Backblech gefüllt werden. Glattstreichen und sofort backen. Biskuitteig wird für Tortenböden und Kuchenrollen verwendet.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


6
#1
5.11.13, 02:16
Wo ist hier der Tip?
4
#2 mayan
5.11.13, 08:11
Ach Bossi, weißt du, das steht doch nun wirklich in jedem Backbuch drin, auf Biscuit-apart-Packungen und und und. Beim Hefetetig hab ich nichts geschrieben, aber willst du jetzt alle sattsam bekannten Teige hier erklären? Deine originellen Kochrezepte gefallen mir besser.
3
#3
5.11.13, 08:31
Sollte es hier nicht um besondere Tipps, Tricks und Rezepte gehen ?
Solche Grundrezepte findet man auf jedem Backpulver oder Vanillezucker Tütchen.
4
#4
5.11.13, 20:20
ergänzender Hinweis: wenn man Biskuitteig mithilfe einer Spritztüte mit grosser Öffnung in Streifen auf Backpapier drapiert erhält man luftige Löffelbiskuits ... bitte höchstens 10 Min. backen, die dürfen auf keinen Fall braun werden
3
#5 mayan
6.11.13, 08:03
@Agnetha: DAS ist ein Tipp! Werde ich mir merken!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen