Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!

Cacik

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 250g Natur-Joghurt
  • 1/2 Gurke
  • Knoblauch (soviel du willst)
  • 1 Esslöffel getrocknete Pfefferminze

Zubereitung

Knoblauch abschälen und zerkleinen (wie Apfelmuß). dann den Knobi in den Naturjoghurt geben und gut rühren. Die Gurke abschälen, in den Würfelform schneiden und in Joghurt hingeben. Und Pfefferminze dazu. Etwa eine halbe Stunde abwarten und servieren.


Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare


#1
7.7.05, 17:04
In den Joghurt gebe ich noch einen Eßl. Olivenöl, gut verrühren. Die Gurke schneide ich in dünne Scheiben, salze sie ein und drücke sie nach 15 Min. aus, sonst zieht sie im Cacik Wasser. Nach Möglichkeit frische Minze nehmen.
#2
7.7.05, 19:01
Pürierte Gurke abtropfen lassen, weil es sonst verwässert. Öl lasse ich weg im Cacik, das muß nicht sein.
#3 Valentin
7.7.05, 20:55
Die meisten Türkischen Sachen sind sowieso klassse!
Öl muss nicht sein, hilft aber bei Vitaminaufnahme.
#4
8.7.05, 16:44
geil
#5 selma
9.5.06, 15:07
schmekt leckerrrrrrrrrrrrrr
#6
12.7.06, 20:34
nicht in würfel schneiden, reiben.
#7 Axamer
12.7.06, 23:17
Reiben ist genauso barbarisch wie pressen.
In dünne Scheibchen oder kleine Würfel schneiden, so entfaltet der K. sein Aroma am besten.
#8 Icki
11.1.07, 14:22
Und wozu isst man das dann typischerweise?
#9 Onkel
11.1.07, 15:30
- Icki
zum Sattwerden.
#10 Icki
12.1.07, 12:11
Also pur?

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?