Bratkartoffel mit Ei

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein simpel einfaches Rezept für jeden Tag oder für Ihre Gäste.

So wird es gemacht:

Also zuerst rüsten Sie ca. 1 kg Kartoffeln, gut waschen und anschließend abtrocknen.

Sie schneiden die Kartoffeln in ca. 1 cm breite Streifen und legen Sie in eine feuerfeste Backform, am besten eignen sich solche aus Glas ob rund oder eckig ist egal.

Zur Vorbereitung, wenn die Kartoffeln in der Backform sind, mit Salz würzen und gut untereinander mischen, danach Öl beigeben, egal welches, das was Ihnen am besten schmeckt. Kartoffeln wiederum gut mit den Händen umrühren und in den auf 180 Grad  45 Minuten backen.

Unterdessen zerschlagen Sie 5 bis 6 Eier je nach Geschmack, ich persönlich gebe zu den verquirlten Eiern etwas Schnittlauch.

Wenn Sie mögen ca. 80 - 100 g Parmesan gerieben dazu oder wenn Sie mögen 150 g Sahne oder saure Sahne oder Kaffeesahne oder Milch dazu.

Nicht mehr würzen sonst wird es zu salzig und schmeckt nicht wirklich gut.

Nach 45 Minuten nehmen Sie die Backform aus dem Ofen und verteilen die Eiermasse gleichmässig über die Kartoffeln und stellen es für weitere 15 - 20 Minuten in den  Ofen.

So das wars, ich hoffe dass Ihnen meine Art Kartoffeln schmecken, also Guten Appettit oder wie wir in der Schweiz sagen - e  guete!

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


1
#1
24.9.13, 23:20
Im Badischen sagen wir : Ä Guete! ;-)
4
#2
25.9.13, 10:27
Meine Güte, dass liest sich wie aus der Rezeptseite einer Fernsehzeitschrift abgeschrieben. Schneller und weniger Stromfressend geht es in einer Pfanne auf dem Herd.
3
#3 Murmeltier
25.9.13, 12:04
Bei uns heißt das Gericht Bauernomelett und wird in der Pfanne auf dem Ofen gemacht! Hinein kommen neben Zwiebelwürfeln noch magere, kleine Speckwürfelchen und dazu gibt es einen gemischten Salat.

Auf die Idee, das Bauernomelett im Backofen herzustellen, bin ich auch noch nicht gekommen. Wäre mir allerdings ebenfalls zuviel Aufwand.
6
#4 onkelwilli
25.9.13, 12:08
Der Titel des Tipps ist irreführend - es handelt sich eher um eine Art Gratin.
Bratkartoffeln mit Spiegelei - DER Klassiker! - oder ein leckeres Kartoffelomelette aus der Pfanne erfordern erheblich weniger Aufwand an Zeit und Energie.
Im Tipp ist zudem nichts von Schälen der Kartoffeln gesagt. Würde ich aber dringend empfehlen, es sei denn, man liebt Schalen zwischen den Zähnen.
1
#5 Murmeltier
25.9.13, 12:48
@onkelwilli: Der Tippschreiber/die Tippschreiberin kommt aus der Schweiz. Er/sie schreibt im ersten Satz..."rüsten Sie ca. 1 kg Kartoffeln!" Danach soll man die Kartoffeln gut waschen und abtrocknen. Ich nehme mal an mit dem "rüsten" ist das Vorbereiten der Kartoffeln, also auch das Schälen gemeint.

Aber ich sehe das Rezept auch eher als ein Kartoffel-Gratin-Rezept an!
3
#6
25.9.13, 14:05
ich habe immer eine alternative gesucht wie man bratkartoffeln noch machen kann denn in der pfanne gelingen sie mir nicht so gut. von daher ist das für mich eine gute idee.:)
1
#7 kirschtomate
25.9.13, 19:39
Ich finde diese Art sehr interessant - ist mal was anderes :) Sehr schön, probiere ich mal aus. In den Kommentaren wird schon darauf eingegangen... Werden denn die Kartoffeln geschält?

Ich könnte mir übrigens sehr gut vorstellen noch Spinat dazu zu geben :)
2
#8
25.9.13, 21:41
ja die Kartoffeln werden geschält und in Scheiben geschnitten Danke für die Korrektur und richtig rüsten heisst zu deutsch schälen.
#9
25.9.13, 23:51
Super Tipp,hört sich echt lecker an.Danke dafür...und ich werde es gleich heute Abend auf dem Tisch haben!!!
1
#10 Murmeltier
27.9.13, 15:01
@Blueberry: Gern geschehen!!
#11
28.9.13, 20:04
Ich will morgen Vormittag einen Kuchen backen, dann ist der Ofen schon mal heiß, und dann werde ich das Rezept ausprobieren, ich finde, hört sich lecker an, Danke, Blueberry!
#12
28.9.13, 23:08
@Hellalein: bitte, ich bin sicher das es gelingt. Aber es kann nichts schief gehen. Also guten Appetit.
#13
3.10.13, 17:37
Da die Kartoffeln in Öl erhitzt werden, werden sie auch im Ofen wohl eher gebraten. Zu einem Gratin gehört ja eine Sahnesauce, in der die Kartoffelscheiben kochen.
Gerade für eine große Menge, die ja nicht in eine Pfanne passt, kann das praktisch sein; werde ich bestimmt mal testen. Danke!
#14
10.10.13, 10:28
Ich bereite meine Bratkartoffeln schon lange im Ofen zu ,in der Pfanne werden sie bei mir nicht so wie ich es wünsche.
Mit Ei habe ich sie allerdings noch nicht gemacht,werde es aber gern ausprobieren.
#15
10.10.13, 10:31
Ich bereite meine Bratkartoffeln schon lange im Ofen zu ,in der Pfanne werden sie bei mir nicht so wie ich es wünsche.
Mit Ei habe ich sie allerdings noch nicht gemacht,werde es aber gern ausprobieren.
#16
10.10.13, 10:59
so backe ich Kartoffeln immer, wenn ich auch Brot backe ...
beim nächsten Mal gibt es sie ganz einfach mit Eiern ...
öfter mal was anderes, danke für die Anregung;-)))
#17
19.10.14, 11:48
@Murmeltier: Ja da hast du föllig recht. Ich komme ebenfalls aus der Schweiz und wir sagen zu schälen rüsten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen