Brötchen aufbacken ohne zusätzliche Energiekosten

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In der Heizsaison lege ich, wenn ich mal ein tiefgefrorenes Brötchen auftauen will, dieses auf die Heizung. Innerhalb von 15 Minuten 1 x drehen und das Ding ist wie frisch - und das ganze ohne zusätziche Energiekosten.

Hat noch einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Backofen, es wird nicht so keksartig, will sagen, es springen einem nicht die Brocken um die Ohren, beim Hineinbeißen.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1 Franz-Bert
6.10.08, 12:54
Das wäre dann wohl "auftauen" und nicht aufbacken!
#2 Chrissi
6.10.08, 13:21
Das eignet sich aber wohl wirklich nur für bereits fertig gebackene eingefrorene Brötchen.
Aufbackbrötchen dürften danach ziemlich wabbelig und noch "roh" wirken.
#3 Jay
6.10.08, 13:58
Naja- aber das knusprige ist doch das beste an den Brötchen!
#4 S.
6.10.08, 15:43
Stimmt, dieser Tipp funktioniert super !.
#5 dave
6.10.08, 20:23
keksartig? ... irgendwas machst du falsch beim aufbacken! ;)
#6 Soron
6.10.08, 22:16
Also, ich mache die Brötchen vorher einfach ein wenig feicht, mit der hand unters Wasser und die Brötchen bestreichen. Danach sind die zwar nicht fir frisch vom bäcker aber auch nicht staubtrocken und hart, geht aufm Toaster und im Ofen :D
#7 Ronald
7.10.08, 22:39
Anfeuchten und ab in den Ofen, natürlich nicht zu lange dann sind sie wie frisch.
#8 LG
8.10.08, 01:46
Auf der Heizung? Dann werden gefrohrene Brötchen doch wie nasse Pappe. Hab ich als Kind in meinem Zimmer ausprobiert, um heimlich ein Brötchen zu essen.
Aber ich finde das nicht lecker.
#9 NEO
8.10.08, 16:28
Toaster. Wir machen eh' morgens Toast und da kommen Brötchen obendrauf.
Manche nutzen auch die Herdplattennachwärme mittels eines Drahtuntersetzers (Platte / Untersetzer / Brötchen).
#10 Semmelinchen
9.10.08, 20:00
Der Tipp heißt ja " ohne zusätzliche Energiekosten ". Klar werden die auf´m Toaster oder im Ofen am besten, aber obiger Tipp funktioniert trotzdem auch !
Schon selbst ausprobiert mit diesen Aufbackbrötchen ( nicht Teigrohlinge natürlich, sondern den vorgebackenen ). Am besten die Aufbackbrötchen vor dem einfrieren durchschneiden, dann sind sie garantiert durch.
#11
9.10.08, 22:56
man kann sich die brötchen beim föhnen auch auf den kopf legen.
#12 wilnix
12.10.08, 06:49
hört sich interessant an, leider haben wir eine fußbodenheizung :-(
#13 Traudi
12.10.08, 12:59
Da stimm ich voll und ganz zu. Das mache ich schon immer. Einfach wunderbar und nichts ist schwabbelig. Es hieß ja auch: tiefgefrorene Brötchen!!!
#14
12.10.08, 13:51
Wer Lesen kann ist im vorteil! Guter Tipp.
#15
12.10.08, 19:52
Dafür müßte ich die Heizung erstmal andrehen (noch reicht mir eine Strickjacke zusätzlich), und damit habe ich dann auch keine Energie mehr gespart.
Aber der Tip mit dem Fön ist gut!
#16 chula
16.10.08, 13:34
Im Urlaub ausprobiert, da kein Toaster vorhanden: Kochtopf leer !!!!!!! erhitzen, Brötchen rein, Deckel drauf - schmeckt wie frisch gebacken - lecker .......
#17 Milly
15.9.09, 20:44
Sehr lecker, wenn man bedenkt, was vor einiger Zeit in Punkto Gesundheit & Auftauen dverser Lebensmittel bei Günni Jauchs Stern Tv lief...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen