Chili-Öl

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Getrocknete und gestoßene Chilis mit Speiseöl übergießen und einige Tage ziehen lassen. Das so geschärfte Öl kann man besser je nach persönlichem Geschmack als Zugabe zu Speisen dosieren. Als Behälter kann eine Miniteekanne aus Glas dienen.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 KW
2.2.09, 08:12
Auf jeden Fall lieber frische Chilis nehmen, diese anschneiden und dann in Rapsöl einlegen!
#2
2.2.09, 17:39
ja, sehr lecker und einfach & schnell selbst gemacht!
#3 Gabi I
2.2.09, 21:22
Super Tipp!
#4
5.2.09, 18:16
gibts bei uns beim italiener, ist dann so scharfes olivenöl. schmeckt super, aber ist nicht so scharf die bspw. tabasco
#5 wiesele27
8.2.09, 11:27
Guter Tipp.
So lassen sich auch gut Geschenke machen. Gewürze nach Geschmack in Öl oder auch in Essig einlegen, in Glasflasche füllen, Schleifchen drum und fertig.
#6 Günny aus Berlin
8.2.09, 12:55
Tolle Idee mit den Chilis und mit dem Rapsöl ,ich muß euch sagen ,zitiere die worte von Hänschen Rosentahl --Ihr seid Spitze
#7
25.4.10, 16:18
Ich habe den Tipp zwar schon oft, doch leider viel zu spät umgestzt. Aufhänger war, als wir mal mit der Abteilung zum Weihnachtsessen waren. Meine gewählte Speise war so langweilig wie ne Rolle Klopapier. Gottlob standen dort Chilli-und Knoblauchöl. Mit diesen Zutaten schmeckte dann auch mein Essen.
Keine Woche später habe ich Chilliöl und Knoböl selbst gemacht.
Es gibt nix besseres.
Für denjenigen, der das noch nicht kannte, ist der Tipp Gold wert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen