Als Muttertagsgeschenk, zum Geschwistergeburtstag oder für das Enkelkind zur späteren Erinnerung? Es gibt so viele Möglichkeiten, liebevoll an gute alte Zeiten zu erinnern oder erinnert zu werden.
4

Bleibende schöne Erinnerung an die Kindheit

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe mich beschenkt: Mit einer Collage, die ich aus alten Erinnerungsstücken an meine Kindheit gebastelt habe.

Angeregt durch einen vorherigen Tipp mit alten Löffeln hier auf Frag-Mutti kam mir mein altes silbernes Kinderbesteck wieder in den Sinn, das seit Jahrzehnten in einer Schublade lag. Daraus entstand ein “Erinnerungsobjekt”, das jetzt seinen festen Platz in Sichtweite hat.

Ich persönlich habe dafür folgende Dinge verwendet:

  • mein silbernes Kinderbesteck
  • ein altes Foto mit meinen Eltern und mir
  • eine von meiner Mutter gehäkelte Spitzenborte, die die Küchenschankregale in meinem Elternhaus zierten
  • die Fotokopie eines alten zum geplantem Objekt passenden Kinderliedes
  • ein entsprechend großer Fotorahmen, bevorzugt alt oder auf alt gemacht (Shabby chic)
  • Perlen, Herzchen, Schleifenband – ja nach Geschmack
  • Filzklebepads
  • Heißklebepistole

Das fertige Objekt ist überwiegend selbsterklärend:

  1. Ein passender Liedertext mit Noten wird wie die alte Häkelborte gerahmt. (Die gehäkelte Borte war sehr lang. Um sie nicht zerschneiden zu müssen, habe ich den Rest auf der Rückseite zusammengerafft.)
  2. Die einzelnen Besteckteile habe ich mit Hilfe der Klebepistole zusammengefügt.
  3. In die Löffelmulde klebte ich zur Begradigung der Wölbung einen Filzgleiter, damit das Foto besser aufliegt.
  4. Das wird auf das Außenglas geklebt (Heißkleber kann jederzeit mühelos entfernt werden).
  5. Perlen und Schleifenband verzieren das Besteck.

Das Musikstück habe ich im Internet gefunden und füge es zum Ausdrucken bei Bedarf als Tippfoto Bild Nr. 3 bei.

Mir gefällt die Idee, alte Erinnerungsstücke in Szene zu setzen und auch zu meinem modernen reduzierten Wohnstil mag ich solche Kontraste sehr gerne.

Außerdem sind mir Dinge aus meiner Jugend sehr wichtig und werden stets liebevoll verehrt.

Vielleicht mag ja der ein oder andere die Idee aufgreifen und entsprechend abändern: Als Muttertagsgeschenk, zum Geschwistergeburtstag oder für das Enkelkind zur späteren Erinnerung? Es gibt so viele Möglichkeiten, liebevoll an gute alte Zeiten zu erinnern oder erinnert zu werden.

Dazu hier noch ein Zusatztipp:

Als mich meine sehr viel älteren kanadischen Schwestern im letzten Sommer besuchten und wir uns vermutlich zum letzten mal alle gemeinsam getroffen haben, ließ ich u. a. für jede von uns Tassen zur Erinnerung drucken:

Mit einem alten Foto, auf dem wir alle vier zu sehen sind. Ich füge es als Zusatztipp für sehr persönliche Geschenke meinen Tippfotos bei.

Die Idee, Tassen bedrucken zu lassen, ist natürlich nicht neu, aber manchmal muss man daran erinnert werden, womit man ohne großen Aufwand sehr viel Freude bereiten kann.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

25 Kommentare


4
#1
9.5.18, 02:33
Wunderschön!
3
#2
9.5.18, 08:07
An den Tipp zum Silberbesteck und die weiteren Vorschläge kann ich mich auch noch erinnern. 
Tolle Idee mit dem Silberbesteck und vor allem die Idee, sich selbst zu beschenken. Man selbst weiß doch am besten, was einem gefällt. Das Basteln hat gleich zwei Effekte. Während dessen werden schon Glückshormone ausgeschüttet und am Ergebnis kann man sich dann auch noch freuen 
Niedlich auch die kleine xSdeluxe!😇
2
#3
9.5.18, 08:39
Tolle Idee. Leider besitze ich aber kein Silberbesteck aus meiner Kindheit. Sonst würde ich das ganz bestimmt  nachmachen .
2
#4
9.5.18, 09:03
@Orgafrau: Das Silberbesteck ist ja kein Muss, ein Schnuller, ein Baby-Rasselchen, der abgeliebte Teddy oder ein Puppenstubenpüppchen kann man ja auch nehmen. Ich vermute mal dreist und frech, dass die TE keine Bastelvorschrift hier einstellen wollte, sondern die Fantasie anregen.

Ich finde den Tipp gut und die vorgestellte Ausführung ausgesprochen geschmackvoll.
1
#5
9.5.18, 09:24
@whirlwind: Ausser Fotos habe ich nichts mehr aus meiner Kindheit.
1
#6
9.5.18, 09:35
Tolle Idee 😊 👍
6
#7
9.5.18, 11:09
Aber Fotos lassen sich doch auch in einer gerahmten Kollage schön zusammenstellen!
Und wenn keine Gegenstände mehr aus der eigenen Kindheit vorhanden sind - oft findet man auf Flohmärkten Gegenstände, die zumindest aus der Zeit der eigenen Kindheit/Jugend stammen und an sie erinnern (ich denke da spontan z.B. an eine Single-Schallplatte mit dem Lieblingslied, oder alte Ansichtskarten von Orten, wo man in der Kindheit mit den Eltern war). Wer als Kind mit den Eltern oft und gerne an der See war, kann auch eine gefundene Muschel hinzufügen, eine Feder von einer Möwe, Treibholz und ein kleines Gläschen mit Sand (ob dies aus der eigenen Kindheit stammt oder im letzten Jahr eingesammelt wurde, ist letztendlich gleichgültig, auf den Erinnerungswert kommt es an).
TE hat auch nicht geschrieben, dass es Erinnerungsstücke aus der Kindheit sein  m ü s s e n, die aus dem dunklen Dasein in irgendwelchen Kisten ans Licht geholt und hübsch präsentiert werden sollen. Den Tipp kann man doch gut erweitern auf Gegenstände aus dem letzten Urlaub, auf Erinnerungen an die eigenen Kinder u.a. - eben alles, was zu einer bestimmten Zeit an eine bestimmte Begebenheit erinnert und nicht vergessen werden soll.
2
#8
9.5.18, 11:13
@whirlwind: Damit hast du natürch Recht mit. Die Idee ansich finde ich ja auch ganz toll.
1
#9
9.5.18, 11:15
Finde ich eine tolle Idee! Ich glaub ich hab nur noch kaum Sachen von damals 😀
1
#10
9.5.18, 11:40
Das ist wirklich eine wunderschöne Idee!!
1
#11
9.5.18, 13:15
Wenn ich auf die Suche nach schönen Erinnerungsstücken gehe, die sich auch noch gut kombinieren lassen, werde ich bestimmt fündig. Ich bin auch so ein Mensch, der Dinge aus der Kindheit sehr schätzt und sie hütet.
Schöne Idee!
1
#12
9.5.18, 13:56
Ich bin ganz begeistert von dieser schönen Idee!
1
#13
9.5.18, 18:47
Eine echt hübsche Idee 👍!
Vor allem das Besteck gefällt mir ausgesprochen gut .
1
#14
9.5.18, 20:32
Lieben Dank für die durchweg positive Resonanz. Es freut mich sehr.🤗
1
#15
9.5.18, 20:33
@whirlwind: #7
Gute Vorschläge und Anregungen 👍
1
#16
9.5.18, 20:33
@Mafalda: #2
Ganz lieben Dank für das süße Kompliment.
4
#17
9.5.18, 21:41
Sehr schön & kreativ! So erinnert man sich gerne an seine Kindheit zurück!
1
#18
10.5.18, 13:05
Was für eine sehr hübsche Idee. Darauf muss man erst mal kommen. Danke, xldeluxe_reloaded.
Übrigens habe ich, trotz vieler Umzüge, noch meine eigenen Lauflernschuhe aus den 60ern.
3
#19
10.5.18, 20:35
@DaCapo: 
Dass ich all diese und noch viele Erinnerungsstücke an meine Kindheit habe, verdanke ich meiner Mutter:

Meine erste Fibel mit "Mengenlehre" (Schulbuch), Briefe an meine Eltern von einer Klassenfahrt, Postkarten, meine Lauflernschuhe (@Saxonia 👍) , meine Schwimmabzeichen, Puppenhauseinrichtung, Kolophonium meines ersten Violinenbogens, die Puppe aus meiner Schultüte zur Einschulung mit gehäkelter Puppenkleidung........

Dass ich all das noch habe, verdanke ich nur ihr. Zum einen, weil sie es aufbewahrt hat und zum anderen, weil sie mich lehrte, es zu hüten, zu schützen und zu schätzen.
2
#20
10.5.18, 21:26
# 19 xldeluxe_reloaded :
Da hast du ja einen echten Schatz ☺ - unbezahlbar 👍!!
Schön , wenn man solche "Meilensteine" aus der Kindheit so in Ehren hält !
2
#21
11.5.18, 20:17
Eine wunderbare Idee 😊
1
#22
13.5.18, 07:02
Das ist eine sehr schöne Idee, ich habe leider auch nur noch alte Fotos. 
2
#23
13.5.18, 14:16
Eine schöne unbezahlbare Erinnerung kann so geschaffen werden.
Leider hat meine Mutter alles entsorgt sobald es  nicht mehr benötigt wurde.
Für meinen Sohn habe ich einen großen Koffer indem ich seine Erinnerungen aufbewahre.
Wenn er irgendwann ein mal heiratet werde ich ihm daraus etwas basteln. Den Tipp werde ich ausdrucken und mit im Koffer legen damit dieser nicht i Vergessenheit gerät. 
Vielen Dank dafür.👍
2
#24
13.5.18, 19:44
Wunderschoener Tipp,  sehr liebe-und geschmackvoll dargestellt. 👏 Ich selbst habe alte Stick-und Haekelarbeiten meiner Mutti in Bilderrahmen einrahmen lassen und im Haus aufgehaengt,🙂
#25
13.5.18, 20:13
@susi02: 
Das ist eine sehr gute Idee, damit ein Tipp nicht in Vergessenheit gerät. Es ehrt und freut mich natürlich besonders, dass es u.a. mein Tipp in die Erinnerungskiste Deines Sohnes schafft. 👍

Meine Mutter hat uns vier Geschwistern zu jedem Anlass Karten gestickt. Diese vielen Oster-, Geburtstags- und Weihnachtskarten habe ich auch alle gerahmt . Sie hängen an der Kopfseite im Treppenhaus und ich schaue jedes mal, wenn ich die Treppe hinaufgehe, direkt darauf und erfreue mich daran.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen