Rührei in der Pfanne auf dem Bügeleisen braten.

Bügeleisen als Kochplatte

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Samstags umgezogen. Tja, die neue Studentenbude ist ja kein Himmelreich, aber es wäre schön, wenn wenigstens die beiden Kochplatten der Pantryküche funktionieren würden. Sicherungen gecheckt, jedesmal wenn die Herdplatten eingeschaltet werden, springen die raus. Sche......()benkleister

Wochenende. Hausmeister wahrscheinlich am Badesee. Verzweiflung wächst.

Kaffeemaschine geht - wenigstens eine etwas komisch schmeckende Fertigbrühe aus dem Glas dient zum Aufwärmen.

Beim Auspacken der Umzugskartons entdeckt, Oma hat doch ein Bügeleisen mit reingemogelt. Bügeln - studentische Zeitverschwendung, schließlich ist man zum Pauken hierher gezogen. Von anderen unbeaufsichtigten Zeitvertreiben berichten wir später (leichtes Grinsen).

Verpflegungskorb gecheckt - nicht sofort benötigte Konservendosen auf der Tischplatte aufgebaut. Bügeleisen umgedreht dazwischen eingeklemmt.

Während die Kaffeemaschine das Heißwasser für das Kartoffelpüree erwärmt, brät zumindest das Rührei in der Pfanne auf dem Bügeleisen (höchste Temperatur).

Wenn ich dann das Eieraufschlagen so behrrsche, dass der Dotter nicht zerplatzt, gibt es morgen Mittag Spiegelei.

Und Montag nerve ich den Hausmeister.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


6
#1
22.7.12, 00:09
Soll das ein Tipp sein oder wolltest Du bloß eine kleine Geschichte erzählen?
2
#2
22.7.12, 06:20
Also, ich wäre da nicht drauf gekommen... Wenn mein Herd mal streikt, weiß ich jetzt ne Alternative :). Danke für den Tipp!

Ach ja: Die Oma eines Bekannten hat sich, mangels Herd (abgeklemmt wg. beginnender Demenz), ihre Eier auf der Heizplatte der Kaffeemaschine gebraten. Chapeau...
2
#3
22.7.12, 10:37
Ich hab mich köstlich amüsiert, denn in meiner Studienzeit war so eine "Bügeleisen-Kochplatte" auch die Spenderin manch warmer Mahlzeit. An einige Rezepturen kann ich mich noch erinnern, wir gaben ihnen auch phantastische Namen, die eher in eine 5-Sterne-Küche gepasst hätten. Kreativität war dabei sicher gefragt, auch wenn es gegen jede Sicherheitsvorschrift war.
Was wir damals auch noch praktizierten, halte ich heute allerdings für sehr leichtsinnig und sollte keineswegs als Tipp verstanden werden: Wir zündeten mit dem Tauchsieder die Zigaretten an.
2
#4
22.7.12, 12:56
@superwoman: Und wir am Toaster! *lach*
1
#5 Rumpumpel
22.7.12, 13:13
Klasse Junggesellentipp!!!

Und nur so nebenbei, für den Hausmeister: Herdplatten und Öfen sollten an eine Starkstromleitung angeschlossen werden. Auch in einer Studentenbude.
1
#6
22.7.12, 13:34
@Rumpumpel: Dann ist solch eine Kochplatte aber nicht mehr transportabel. Die hatte einfach einen Stecker
1
#7 kreativesMaidle
22.7.12, 15:42
hihi... hab mich köstlich amüsiert....

wenngleich das Geschichtle,wenn du es selbst erlebt hast, bestimmt schon ca 40 jahre alt ist??
#8
22.7.12, 16:25
@kreativesMaidle: Stimmt, aber ist bestimmt noch aktuell.
1
#9
23.7.12, 08:54
*grinsen muß* prima Tip.Is das ungeliebte Bügeleisen vielleicht doch noch zu was nutze.
#10 jojoxy
23.7.12, 09:37
klasse!!! :))))
1
#11
28.7.12, 09:57
es gibt solche Tipps!! ich habe schmunzeln müssen, aber echt cool
#12 Mami65
11.1.13, 14:58
Egal wie alt die geschichte ist, war lustig sie zu lesen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen