Bolognese-Muffins

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das ist mal was anderes, als die Bolo immer nur über die Pasta zu kippen und eine gute Resteverwertung noch dazu. Diese Muffins machen sich auch gut auf dem Party-Buffet. Vielleicht für die nächste Faschings- oder Geburtstagsfeier? Die Muffins schmecken warm oder kalt.

Eine nicht zu flüssige Bolognese zubereiten aus 200 g Hackfleisch und etwa 150 ml Flüssigkeit oder die vorhandene Bolo durch ein Sieb abgießen, damit sie nicht zu flüssig ist. In der Zwischenzeit einen Pizzateig zubereiten oder fertigen Teig aus dem Kühlregal verwenden und in 12 Stücke teilen. Ein Muffinblech fetten und die Vertiefungen mit dem Teig auskleiden, es darf ruhig noch Teig überstehen. Eine rote Paprika würfeln und zur Bolo geben, darin weich kochen. Topf von der Herdplatte nehmen und je 100 g Erbsen und Mais unterrühren. 100 g Schafkäse würfeln und untermischen. Den Hack-Gemüse-Mix auf die mit Teig ausgekleideten Mulden verteilen und im Backofen bei mittlerer Temperatur 25 Minuten backen. Vor dem herausnehmen aus der Muffinform die Muffins noch mindestens 10 Minuten ruhen lassen.

Ihr könnt natürlich auch den Schafskäse durch anderen Käse ersetzen oder gleich geriebenen Käse unterrühren.

Das gibt auch ein leckeres Mittagessen mit Salat für 4 Personen. Für Parties empfehle ich die Zubereitung der doppelten Menge Muffins.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
9.2.12, 20:52
Stelle ich mir auch gut mit Blätterteig vor, ob das auch geht?
#2
9.2.12, 21:32
@henrike: Ich denke doch, warum nicht? Allerdings wäre es möglich, dass der Blätterteig vielleicht schneller durchweicht.
#3 Pumukel77
9.2.12, 21:38
@henrike: Ich glaube nicht, der geht dann nicht hoch und bleibt so "roh". Hab da keine guten Erfahrungen mit.
#4
9.2.12, 23:27
@Pumukel77 und mops, danke euch beiden.
#5
9.2.12, 23:59
oh leeeeecker. ich sabber mir gleich auf die tastatur ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen