Chinakohl-Hack-Eintopf

10×
Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Geht relativ schnell und schmeckt einfach lecker.

Für 4 Personen:
500g Hack (vorzugsweise Rinderhack) in etwas Öl anbraten (im ), mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Kleingeschnittenen Chinakohl (ca. 500-700g) darauflegen. Deckel drauf. Ca. 10 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Chinakohl weich ist. Gut durchrühren, bei Bedarf etwas nachwürzen. Fertig.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

9 Kommentare


-1
#1 Claude
27.12.09, 20:31
Nix Soße???
1
#2 Kiki
27.12.09, 22:03
Das kenne ich - ist lecker! Soße (bzw. Flüssigkeit) bildet sich durch das Einköcheln. Ich variiere das Gericht gerne mit anderen Gemüsesorten, koche Nudeln oder Reis dazu - und wem die Flüssigkeit nicht reicht (mir z.B. ;-)), der kann sich ein bisschen Crème fraiche am Tisch unterheben.
-1
#3
27.12.09, 23:05
Super Idee, mit etwas Chinagewürz ,einer Prise Zucker und etwas Sahne angießen. Ist geschmackvoller und nicht so wässrig.
#4
28.12.09, 10:16
Das geht auch mit Wirsing und/oder Spitzkohl.
#5
28.12.09, 13:57
Gemüse kann man natürlich variieren, je nach Geschmack. Das mit der Sahne ist ein guter Tipp.Ansonsten bildet sich auch so etwas Soße, aber ich brauche da nicht unbedingt welche bei. Wir essen es so oder über Kartoffeln.
1
#6
28.12.09, 16:58
ich nehme tomaten oder etwas tomatenmark dazu. das paßt sehr gut und man hat einen besseren geschmack, denn der kohl hat nicht viel eigengeschmack.
1
#7 Claude
28.12.09, 18:55
Mmmmh, das sind ja echt leckere Tipps. Vielen Dank.
1
#8 Benni
28.12.09, 21:05
Îch schichte immer eine Lage Hackfleisch und eine Lage Spitzkohl abwechselnd in ´ne Auflaufform + würze nach Geschmack und dann in den Backofen damit.
#9
23.7.18, 16:31
Ich mache das manchmal auch mit Möhren (in dünnere Scheiben geschnitten) und Lauch (Porree). In jedem Fall kommen Zwiebeln beim anbraten zum Hackfleisch in die Pfanne. Das gibt einen etwas deftigeren Geschmack. Und nach Lust und Laune auch mal eine dickere Knoblauchzehe (aus der Knoblauchpresse oder in kleine Würfelchen geschnitten und mit Salz mit der Messerspitze gequetscht kann jeder selber entscheiden).
Je nach Gemüse (wegen der Gardauer) schmore ich es separat im Topf an, lösche dann mit etwas Brühe ab und lasse es schmuggeln (bei Möhren so ca. 10 Min.)
Währenddessen brate ich Zwiebeln u. Hackfleisch an (Knoblauch erst am Ende dazu geben) und würze das Hack schon nach belieben (Salz, gemahlener bunter Pfeffer, Paprika, Curry, China Gewürz u. Manchmal auch ein paar Kräuter).
Kurz bevor das Gemüse bissfest gar ist das Hackfleisch mit in den Topf geben, nach belieben Creme Faiche, R. Creme fine (für die Figurbewussten :-) ), saure oder normale Sahne dazu geben, gut umrühren und noch ca. 5 Min. ziehen lassen. 
Als Beilage passt eigentlich alles. Kartoffeln, Nudeln, Reis oder auch mal ein deftige Graubrot.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen