Bratapfel mit Amarettokirschen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zur Adventzeit sind Bratäpfel bei uns sehr beliebt. Ich bereite sie folgendermaßen zu.

  1. Schon zeitig besorge ich mir Schattenmorellen in Gläsern, von denen ich den Saft abgieße und mit Amaretto wieder auffülle. Diese stehen dann mindestens 4 Wochen vorher schon parat.
  2. Dann die Bratäfel wie üblich vorbereiten und jeweils in einen kleinen Römertopf über ein Teelicht setzen.
  3. Ich fülle die Äpfel dann meist noch mit Mandelsplittern und Rosinen (wer's mag).
  4. Darüber kommen dann die Amarettokirschen und los geht's.
  5. Das Teelicht braucht meist eine bis eineinhalb Stunden.

Der Duft erfüllt das ganze Zimmer und während der Apfel brutzelt, werden Geschichten erzählt, bis dann alle gemeinsam den leckeren Apfel verspeisen. Urgemütlich und zudem sehr lecker.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


1
#1
13.11.12, 22:12
Oh das klingt echt super lecker! Werd ich am WE gleich ausprobieren! Danke für den Tip!
1
#2
13.11.12, 23:30
Wow, das mit den Schattenmorellen in Amaretto ist ja schon ein "Tipp im Tipp"! Sicher auch toll für belgische Waffeln. Kriegst einen Daumen nach oben von mir. Ich mach die Bratäpfel zwar im Backofen, aber das ist ja jedem selbst überlassen.

Wie lange müssen denn die Kirschen mindestens im Amaretto ziehen, bevor man sie verwendet?
1
#3
13.11.12, 23:53
Das hört sich super lecker an. Ich kenne das nur mit Marzipan. Aber das mit den Kirschen und dem Amaretto ist sehr verlockend. Danke für dieses tolle Rezept.
1
#4
14.11.12, 06:48
@HörAufDeinHerz: Das ist reine Geschmacksache, aber unter einer Woche lasse ich sie nie stehen, eher länger (siehe Tipp).
Übrigens schmecken die Amarettokirschen auch gut über Vanillepudding oder im Früchtetee....
1
#5 Dora
9.11.13, 08:15
Wieder ein guter Tipp für die kalte Jahreszeit und tut sicher gut nach einem langen Winterspaziergang :-)
Da muss ich mal schauen, ob ich noch Schattenmorellen im Keller habe, aber Amaretto muss ich erst besorgen :-)
Bis jetzt lässt die Kälte ja noch ein bisschen auf sich warten, obwohl ich sie nicht vermisse.
#6
9.11.13, 08:42
danke @Kampfente,

für den nächsten Kartenspiel-Nachmittag eine super leckere Idee ...

schönes Wochenende
2
#7
9.11.13, 09:34
Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen ...


@Kampfente

Was machst Du mit dem Saft der Schattenmorellen?

"2. Dann die Bratäfel wie üblich vorbereiten und jeweils in einen kleinen Römertopf über ein Teelicht setzen."

Verwirrt: Verstehe ich es richtig, daß jeder Apfel seinen eigenen Römertopf hat?
Wo bekommt man denn die her? Und dann auch noch das passende Untergestell?
#8
9.11.13, 10:40
Hallo, was heisst 'vorbereiten wie gehabt'? schälen, Kerngehäuse ausstechen, mit Zitrone beträufeln, kommen da noch Gewürze dran???
Um genaue Info bin ich dankbar.
2
#9 primeline
9.11.13, 10:49
@Teddy: Amazon, Bratapfelbräter. Wenn ich Kirsch-Streuselkuchen backe habe ich Saft von 3 Gläsern, der wird getrunken.
2
#10
9.11.13, 11:05
@primeline: danke primeline, dass du mir die Erklärung abgenommen hast.
Wir trineken den Saft auch meist, wenn man nicht gerade anderweitige Verwendung dafür hat (z.B. einen guten Schluck in die Bratensoße versenken).
Ich habe diese kleinen Römertöpfe irgendwann mal bei Karstadt gefunden und gleich für jedes Familienmitglied einen mitgebracht.
Allen ein schönes Wochenende und guten Appetit.
#11 Schnuff
9.11.13, 12:56
der Tipp hört sich super lecker an.Am besten gefällt mir der Hinweis,dass es einzelne Bratapfel Bräter gibt.Habe noch nie was davon gehört,werde gleich mal stöbern.
Stelle mir das super gemütlich vor,nachmittags auf die Äpfel zu warten..
LG
#12
9.11.13, 15:12
das hört sich sehr sehr sehr lecker an und wird sofort ausprobiert... Danke für den guten Tipp.
#13
9.11.13, 17:26
Das mit den Amaretto-Kirschen find ich klasse!
Das mit den Teelichter find ich auch super, da kann man Strom sparen und hat sogleich ein Raumduft oben drein.
Apropo alkoholisierte Früchte, wers mag kann auch Rum-Rosinen, oder andere Trocken-Früchte in Liköre oder Weingeist einlegen.
#14
9.11.13, 18:39
@ Kampfente, kannst Du mir sagen, wie lange die Amaretto-Kirschen haltbar sind? - Wenn sie nicht vorher schon weggeschleckert sind.
#15
9.11.13, 19:43
@wildbillhickok: das kann ich leider nicht mit Gewißheit sagen, bei uns leben sie meist nicht so lange und ich muss sie verstecken, damit sie überhaupt eine Chance haben, länger durchzuziehen.
Aber eigentlich müssten sie schon lange halten, weil sie ja im Alkohol schwimmen, denke ich mal.....
#16
9.11.13, 19:57
@Kampfente: Danke für die rasche Antwort. Du hast recht, mit dem Alkohol müßten sich die Kirschen recht lange halten. Ich denke da an den Rumtopf der 70er Jahre, der war auch theoretisch lange haltbar, aber praktisch.....zack weg.
#17
9.11.13, 21:05
die RömertopfBratapfelbräter kann man bei der "modernen Hausfrau" bestellen ... einer kostet etwa 15 Euro
#18
9.11.13, 22:32
Ganz scharf finde ich den Tip mit den Schattenmorellen und werde diese auf meinen Einkaufszettel schreiben. Diese kann man ja dann variabel verwenden - also auch mit Omeletten oder als Nachtisch. Bei mir brutzeln die Aepfel in der Regel auch im Backofen. Ein ganz feiner Tipp!!
#19
10.11.13, 09:16
ich habe seit 30 Jahren dieses Katengeschirr ...

gibt es noch und ist heute erstaunlich preiswert, 5,- € ..;-))))

de.dawanda.com/product/48245462-Bratapfel-Form-Katengeschirr-Friesland?

partnerid=affilinet&utm_campaign=24383&utm_medium=affilinet&utm_source=affilinet&utm_term=58

den Link nur zusammensetzen ....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen