Caramelsoße mit Himbeeraroma

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt mal ein Rezept, dass eigentlich immer pass., Im Sommer wie im Winter. Denn es passt z.B. auf Eis oder als Füllung für Pralinen. Nur für Diabetiker isses nix, fürchte ich...

Ich bereite das meist sehr intuitiv zu, deswegen kann ich keine genauen Mengenangaben machen.

Also, für die Caramelsoße mit Himbeeraroma braucht man grob folgendes:

Zucker
Butter
Sahne
Himbeeressig (oder einen anderen Essig, dessen Aroma man in der Soße haben will)

Erstmal eine Pfanne mit hohem Rand nehmen und auf den Herd stellen. Dann einen großen Klops Butter rein, Sahne hinterher und Zucker. Aber aufpassen - bei zu viel Zucker härtet das Caramel aus. Sobald der Zucker zergangen ist und sich eine homogene Masse gebildet hat, zwei-drei EL von dem Essig unterrühren.
Jetzt das Ganze bei mittlerer Hitze auf der Herdplatte lassen, bis es schön caramelfarben ist, also ca. mittelbraun. Dann herunter nehmen und abkühlen lassen. Jetzt seinem Verwendungszweck zuführen.

Mangels Mengenangaben wünsch ich euch viel Spaß und Erfolg beim Variieren und Ausprobieren! Ich habe die Soße als Pralinenfüllung genommen für Hohlkörper aus Zartbitterschokolade. Vom Essig war nur die Fruchtnote übrig, die Süße des Zuckers war aber abgemildert...

Von
Eingestellt am
Themen: Himbeer

11 Kommentare


#1
24.6.11, 08:59
hört sich interesant an. Wo bekommt man Pralinen hohlkörper bitte?
1
#2
24.6.11, 09:59
Die kann man entweder im Internet bestellen (google will find it) oder unter Zuhilfenahme von zB einer leeren Toffiffe-Packung selbst herstellen (flüssige Schokolade rein, dann mit nem Backpinsel gleichmäßig dünn verteilen und anschließend auf dem Kopf stehend aushärten lassen. Füllen, mit Schokolade "deckeln", ggf verzieren, fertig.).
#3
24.6.11, 11:30
Das mit dem Essig verwirrt mich etwas. Schmeckt das dann nicht sauer?
#4
24.6.11, 11:59
Nein, tut es nicht, superknoedlchen. Natüurlich, wennst zu viel rein tust, dann schon. Aber normalerweise ist da so viel Zucker drinne, dass die Säure vom Essig neutralisiert wird und nur mehr der Himbeergeschmack überbleibt. Naja, und es ist nicht mehr gar so pappensüß... Aber sauer schmeckt es nicht.
#5
24.6.11, 12:56
@superknoedlchen: Hört sich komisch an, passt aber. Es gibt auch "feinere" Schokoladen mit Frucht-Balsamico-Füllung. Ich würde hier vielleicht auch einen Himbeer-Balsamico verwenden, der bringt viel Süße mit. Und eine leicht säuerliche Note ist ja gewünscht.

Jedenfalls ist das ein schöner Tipp. Als Rezept würde ich es nicht unbedingt bezeichnen, so ganz ohne Mengenangaben. Aber ein guter Vorschlag für "experimentelles Kochen" ist das allemal :-)
#6 Icki
24.6.11, 14:19
Das mit der Toffifee-Packung in #2 ist für mich ein noch viel besserer Tipp, Daumen hoch!
#7
27.6.11, 17:26
Hallo Webaer, könnte ich statt Essig auch Kirschwasser nehmen (hab ich nämlich im Haus ...) ?

Dankedir
#8
27.6.11, 21:11
Puh, da fehlen mir ehrlich gesagt die Erfahrungswerte, Agnetha! Aber ich würd mich freuen, zu lesen, wie´s ausgegangen ist :)
-1
#9
27.6.11, 21:24
@Agnetha: bin zwar nich Webaer, aber ich sag trotzdem was dazu. Mit Kirschwasser wird´s bestimmt nicht schlecht schmecken, einen Schlückchen Alohol kann ja nicht schaden. Der Essig hingegen nimmt die Süße aus dem Caramell, rundet das Ganze ab. Sowie man halt auch Zucker oder Honig in eine Salatsosse gibt.
#10
28.6.11, 12:25
Dankeschön ... weiss noch nicht, wann ich das ausprobiere ... im Moment ist zu heiss, um Karamell zu kochen ... schwitz
#11
1.7.11, 14:41
@Webaer: Das mit den Hohlkörpern per Toffifee-Packung interessiert mich jetzt auch! Läuft die Schokolade nicht raus, wenn ich das auf dem Kopf stehend trocknen lassen will? Oder was versteh ich da falsch?
Und wie verhinderst du, dass dir die Pralinen beim Versiegeln mit warmer Schokolade zerschmelzen? Kurz in den Tiefkühler oder so?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen