Carne a la Bob

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für 4 Personen:
ca. 1 kg Fleisch (Putenbrust, Hühnerbrust, Schweinefleisch, Lamm)
daumengroßes Stück Ingwer, fein gehackt
400 ml Kokosmilch (am besten aus Kokos-Milk-Podwer angerührt, da verdirbt nichts, falls man kleinere Portionen kocht)
1 Würfel Lamb Stock (OXO)
3 1/2 gehäufte Teel. Red Curry-Paste (Vindaloo hot)
2 große Zwiebeln
Koreander, fein geschnitten oder aus dem Glas (4 TL)
1 Dose gewürfelte Tomaten
ca. 5-7 Knoblauchzehen, durchgepresst oder fein gehackt
Olivenöl

Zubereitung:
Die grob gehackten Zwiebeln in einem großen Topf leicht anschmurgeln, dann das Fleisch zugeben und leicht anbraten.
Danach den Knoblauch, den Ingwer, den Koreander und die Curry-Paste unterziehen.

Danach die Tomaten, das mit wenig Wasser angerührte Lamb Stock und die Kokosmilch zugeben.

Das Ganze ca. 45 Minuten auf kleinster Flamme köcheln lassen. (Wenn Lammfleisch verwendet wird, muss der Topf für ca. 1 1/2 Stunden in den Backofen bei 200°C).

Dazu Reis reichen.

Am bestem schmeckt dieses Gericht am nächsten Tag, da das Fleisch den Geschmack gut angenommen hat.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
23.9.05, 23:20
Hmmmm, lecker, vor allem wegen des großzügig bemessenen Thai-Currys! Ein winziger Hauch Gemüsebrühe rundet so ein Gericht auch ganz schön ab.
Danke für das tolle Rezept!
#2 alf
14.5.06, 06:33
also das hört sich ja immer alles sehr lecker an aber leider ist mein göttergatte allergiker :-( kann man die kokosmilch auch durch irgendetwas ähnliches ersetzen?

lg
#3 Heike
31.1.07, 22:51
Hallo Ingrid, ich hab da mal ne Frage, was ist Lamb Stock??? Ich möcht es mal versuchen...lG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen