Coq au vin II

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier mein Coq au vin-Rezept...

Zutaten

  • 10 Hähnchekeulen
  • 500g Champignons
  • 500g Möhren
  • 500g kleine Zwiebeln
  • 4 Lorbeerblätter
  • 2 TL Rosmarien oder 2 frische Zweige
  • 2 TL Hühnerbrühe
  • 1/4l Rotwein
  • dunkler Soßenbinder
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Hähnchenkeulen waschen, abrocknen, würzen und anbraten. Zwiebeln, Champignons und Möhren putzen, würfeln und dann mit andüsten lassen. Gewürze dazu und etwa eine 3/4 Stunde mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Mit Wasser aufgießen, Rotwein dazu abschmecken, eventuell nachwürzen und mit Soßenbinder andicken.

Bei uns gibt es entweder Reis, Spätzle, Nudeln oder auch nur Kartoffeln dazu.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
13.4.10, 17:31
Ein rustikal gedeckter Tisch, Weinkrug drauf, schöne alte Gläser und warmes Baguette: Wunderbar! Das dann noch mit dem Essen im Freien genießen, was gibt es schöneres?
#2
13.4.10, 19:18
Hm, naja, ein "richtiger" Coq au vin ist das ja nicht, wenn der Rotwein erst so kurz vor Schluß hinzukommt. Da ist der Alkohol ja nicht einmal verkocht. Und was für eine Flüssigkeit nimmst du zum "köcheln lassen" ?
#3 SüßerHase
13.4.10, 22:06
hört sich richtig lecker an! schönes rezept, werde ich vielleicht mal am wochenende ausprobieren.. ja stimmt, welche flüssigkeit nimmt man dann zum köcheln lassen?
#4 Elmitrie
14.4.10, 06:07
@Bierle: habe da etwas falsch verdreht SORRY. :-)Dies ist mein erster beitrag, hoffe ihr könnt mir noch 1x verzeihen.
ich mach 1/4 l rotwein dran und gieß wasser drauf bis es bedeckt ist. dann köcheln lassen. natürlich muss der wein was mitköcheln.die menge des wasser´s???? wir lieben soßen, von daher mache ich etwas mehr und würz nochmal ab.
lg elmitrie
#5
14.4.10, 08:47
ah, ok, hätt ich auch selber drauf kommen können :-). so machts natürlich Sinn
#6 Nate
14.4.10, 18:38
Du schreibst 500 g kleine Zwiebeln - kann man doch sicher auch z.B. rote Zwiebeln geviertelt nehmen oder? Ansonsten ein Superrezept, das werde ich mal nachkochen. 5 Points von mir.
#7 Elmitrie
15.4.10, 06:04
danke für die 5 punkte. natürlich kann man rote zwiebeln nehmen.
habe dieses rezept mal mit putenfleisch gekocht, schmeckt auch wunderbar.schneide aber das fleisch in große gulaschstücke.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen