Brauttorte

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für die Brauttorte

  • 375 g Butter
  • 375 g geriebene Mandeln
  • 375 g Zucker
  • 375 g Mehl
  • 9 Eier
  • geriebene Zitronenschale

Zubereitung

Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren, dann nach und nach Mehl und Mandeln unterheben, zuletzt den Eischnee unterheben.

Daraus drei Böden backen.

Diese mit Konfitüre oder Gelee bestreichen und zusammensetzen. Obendrauf mit gehackten Pistazien bestreuen. Ich habe diese Torte zur Hochzeit meiner Nachbarin gebacken. Sie kam toll an.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
3.7.12, 20:57
Keine Creme?
-4
#2
3.7.12, 22:06
Sicher schmackhaft, aber eine Torte verbinde ich auch mit einer Creme, Sahne oder /und Früchten. Meine Schwiemu macht auch für ihre Jungs diesen Kuchen. Mir persönlich ist das zu süß durch die Marmelade.
1
#3
3.7.12, 22:51
Eine Brauttorte ohne Foto? Bitte , da muß schon ein Foto sein . Wie tearsfuedich und Zartbitter schon geschrieben haben, der nackte Kuchen ist doch trotz der 3 Böden noch keine Brauttorte. Bitte hau rein... und lass Dich bitte noch mal mit mehr Detaills aus.

Danke
1
#4 Muttilein11
4.7.12, 09:50
Hmmm, als ich den Tipp las, kam mir auch sofort der Gedanke wie meine Vorschreiberinnen...
Keine Sahne, keine Creme, kein gar nichts?
Und vor allem kein Marzipanüberzug???
Sorry, aber die "Brauttorte" kommt mir doch sehr spartanisch vor-und das an so einem Tag..
#5
4.7.12, 12:05
Hundefreundin hat die Torte Brauttorte genannt, weil sie diese für eine Braut gebacken hat ... für mich macht das Sinn ... auch wenn man sich unter dem Begriff eigentlich etwas üppig in weiss und rosa verziertes vorstellt
2
#6 SonneSun
4.7.12, 15:16
Das ist keine Torte sondern ein Rührkuchen mit Konfitürefüllung. Wenn ich Torte höre/lese erwarte ich was cremig/sahniges.

Bei solch einem Rührkuchen-Rezept sollte doch Backpulver rein.
Funktioniert dieser hier denn ohne Backpulver? Haben die Eier genug Triebkraft, diese doch recht schwere Kuchenmasse, aufgehen zu lassen? Ohne Backpulver funktioniert bei mir nur Biskuit.
#7
4.7.12, 16:13
Ich verbinde den Begriff "Torte" ebenfalls mit Sahne usw. Aber dann mach ich halt Sahne oder Creme rein, wenn mir danach ist.

Ansonsten: solch üppigen Rezepte (9 Eier!!) habe ich das latzte Mal im Kochbuch meiner Urgroßmutter aus dem Jahre 1889 gelesen.Da muss der Tortenboden alleine schon ein Gedicht für sich sein. :o))
#8 Die_Nachtelfe
4.7.12, 17:37
Seitdem ich zum ersten mal eine Sachertorte gegessen habe sind (zumindest fuer mich) Torten nichts mehr, das zwingend cremig sein muss.
Also fuer mich ist das hier auf jeden Fall eine Torte, wenn auch eine sehr simple.
2
#9
4.7.12, 20:57
ich arbeite in einer Conditorei mit Cafe ... bei uns heisst einfach alles Torte, was rund ist ... Kuchen nennen wir, was auf einem Blech gebacken und in Stücke geschnitten wird ... so ist es für die Gäste übersichtlicher :o)
1
#10
5.7.12, 22:11
Das Rezept stammt tatsächlich aus Urgrooßmutters Rezeptbuch.
Früher hat man diese mit Myrthen dekoriert, ich habe statt dessen Pistazien verwendet, wer hat heute schon Myrthen?
#11 tabida
6.7.12, 05:55
Ich kenn das Rezept (mehr oder weniger) als "Ehestandskuchen".
In Gedichtsform. Die Zutaten haben alle eine Bedeutung im Bezug auf die Ehe (das Süsse, das Bittere, das Saure.....). Möchte jetzt aus Urhebergründen das Gedicht nicht einfach hier reinkopieren, aber wenn ihr "Ehestandskuchen" in der Suche eingebt, dann findet man es ganz leicht im www

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen