Clockwerk Orange

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder kennt das Problem: Student - wenig Geld - aber gefeiert werden muss ja doch...

Die Lösung: Der Clockwerk Orange!

1 Flasche Gin
1 Flasche Tequila
1 Flasche Scotch
1 Flasche Wodka (für den Geschmack)
1/3 Flasche Amaretto

Alles in einen großzügig bemessenen Topf/Eimer geben und mit etwa 8 - 10 Litern Orangensaft auffüllen.

Man schmeckt keinen Alkohol heraus, deswegen ist dieser Cocktail mit äußerster Vorsicht zu genießen. Er sollte auch nicht oder nur mäßig in der Sonne genossen werden, da dieser äußerst wohlschmeckende und wirklich erfrischende Drink die schlechte Eigenschaft hat, enorm süffig zu sein und seine Wirkung erst ein wenig später zu entfalten. Die vorangestellte Menge ist völlig ausreichend für eine Gesellschaft von bis zu 10 oder 12 Personen, abhängig von den jeweiligen studentischen Trinkgewohnheiten. Glühwein- bzw. Teegläser mit einem Volumen von etwa 0,1 bis 0,15 l haben sich in der Vergangenheit als effektivste Ausgabeeinheit erwiesen! Viel Spaß!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1 Murphy
9.10.07, 15:02
Wow, Titel "Knallharter Abfüller" verdient!!!
#2 Mehli
10.10.07, 23:57
Das erbrochene läßt sich dann mit Katzenstreu neutralisieren.
#3 Bernd
20.10.08, 14:11
Das Gemisch ist wirklich klasse. Machen wir bei unseren Feten auch öfters. Nur wir nehmen anstatt O-Saft Eistee. Man schmeckt nur Eistee und ist trotzdem sehr voll.
1
#4
28.3.10, 08:35
Wodka für den Geschmack? Ich dachte Wodka ist geschmacksneutral.
#5
28.3.10, 09:41
Billiger Wodka hat Geschmack. Teurer wie Sky oder absolut eher nicht
1
#6 petronella
28.3.10, 12:39
... macht eine Flasche Schnaps pro 2-3 menschen. Bist du / seid ihr irre? Warum führt ihr euch den Vodka nicht gleich intravenös ein? Viel erfolg beim koma-saufen!
1
#7
28.3.10, 17:45
Kein Wunder, dass die heutigen Studenten nix mehr drauf haben....... früher soff man Rotwein, heute Schnaps. Irre Idee, sich hemmungslos die Kante zu geben, aber kaum stilvoll.

Ein Kumpel von mir hat früher immer 3 Flaschen Bacardi mit 2 Liter O-Saft gemischt, 1 Pfund Zucker zugegeben und das Ganze drei Tage ziehen lassen. Das kommt auch gut.......

...... aber Komasaufen ist doch sowas von out.......
1
#8
28.3.10, 20:28
Was steht in der Überschrift? Student - wenig Geld???
Und dann mehr als 4 Flaschen Alk...na klar wenn dann kein Student zu Potte kommt und das Geld nicht reicht. Echt toller Tipp...tztztzzz
1
#9
28.3.10, 20:36
Ich glaube ich bin hier FV, denn da geht es auch öfter ums "Saufen", denn anders kann man das ja wohl nicht nennen. Warum muss bloß immer so viel Alkohol fließen. Tut da einem "armen Studenten" nicht das Geld leid?
#10
29.3.10, 11:29
@tatuelueue: Billiger Wodka hat nur Geschmack weil er gepanscht ist. Vorsicht vor Erblindung. Wenn es schon harter Alc sein muss, dann was richtiges und nicht auf Billigmarken zugreifen.
#11
29.3.10, 21:58
ich trinke ab und zu gern mal nen wodka mit bull, und da nehm ich wenn nur sky oder absolut der rest is ekelich.
1
#12
30.3.10, 15:09
Das ist aber nen teurer Spaß. Da gibt es aber schönere Bowle Rezepte mit Alkohol die weitaus günstiger sind und trotzdem für die Menge an Leuten reicht.
Außerdem bei der Menge an Schnaps kannste auf die Menge an Leuten, das Zeug gleich pur raus geben, hat denselben Effekt.
#13
1.4.10, 22:07
So ein Besauftipp als Tipp des Tages - na prima.

Früher hat man alles NACHEINANDER durchprobiert und hatte einen dicken Kopf.
#14
2.4.10, 18:38
Fällt mir grad ein: das fehlt noch was. Ne Flasche Absinth, ne Flasche Escorial grün und ne Flasche Strohrum........... so wird man stilvoll in zehn Minuten besoffen........ *gggggg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen