Champignonsoße

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Speck, Bauchfleisch würfeln und mit gehackten Zwiebeln sowie der gewünschten Menge Champignons in Fett scharf anbraten.

Mit reichlich trockenem Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen. Die gewünschte Menge Wasser zugeben und mit einer Jägersoße oder Bratensaft abbinden (Gibt’s sowohl von Knorr als auch von Maggi). Aufkochen lassen und den Geschmack mit Suppenwürze verfeinern. Reichlich Schmand oder saure Sahne unterrühren – nicht mehr aufkochen lassen.

Hervorragend geeignet zu gegrilltem Fleisch (Steaks) – kann aber selbstverständlich zu vielen anderen Gerichten gereicht werden – z.B. als Soße zu Jäger-/Pilzschnitzel mit Kartoffel- oder Pommesbeilage. Sehr schnell hergestellt - schiefgehen kann eigentlich nix - ideal auch für Ungeübte.

Von
Eingestellt am
Themen: Champignons

4 Kommentare


#1
5.4.05, 12:43
in eine auflaufform geben, käse drüber, überbacken, baguette dazu....und lecker!!!!
#2
11.4.05, 07:59
Wirklich ein Super-Rezept. Habe mir ein Steak und Pommes dazugemacht. Geht schnell - kann gar nicht schiefgehen.
Kai
#3
27.4.05, 19:17
Gut. Nein, wahrscheinlich sehr gut!
#4
19.7.07, 18:14
Ich dachte Bratensosse nimmt man vom Braten?? Aber im Ernst: Zwei fertigprodukte, die armen Champignons!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen