Bügeln erträglicher machen

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bügeln im Sitzen ist wesentlich erträglicher als im Stehen, besonders bei großen Mengen. 

Mit chilliger Musik wird es sogar fast angenehm.

 

Hibis-Kuss: Ich schließe mich vielen Vorgängerinnen hier an. Im Sitzen bügeln geht für mich gar nicht. Da fehlt mir einfach zu Kraft in den Armen, und zu klein bin ich auch. Fernsehen dabei muss aber sein.

Da ich mein Bügelbrett auch nicht für jede Bügelaktion aufbauen muss, bügle ich sehr oft, eigentlich nach jedem Wasch- und Trockengang. Dann sind es in der Regel nur wenige Teile, die in einer halben Stunde oder noch weniger erledigt sind. Bügeln wird so quasi nebenher erledigt und wird erst gar nicht zum Angang.

Allerdings muss ich zugeben, dass meine Bett- und Tischwäsche größtenteils bügelfrei ist... ;-)
citroen1313: Hallo Chrima2,
Schade, dass Deine Englischkenntnisse sowie Deine Toleranz so begrenzt sind. Leider hast Du DIr mit mir die Falsche ausgesucht. Als Dolmetscherin/Übersetzerin (5 Sprachen) mit langjaehriger Auslandserfahrung kann ich es mir erlauben, Dir - nur dieses eine Mal - zu erklären, dass das Wort chillig gar nicht bequem bedeutet! Tja, umsonst aufgeregt. Es bedeutet "entspannend."Also: bei wohlig entspannender Musik geht die Arbeit viel leichter von der Hand - dies ist meine persönliche Erfahrung, und nur dies wollte ich mitteilen. Jede kann' s probieren, keine muss!
Und jetzt beschwer' Dich nicht gleich wieder. Ich habe Dir hiermit nur einmal gezeigt: wer austeilt, muss auch einstecken können!
Allen anderen vielen Dank für das Interesse und die bereichernden Kommentare.
Von
Eingestellt am

67 Kommentare


18
#1
6.5.14, 03:33
Ich hatte früher in meinem kleinen "Arbeitszimmer" einen kleinen Fernseher. Da hat das Bügeln schon fast Spaß gemacht ;-)
Heutzutage bügle ich nur noch das absolut Notwendige und das sind ein, zwei Blusen und Hemden. Alles andere zu bügeln ist - in meinen Augen - überflüssig.
7
#2
6.5.14, 04:57
Die geschleuderte Wäsche für ca. 10 Minuten, bei höchster Leistung, in den Trockner, dann die einzelnen (warmen) Teile sorgsam auf den Wäscheständer hängen, bzw. auf Kleiderbügeln anziehen. Das erspart dir wirklich viel Zeit. Wenn trotzdem noch etwas Bügeln erforderlich ist, dann
mit TV oder RADIO im SITZEN!!! (Das hat schon meine Mutti so gemacht, ist aber immer wieder ein SEHR guter Tipp. DANKE!!
5
#3
6.5.14, 06:30
Ich bügle mittlerweile auch schon viel weniger.

Wenn ich bügle gucke ich immer Fernseh dazu. So ist es viel kurzweiliger.
Im Sitzen hab ichs noch nie gemacht. Muss ich mal ausprobieren.
18
#4
6.5.14, 07:12
Komme im sitzen mit bügeln nicht klar, ich empfinde für mich , das man da nicht den nötigen Kraftaufwand auf das Bügeleisen hat.
Ich mache den Bügeltisch auf eine angenehme Höhe ,und lasse mir einfach nie viel Bügelwäsche , nach dem abnehmen bügel ich die Wäsche sofort ,
und mit Musik geht alles viel leichter , nicht nur bügeln auch das putzen.
Früher hatte ich mal einen Bügelhocker zum Bügelbrett gekauft , den habe ich längst entsorgt , das war einfach nur unbequem .
12
#5
6.5.14, 07:45
Im sitzen kann ich auch nicht bügeln, aber der TV ist immer an...und nie so große Mengen an Bügelwäsche zusammenkommen lassen, wäre mein Tipp dazu !
7
#6
6.5.14, 08:29
ich glaube im sitzen würde ich gar nicht die armspanne haben um das ganze Kleidungsstück zu glätten. bin wohl einfach zu klein...
11
#7
6.5.14, 08:36
@mausi42: So ähnlich mache ich es auch: Die geschleuderte Bettwäsche, Geschirrtücher etc. werden ordentlich an den Kanten aufgehängt und glattgezogen. Beim Abnehmen werfe ich sie nicht in den Wäschekorb, sondern lege sie so zusammen, dass sie gleich in den Schrank gepackt werden können. Das dauert zwar beim Aufhängen und Abnehmen ein paar Minuten länger, dafür muss ich dann aber nicht nochmal alles durchsortieren und zusammenlegen. Spart Zeit ... finde ich.
7
#8
6.5.14, 10:24
Ich bügle immer im Sitzen, denn bei einem Mann, der jeden Tag ein bis zwei frische Hemden braucht und zwei Töchtern mit Röcken, Blusen und Kram kommt bei uns einiges an Bügelwäsche zusammen. Am Anfang fand ich's im Sitzen auch nicht so toll, aber inzwischen klappt das wunderbar. Dabei läuft dann der Fernseher und dann ist die Bügelei gar nicht so schlimm.
7
#9
6.5.14, 10:37
Ich schließe mich vielen Vorgängerinnen hier an. Im Sitzen bügeln geht für mich gar nicht. Da fehlt mir einfach zu Kraft in den Armen, und zu klein bin ich auch. Fernsehen dabei muss aber sein.

Da ich mein Bügelbrett auch nicht für jede Bügelaktion aufbauen muss, bügle ich sehr oft, eigentlich nach jedem Wasch- und Trockengang. Dann sind es in der Regel nur wenige Teile, die in einer halben Stunde oder noch weniger erledigt sind. Bügeln wird so quasi nebenher erledigt und wird erst gar nicht zum Angang.

Allerdings muss ich zugeben, dass meine Bett- und Tischwäsche größtenteils bügelfrei ist... ;-)
5
#10
6.5.14, 17:17
@delphin55:
Du hast recht.
Zum Bügeln braucht man die Nackenmuskeln, deshalb geht Bügeln in Stehen besser.
maestria
1
#11
6.5.14, 17:50
Du hast recht, mit einem Bügelhocker und Fernseher kann man das Ganze erträglicher machen. Es ist Gewohnheitssache mit dem Sitzen. Ich musste auch immer viele Oberhemden bügeln und habe es mir ein wenig leichter gemacht. Oberhemden immer gleich auf den Bügel gehängt, entweder feucht zum draussen Trocknen (obersten Knopf geschlossen, Bügel mit Wäscheklammer an der Wäscheleine fixiert), oder sofort nach dem Trocknergang auf den Bügel. Ich hatte in meinem Näh/Bügelzimmer extra einen kleinen Kleiderständer für Hemden und alles zum aufhängen. Die sind dann schon von alleine glatt und bekommen dann nur noch den letzten Schliff. T-Shirts hänge ich im Brustbereich über die Leine nach draußen oder auch sofort nach dem Trockner zusammenlegen. Am besten mit dem Faltbrett, wird glatt und immer gleich groß.
2
#12 xldeluxe
7.5.14, 03:51
Mit dem meist unliebsamen Bügeln ist es wie mir allen anderen Dingen auch:

Häuft man es an, wird es zu viel und zur Last.

Ich mag es gerne wen all meine Sachen gebügelt sind und sehe es, ob ein Shirt gebügelt oder glatt gezogen ist. Es bleibt jedem selbst überlassen aber ich bügele so gut wie alles. Allerdings bereitet mir das Bügeln auch keine Last: Ich häufe nicht an.

Im Sitzen würde ich es z.B. bei großen Teilen wie Bettwäsche oder Tafeldecken nicht hinbekommen, da schließe ich mich delphin55 an: Es braucht schon ein wenig Kraft und Druck.

Wichtig ist, das Bügelbrett auf die richtige Höhe einzustellen, damit der Nacken entlastet wird.
3
#13
7.5.14, 18:06
@xldeluxe: Mir geht es wie Dir und einigen anderen hier: Im Sitzen kann ich nicht bügeln. Leider bin ich aber nicht so gut wie Du, daß ich unsere Bügelwäsche immer gleich erledige. Ich lege zwar die Wäschestücke nach dem Abnehmen auch ordentlich zusammen, damit sie nicht noch zusätzlich kraus werden. Aber dann liegen die Sachen oft länger ungebügelt in dem Kinderzimmer, das jetzt mein Bügelzimmer geworden ist. Beim Bügeln höre ich Musik, weil der Fernseher im Wohnzimmer steht und es mir zuviel Aufwand ist, das Bügelbrett dahin zu schleppen.
Ich bewundere und beneide die Hausfrauen, die ihre Arbeiten immer gleich erledigen! Vielleicht schaffe ich das ja eines Tages auch mal.
4
#14 xldeluxe
7.5.14, 20:49
Maeusel:

Ich habe früher auch für 2-3 Teile nicht das Bügeleisen anstellen wollen, habe aber dann schnell festgestellt, dass ich horte. Es wurde immer mehr. Vermutlich habe ich die neuen 2-3 Teile nicht zu den alten hinzugezählt ;-)

Seitdem ich auch "Kleinigkeiten" sofort bügele, habe ich keinen Korb mehr gedanklich im Nacken, der mich immer an eine Arbeit erinnert, die noch zu erledigen ist.
1
#15
7.5.14, 21:12
... Du hast aber eine nette Tochter,
die räumt nach dem Essen den Tisch ab. ... --- Komisch - bei mir nicht ...
die hat die Blusen meiner Tochter gebügelt. Hä, was, wie? Die bügelt??? 'Hb' sie bisher nie mit 'nem Bügeleisen gesehen.


Es fällt immer wieder auf, nicht nur bei Kinder, daß ungeliebte Arbeiten bei einem selbst lästig sind, aber bei anderen Spaß macht ...

Wer bügelt demnächst meine Wäsche??? :)))
1
#16
7.5.14, 22:38
@xldeluxe: #14
Ich beneide Dich! Hoffentlich gelingt mir das auch bald. Ich gehöre auch zu denen, die "sammeln", damit es sich "lohnt". Daraus wird dann meistens eine erdrückende Menge. Oft habe ich mir vorgenommen, maschinenweise zu bügeln. Umgesetzt habe ich es bedauerlicherweise noch immer nicht. SCHÄM....
Ich hoffe, Dein Kommentar wirkt bald als Anstoss zum Nachmachen ;-)
2
#17
7.5.14, 22:41
Hallo ihr Lieben, ich bin wie Monchen ziemlich kurz geraten; ich bügele wenn überhaupt nur im Sitzen (außer ich bin bei meiner Mutter zugange). Viel Kraftaufwand brauche ich beim bügeln nicht, weder im stehen, noch im sitzen
5
#18 xldeluxe
7.5.14, 22:45
@Eisenhauer:

Ich habe einiges an Haushalt und Garten zu bewältigen und bin irgendwann mal fast im Chaos untergegangen.

Das war der Moment, an den ich mich an die "Weisheiten" meiner Mutter erinnert habe. Sie hatte so einiges an Sprüchen und Redewendungen, die mich seit meiner Kindheit begleiten.

Was mir wirklich im Laufe all der Jahre sehr zugute kam:

"Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen."

Wie oft schon dachte ich: Ach, mache ich morgen und dann kam etwas dazwischen oder ich hätte unerwartet etwas fertig haben sollen, was ich liegen ließ oder morgen war ganz anders als erwartet oder geplant.....mittlerweile sehe ich einen tieferen Sinn in all diesen Überlieferungen und es steckt etwas Wahres darin, auch wenn wir es oft einfach nur als Gerede abtun und ja auch solche Sprichwörter gerne mal abwandeln ;-)

Man tut sich einfach keinen Gefallen, wenn man alles aufschiebt: Es muss ja sowieso gemacht werden und je größer der Berg wird, den es zu bewältigen gilt, um so weniger Lust hat man.

Ich habe ganz oft ganz wenig Lust, einige Dinge zu erledigen, aber wenn ich es hinter mir habe, bin ich zufrieden und freue mich.

Ist einfach so! ;-)))))))
2
#19 Schnuff
7.5.14, 23:07
wenn man nicht im sitzen bügel mag,liegt es daran,wir sind es nicht gewohnt !
Das Bügelbrett so tief stellen im sitzen,das es bequem ist,zu bügeln.Habe ein Rückenleiden und bin froh,dass ich im sitzen bügeln kann!!.
Im stehen geht gar nichts.
LG
2
#20
7.5.14, 23:08
@xldeluxe: #18
Oh ja! Mamas Sprüche...

Lerne Ordnung, übe sie!
Ordnung spart Dir Zeit und Müh'.

Damals haben mich die Verse genervt. Und ich habe keinen davon befolgt. Heute ist mir einiges klarer. Dennoch fällt es mir schwer, das eine oder andere auch "zu leben". Meine Mutter pflegte dann zu sagen: Du kannst nicht meine Tochter sein - dich müssen sie im Krankenhaus verwechselt haben. Das hat "geautscht" und führte letzlich dazu, dass ich erst recht nicht gemacht habe, was sie wollte.
Heute versuche ich etwas mehr Struktur in mein Chaos zu bringen und ab und zu gelingt es mir sogar.

fM nimmt mir diese Probleme nicht ab. Aber so manches Thema bringt doch immer mal etwas, was mir hilft, mein Chaos in Angriff zu nehmen. Dafür bin ich dankbar. Danke, xldeluxe :-)
3
#21 xldeluxe
7.5.14, 23:14
@Eisenhauer:

Das ist lieb von Dir!

Wenn ich damals das Verständnis für die Worte, Weisheiten und "Regeln" meiner Mutter gehabt hätte, wären uns einige harte Jahre erspart geblieben.

Aber ich bin mir sicher, dass sie es dort, wo immer sie jetzt auch sein mag, ganz bestimmt mitbekommt, wie sehr ich mich in gehobenem Alter daran halte:

"Scherben sollte man noch am Abend wegräumen, damit man sich am Morgen nicht mehr daran schneiden kann"

;-))))
-5
#22
8.5.14, 00:09
@delphin55:
Ganz genau so geht es mir auch !!
Und ich muss mich heutzutage auch nicht "chilliger" fühlen, mir reicht immer noch das "bequemere" bügeln.
Vielleicht doch mal besser Englisch lernen - oder, wenn nicht möglich, es auch nicht anwenden!
In der Grundschule hat noch jeder Deutschunterricht.
4
#23 xldeluxe
8.5.14, 00:22
@chrima2:

Verstehe Deinen Kommentar irgendwie nicht.........Englisch lernen ....? Steh gerade völlig auf dem Schlauch und sehe auch in delphin55`s Kommentar keinen Bezug
2
#24 lieselottchen
8.5.14, 00:43
Bügeln ist der schönste Teil der Hausarbeit! Für mich ist das immer wie Meditation! Man muss seinen Geist gar nicht in Anspruch nehmen oder belasten und kann im Kopf nebenbei alles erledigen, was beschäftigt und bedrückt. Ich denke dabei immer über alles nach was ich beschäftigt, mache mir to-do-Listen, reise im Geist um die ganze Welt... und plötzlich ist der Korb leer und ich immer noch entspannt. Bei mir wird alles gebügelt, selbst die Unterwäsche und Küchentücher. Bett- und Tischwäsche bringe ich allerdings in die Heißmangel, kostet so wenig, Ergebnis einmalig, könnte man selbst so gar nicht hinbekommen.
Habe versucht, im Sitzen zu bügeln, das klappt bei mir gar nicht!

Ich gucke dabei nicht TV, sondern höre Hörbücher, die Zeit vergeht dann rasend schnell!
2
#25 Beth
8.5.14, 01:14
@delphin55: So geht es mir auch,mit Musik ist die Bügelwäsche schnell erledigt. So viel Bügelwäsche hat man ja heute nicht mehr. Sitzen und bügeln haut nicht hin.
4
#26 Beth
8.5.14, 01:16
@chrima2: Was meinst du? Entschuldigung konnte nicht folgen.
2
#27
8.5.14, 05:55
Guten Morgen,

ich bügle jede Woche ca. 1 Stunde, damit ist alles erledigt (2 Personen). Seit ich eine sehr gute Bugelstation habe (LauraStar) ist das bügeln für mich kein Problem mehr. Ich wundere mich häufig mit welchen Bügeltischen/Bügeleisen manche bügeln - wenn man in dieser Richtung ein bißchen Geld investiert, dann erleichtert man sich die Arbeit gewaltig.

Meistens läuft bei mir nebenher eine (aufgenommene) Talk-Show im TV, denn da brauche ich nicht hinzugucken und kann mich voll aufs bügeln konzentrieren.
Um die Wäsche nicht rumstehen zu haben, wasche ich passend zu meinem "Bügeltag" ==> also samstags waschen, sonntags bügeln .....oder so ähnlich.
Im Sitzen bügeln könnte ich nicht.

Viele Grüße
Eva
6
#28
8.5.14, 08:07
@chrima2:
Warum so unfreundlich?

Kann auch keinen Zusammenhang zu dem Kommentar von delphin55 herstellen.

Und falls jemand einen Schreibfehler im Text hat muss man deswegen doch nicht auf der Person rumhacken. Das finde ich nicht schön.
3
#29
8.5.14, 09:54
Im Sitzen bügeln kann ich einfach nicht, aber ich höre beim Bügeln immer Hörbücher. Sonst mag ich auf meine geliebten Bücher nicht verzichten, aber Hörbücher benutze ich auch beim sporteln auf meinem Heimtrainer. Die Zeit vergeht wie im Flug. Wünsche noch einen schönen Maitag.
4
#30
8.5.14, 10:52
Da ich nur ca.1.52 m groß bin klappt bügeln im sitzen nicht. Ich bügle im Stehen an einem alten Esstisch - so habe ich eine große Auflegefläche. Das ist gut für Tisch- oder Bettwäsche. Den Tisch habe ich auf ein ca. 10 cm hohes Podest gestellt. So wird mein etwas lädierter Rücken geschont
Zudem folgender Tipp: Gut und ordentlich auf- und abhängen ist schon halb gebügelt,
5
#31
8.5.14, 13:03
@bollina: Ich glaube, die unfreundliche Kritik bezog sich nicht auf Delphin55, sondern auf einen anderen Kommentar. Trotzdem ist es etwas überheblich, sich über Rechtschreibfehler lustig zu machen. Das hat Chrima bei mir auch schon mal gemacht, da lag sie aber falsch. Ich bin ziemlich sicher in der Rechtschreibung, aber auch mir passieren natürlich mal Fehler. Als mir wirklich zweimal ein Fehler durchgerutscht ist, habe ich auf eine ähnliche Kritik gewartet, aber da kam nichts.
#32 xldeluxe
8.5.14, 13:12
@Maeusel, Bollina:

Fehlt mir ein Kommentar? Ich verstehe auch diesbezüglich #26 nicht........oder liegt es an mir? ;-))))
1
#33
8.5.14, 13:20
@xldeluxe:

Ich glaube nicht, dass es an dir liegt.
Nur nicht ärgern, gell :-) Es ist ein viel zu schöner Tag dafür.
8
#34
8.5.14, 13:23
So wie ich das verstehe, bezieht sich das Posting von chrima2 auf das neudeutsche Wort "chillig" im Text des Tipps.
4
#35
8.5.14, 13:26
@Maeusel:

Das mit der Rechtschreibung ist sowieso so eine Sache....
Ich schreibe meine Kommentare meistens auf dem Smartphone. Da liegen die "Tasten" sehr nah beieinander und so ist ein Fehler schnell passiert. Und wenn man nicht aufpasst, ändert die Autokorrektur plötzlich ein Wort.
Das geht andern Usern sicher ähnlich.
3
#36
8.5.14, 13:28
@viertelvorsieben: Jetzt habe ich mir die Mühe gemacht und nach dem Wort "chillig" gesucht - es steht tatsächlich im Tip und nicht in einem Kommentar.
Über was man sich so alles aufregen kann, das amüsiert mich immer wieder.
2
#37
8.5.14, 13:31
@xldeluxe und Eisenhauer: Hier ist noch ein schönes Sprichwort in bezug auf Arbeit und Zeit:

" Tu nie etwas heute, was du auch morgen noch tun kannst. Und sollte es
sich auch morgen nicht fügen, dann sage: Allah ist groß, er wird auch
ohne mich fertig."

Was sagt Ihr dazu?
2
#38
8.5.14, 13:40
@Maeusel:

Cool;-)))))
3
#39
8.5.14, 14:25
@chrima2 (# 22)


... und wenn DU in der Grundschule aufgepasst hättest, wüsstest Du, daß man zuerst ALLES aufmerksam durchliest, bevor man kommentiert.
Dann wüsstet Du auch, daß die Aussage „Mit chilliger Musik wird es sogar fast angenehm.“ von ‚citroen1313’ stammt und NICHT von ‚delphin55’.


Besser ein schlechtes Deutsch und Englisch, als so ein schlechtes Benehmen wie das Deine!

1
#40
8.5.14, 14:57
Prima, dann werd' ich gleich mal mit Allahs Segen abchillen (Käffchen ist fertig). :-) Auf Allah, den Großen!
Wusstet Ihr, dass Allah 99 Namen hat?
2
#41
8.5.14, 16:11
@zumselchen: Ja, wußte ich!
Bei uns gibt es jetzt erst Kaffee, d. h., wir trinken Tee, nennen es aber immer noch "Kaffeetrinken". Früher haben wir nämlich beide Kaffee getrunken, sind aber beide irgendwann auf Tee umgestiegen. Mein Mann trinkt schwarzen Tee, ich Kräutertee.
Dann Prost Tee!
So, da gibt es wieder was zu meckern: Ich habe zu oft das Wort "Tee" benutzt. Sei`s drum!
#42 Schnuff
8.5.14, 16:15
@Maeusel: ja,diese Erbsenzähler.........
#43 xldeluxe
8.5.14, 16:29
#37 @Maeusel:

Allahu akbar!

Da komme selbst ich nicht gegen an :-)))))))))))
1
#44 xldeluxe
8.5.14, 16:31
#40 @zumselchen:

Ja und wer sie alle aufzählt, geht ins Paradies !
3
#45
8.5.14, 16:34
Ich empfehle Euch, Chrisma2 links liegen zu lassen. Sie/er hat es ja noch nicht einmal nötig, sich in dieser Diskussion zu äußern, obwohl direkt angesprochen. Mein Rat: Einfach nicht beachten. Jemand mit einem solchen Verhalten ist die Mühe nicht wert...
Und:
Jede Minute, in der du dich ärgerst, versäumst Du 60 Sekunden Freude.

"Cheese"!
(ach so - auf deutsch: Bitte lächeln!)
#46
8.5.14, 17:14
@xldeluxe: Ich wollte damit Deine guten Tips zur Selbstüberlistung nicht schlechtmachen! Die brauche ich ja für mich selbst auch. Aber ich wollte diese andere Haltung (ich weiß nicht, ob sie typisch für Araber ist) einfach mal zum Vergleich danebenstellen.
Frohes Schaffen weiter!
#47 xldeluxe
8.5.14, 17:43
@Maeusel.

Ich habe Dein Sprichwort überhaupt nicht negativ aufgefasst sondern eher lustig. Und es steht im Koran:
Wer alle 99 Namen kennt, der kommt in den Himmel.

Du musst dich für nichts rechtfertigen oder entschuldigen: Ich sehe absolut keinen Grund ! :-))
3
#48
8.5.14, 17:47
Nein bügeln kann ich nur im Stehen, muss ja auch das gebügelte wieder wegraäumen bzw zur Seite legen und dabei doch wieder aufstehen
#49
8.5.14, 17:52
vor allen Dingen mit CHILLIGER Musik. Armes Deutschland. Die 2 oder 3 Hunde sitzen daneben und chillen mit.
3
#50
8.5.14, 18:04
@dermittler: Wieso "armes Deutschland"? Jeder darf doch die Musik hören, die er mag!Und von welchen Hunden sprichst Du? Das sollte wahrscheinlich witzig sein, oder? Geschmack ist eben nicht immer gut!
1
#51
8.5.14, 18:08
@xldeluxe: Ich hatte nur gedacht, weil Du schriebst, da kämst nicht mal Du gegenan; also, als wenn Deine guten Sprüche keine Wirkung hätten gegenüber so einem Satz. Schließlich hattest Du Deinen Kommentar ja begonnen mit dem Satz: "Gott ist größer". Aber dann habe ich Dich falsch verstanden - umso besser!
#52 Beth
8.5.14, 18:32
@Maeusel: War mir auch noch nicht aufgefallen.
#53
8.5.14, 19:07
@Beth: Was war Dir nicht aufgefallen? Ich sehe gerade keinen Zusammenhang.
#54 xldeluxe
8.5.14, 19:21
#51 @Maeusel:

Ja hast Du! Ich bin völlig unproblematisch und das hast Du wirklich falsch verstanden.

Ich meinte nur (und das völlig ohne Blasphemie), dass ich nicht gegen IHN ankomme ;-))))
#55 Beth
8.5.14, 19:33
@Maeusel: Das umstrittene Wort kam von citroen1313.
#56 Beth
8.5.14, 19:36
@Beth: Entschuldigung, habe wohl auf den falschen Namen geklickt.
#57 xldeluxe
8.5.14, 19:37
Ich benutze es (chillen/chillig) jetzt zwar auch nicht, wie auch unzählige andere Modeworte, Abkürzungen und Verniedlichungen nicht, aber akzeptiere und toleriere die "neue" Sprache.

Daher verstehe ich die ganze Aufregung nicht so wirklich.
3
#58
8.5.14, 19:48
Sprache ist lebendig und ändert sich. Es muss nicht jedem gefallen, wenn zunehmend aus der englischen Sprache Wörter Eingang in die deutsche finden. Trotzdem denke ich nicht, dass man sich deswegen echauffieren (kommt aus dem französischen... ) muss. Jeder so, wie er mag. Mit ein bisschen Toleranz kommt man leichter durchs Leben.

Hier im Rheinland gibt es übrigens sehr viele umgangssprachliche Wörter, die noch aus der Zeit stammen, in der Frankreich Deutschland besetzt hatte, also aus der französischen Sprache stammen. Ist das wirklich ein Problem???
#59
8.5.14, 19:56
das ist doch chillig und ich geh erst mal etwas chillen, das höre ich den ganzen Tag :) Teeni und Zicken Alaaaaarm bei uns :)
Finde das Wort aber nicht schlimm, einmal musste ich lachen als meine Tochter zu ihrer Freundin am Telefon nach einer Meinungsverschiedenheit sagte : Hallo geh du mal erst chillen :)))))
aber welches Wort ich überhaupt nicht daheim akzeptiere bzw hasse: Alter!!!!
#60 xldeluxe
8.5.14, 20:01
@glucke1980:

Jau - das ist der burner ;-))))))))))

Wieso ist Alter eigentlich maskulin und feminin? Das macht es noch schrecklicher!
#61
8.5.14, 22:24
Es ist doch klasse, wie wir hier diskutieren! Wir waren gerade zum Tanzen, und schon sind wieder einige gute Beiträge dazugekommen. Das ist doch ..., mir fällt gerade kein In-Wort ein.
Ich gehe jetzt schlafen, gute Nacht!
#62 lieselottchen
9.5.14, 00:17
@chrima2: wie bist du denn drauf, frau oberlehrerin? ich schreibe jetzt zur vorsicht schon mal alles klein, hihihi. wir sind hier in einem netten, saloppen forum wo es um hilfreiche ratschläge geht die vielen helfen, wir sind nicht an der uni (meine zeit dort war allerdings lustig) klugscheisser wie dich gab es dort allerdings auch. du hast dir-man liest es an den kommentaren- schlechte trainingspartner ausgesucht, falls du dein profil trainieren musst.... geh doch woanders stänkern

tztztztztz
#63
9.5.14, 13:27
@dermittler: Bei mir ist der Groschen erst sehr langsam runtergeklimpert! Ich hatte Deine Kritik erst auf die Art der Musik bezogen. Jetzt ist mir klar geworden, daß Du das Wort "chillig" meintest. Wie es schon in einigen Kommentaren hier steht: Die Sprache verändert sich und übernimmt im Laufe der Zeit vieles aus anderen Sprachen. Das ist ja besonders in der heutigen Zeit kein Wunder. Ich selbst versuche mich auch möglichst deutsch auszudrücken. Aber wenn man "Deutschland" schon wegen einiger fremdsprachlicher Ausdrücke bedauert, dann hat man die Probleme unserer Zeit nicht richtig verstanden!
Warum hast Du Dir eigentlich einen so religiös gefärbten Namen gegeben? Oder ist Dir das gar nicht bewußt?
1
#64 Schnuff
9.5.14, 17:54
@lieselottchen:
diese Themen und Probleme hatten wir schon so oft,wir sprechen und schreiben fast nur noch Denglisch,nicht mehr Deutsch.
Das ist vielleicht der Lauf der Zeit.
Es gibt sehr viele,die englische Bezeichnungen in`s deutsche übertragen und nicht wirklich wissen,was diese englischen Modewörter überhaupt bedeuten.
Wir können da nicht viel gegen tun,wir müssen es so hinnehmen.......
LG
#65
10.5.14, 10:18
Um zum Thema zurück zu kommen. ich bügle überhaupt nicht gerne, ob nun im Stehen oder Sitzen. Wobei ich mir das bügeln im sitzen unbequem vorstelle. Die Verspannung lässt grüßen.*Grins*
5
#66
10.5.14, 22:12
Hallo Chrima2,
Schade, dass Deine Englischkenntnisse sowie Deine Toleranz so begrenzt sind. Leider hast Du DIr mit mir die Falsche ausgesucht. Als Dolmetscherin/Übersetzerin (5 Sprachen) mit langjaehriger Auslandserfahrung kann ich es mir erlauben, Dir - nur dieses eine Mal - zu erklären, dass das Wort chillig gar nicht bequem bedeutet! Tja, umsonst aufgeregt. Es bedeutet "entspannend."Also: bei wohlig entspannender Musik geht die Arbeit viel leichter von der Hand - dies ist meine persönliche Erfahrung, und nur dies wollte ich mitteilen. Jede kann' s probieren, keine muss!
Und jetzt beschwer' Dich nicht gleich wieder. Ich habe Dir hiermit nur einmal gezeigt: wer austeilt, muss auch einstecken können!
Allen anderen vielen Dank für das Interesse und die bereichernden Kommentare.
#67
16.5.14, 19:38
@lieselottchen: Ach tut das gut! Gleich dir nutze ich die Zeit des Büelns für (be) sinnliche Meditation, höre auch mal schöne Musik dazu oder lausche dem Text eines Hörbuches. Auch gedeihliche Dialoge mit meinen Lieben führe ich recht gerne beim Bügeln - und ein Stapel exakt gebügelter Wäsche erfreut mich stets.

Im Sitzen bügeln habe ich versucht, ist mir aber zu kräftezehrend und zu aufwendig wegen der Wäscheablage.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen