Cremige Kartoffel-Lauchsuppe mit Brotwürfeln & Aalstückchen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Suppe klingt luxuriös, ist aber preiswert, sehr lecker und macht satt.

Als erstes bereitet man die Brotwürfel:

2 alte Brötchen werden in Würfel geschnitten. Wenn sie steinhart sind, werden sie kurz in die Mikrowelle gelegt, dann kann man sie ganz leicht schneiden.

Diese Würfel werden nun in Öl geröstet und beiseite gestellt.

Für die Suppe braucht man:

1 dicke Stange Lauch oder 2 dünne,
4 große Kartoffeln.
1 1/2 L Gemüsebrühe
1 Becher Sahne

Lauch und Kartoffeln werden in Würfel geschnitten, in der Brühe weich gekocht, mit Sahne verfeinert.

Gewürzt wird mit wenig Salz Pfeffer, Muskat und ganz wenig Weißwein.

Wenn das Gemüse weich ist, püriert man mit dem Zauberstab oder zerdrückt es mit dem Stampfer, das geht auch.

Dann holt man sich beim Fischhändler ein geräuchertes Aalfilet, schneidet es in dünne Streifchen. Ich meine nicht die Riesenaalfilets, sondern die zarten, die etwa 200 g wiegen. Ich habe auch schon beim Discounter Aalfilet gesehen!

Man füllt die Suppe in Tassen, darauf kommen viel geröstete Brotwürfel und einige Aalwürfel.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Morrisweiss
21.1.11, 14:46
Ich kann hier keinen Aal kaufen (leider) aber die Suppe schmeckt auch so gut!!!!
#2
21.1.11, 14:47
Hallo Morrisweiss : lecker sind auch Stückchen von geräucherter Forelle !
#3 Elster
29.9.11, 11:41
Steht schon heiß auf dem Herd.
Allerdings ohne Weißwein & Aal.
Trotzdem sehr lecker :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen