Blätterteig mit Rosenkohl-Paprika-Tomaten & gekochtem Schinken

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Ich habe heute abend mit meinen Kindern etwas ausprobiert, das uns so gut geschmeckt hat, dass wir es bestimmt bald wieder essen werden.

Daher möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten, vielleicht ist da ja auch was für euch?

Zutaten für ein Blech (3-4 Personen)

  • 1 Packung Blätterteig (frisch, Kühlregal)
  • 3 Paprikaschoten (rot, grün, gelb)
  • 1 Beutel Rosenkohl , tiefgekühlt
  • 3 Tomaten
  • 200g gekochten Schinken
  • 2 Eier
  • 2 Becher Schlagsahne
  • Gewürze nach Geschmack

Zubereitung

Eigentlich wollten wir Pizza machen, aber dann fiel mir ein, dass wir noch eine Rolle frischen Blätterteig auf Backpapier gerollt (gibt es im Kühlregal) im Kühlschrank hatten.

Den haben wir aufs Backblech getan, dann 1 Beutel tiefgefrorenen Rosenkohl leicht gesalzen (man kann aber auch frischen nehmen) etwa 5 Minuten in der Mikrowelle aufgetaut und dann auf den Blätterteig gegeben. Die Paprika werden gewaschen und gewürfelt und darüber verteilt. Dann noch die Tomaten in Scheiben schneiden und ebenfalls auf dem Blech verteilen und den in Streifen geschnittenen Kochschinken hinzufügen (nicht unbedingt notwendig - kann man auch weglassen, wer keinen Schinken mag).

Die Schlagsahne mit den Eiern verrühren, mit Salz, Pfeffer, Paprika und evtl. Pizzagewürz oder Basilikum (je nach Geschmack) würzen und dann den geriebenen Käse dazugeben und umrühren. Die Mischung über das Gemüse gießen und im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten bei ca. 200 Grad backen. (Backvorgang beobachten - nicht zu dunkel werden lassen. Jeder Ofen ist anders.)

Noch heiß servieren.

Dieses Rezept ist nur eine Anregung. Sicherlich schmeckt es mit anderen Gemüsesorten auch sehr gut. Wir haben einfach das genommen, was im Haus war. Jeder kann natürlich selbst ausprobieren, was ihm schmeckt.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 immergeradeaus@yahoo.de
5.1.10, 19:08
Wunderbares Rezept und wie aus dem echten Leben.....meine Tochter hatte
den gekochten Schinken verdunsten lassen und natürlich mit ihren 17 Jahren keinerlei
Schimmer, dass sie so etwas auf dem Einkaufszettel vermerkt....kennt das jemand???
(anybody out there?) Also wurde das wunderbare Rezept mit Lachsersatz plus noch ein Rest geräuchertem Lachs versehen........ein Traum
#2
8.1.10, 19:49
@immergeradeaus@yahoo.de:

Das möchte ich auch mal ausprobieren! Mit geräuchertem Lachs schmeckt es bestimmt sehr lecker - aber was ist denn Lachsersatz (habe ich noch nie gehört?)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen