Chili-Salz selbstgemacht

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man frische Chilischoten kauft, ist das meistens ein Beutel mit mehreren Schoten. Da man aber selten ein Gericht kocht, bei dem man 5 Schoten braucht, habe ich einen Tipp, was man mit den 2-3 übrigen machen kann. Man entkerne sie und werfe sie in einen Mixer. Wenn sie schön klein sind, füllt man Salz dazu, die Menge muss man selbst abschätzen, aber es kann schon gut ein Pfund sein. Toll ist natürlich ein grobes Meersalz, es geht aber auch ein feines normales Salz. Nun wird das nochmal zusammen gemixt. Die feuchte Masse, die nun entsanden ist, streicht man auf ein Tablett oder ein Backblech und stellt es 2-3 Tage zum Trocknen bei Zimmertemperatur auf. Am Schluss mus man die Masse nochmal zerbröseln, man kann sie auch nochmal trocken in den Mixer stecken, aber das ist nicht unbedingt nötig.

Fertig ist ein Chili-Salz, das jedem pikanten Essen einen richtigen Pep verleiht. Trocken aufbewahrt hät dieser Vorrat Jahre.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 Barbara
31.1.09, 17:24
Das geht noch einfacher: getrocknete Chili zerbröseln, zusammen mit Meersalz in eine Pfeffermühle.
#2
31.1.09, 17:54
Wow super! Das nenn ich mal einen tollen Tip!
#3 k.e.
1.2.09, 17:04
Na wenn ich DAS nicht letztens mal bei Jamie Oliver beim durchzappen gesehen habe ;P

nichts desto trotz ein sehr schöner tipp, ich glaube jetzt mach ich das erst recht endlich mal.
#4 kkthxbb
2.2.10, 16:14
die hau ich mir innen teller suppe :s

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen