Dübel mit spitzer Zange entfernen, z.B. Moltofill anrühren, in eine Sahneverziehrtüte einfüllen und die Löcher füllen. Kurz vor dem Trocknen mit einem feuchten Pinsel die Struktur wieder herstellen.

Bohrlöcher wieder füllen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man beim Auszug die Wände von Dübellöchern befreien will, hat sich folgendes bewährt (optimal bei verputzten Wänden): Dübel mit spitzer Zange entfernen, z.B. Moltofill anrühren, in eine Sahneverziehrtüte einfüllen und die Löcher füllen. Kurz vor dem Trocknen mit einem feuchten Pinsel die Struktur wieder herstellen.

Durch das benutzte der Sahnetüte wird das ganze Loch gefüllt und ist optimal verschlossen.

Von
Eingestellt am
Themen: Loch

7 Kommentare


#1 Julia
22.4.08, 19:04
Toller Tipp!!
#2 Erniebert
23.4.08, 16:25
Moltofill gibt es auch gebrauchsfertig in der Tube. Die Tubenspitze einfach auf das Dübelloch setzen und die Masse reindrücken, dann mit dem auf der Tube aufgesetzten Spachtel glattstreichen und fertig!
#3 Bruce
23.4.08, 16:35
Ich nehme immer Acryl und spritze es in die Löcher, das kann man dann mit Farbe überstreichen und die Verarbeitungszeit ist nicht so kurz.
#4
16.5.08, 15:51
Ich nehme Zahnpasta direkt aus der Tube.
#5 Christian
14.9.08, 00:36
Schön das ich diesen Tipp gefunden habe! Ich habe es nämlich bereits davor genauso gemacht, auch mit einer Sahnetüte die einen längliches Spritzrohr als Aufsatz hatte. Das hat wunderbar funktioniert. Es freut mich zu sehen das ich nicht der Einzige bin, der eine Sahnetüte zweckentfremdet.
#6 Lars
18.11.08, 17:03
Wenn man das Loch vorher mit Streichhölzern ein wenig auffüllt, trocknet die Spachtelmasse schneller ein. Dann kann man schneller übermalen und es beult sich gerade bei großen Löchern weniger ein.
#7 Mischi
30.3.10, 10:55
Abwandlung. Man nehme einen Spritzaufsatz einer Silikon/Acryl Dose und kürze ihn um das Gewinde mit der Lasche am breiten Ende. Dann in einen Gefrierbeutel in der Ecke ein kleines Loch machen (Ecke abschneiden). Loch muss kleiner sein, als der Spritzaufsatz Durchmesser hat. Spritzaufsatz vorsichtig von innen durch das Loch im Beutel schieben und mit Gaffa-Tape (graues Gewebeklebeband) fixieren. Fertig ist der Selbstbau-Spritzbeutel.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen