Currymayonaise

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Dieses Rezept habe ich vor Jahren in irgendeinem Kochbuch mal gesehen und bin seitdem nicht mehr davon weggekommen. Passt besonders gut zu Geflügel, bringt aber auch zu vielem anderen etwas Abwechslung.

Man braucht

  • 125-150g Mayonaise
  • 10 eingelegte Silberzwiebeln
  • 2 TL Currypulver
  • 1 EL Aprikosenkonfitüre
  • wer mag, ein paar Tröpfchen Rum (wirklich nicht mehr!)

Die Silberzwiebeln abtropfen und in möglichst kleine Stücke schneiden. Sämtliche Zutaten gut verrühren. Mit Salz nach Bedarf nachwürzen.

Von
Eingestellt am
Themen: Curry

3 Kommentare


#1
10.12.09, 04:39
kann man die restzutaten nicht einfach pürieren und dann mit der Mayonaise mischen?Denke das wäre geschmeidiger.
#2
10.12.09, 08:05
@kaigo:
bis auf die Silberzwieblen ist da nicht irklich nicht viel zu pürieren, aber klar kann man das machen
#3
10.12.09, 17:55
Ein Tipp: mach die Mayonnaise selber. Geht wirklich ruck zuck und du hast deine eigenen Zutaten drin.

Ein Ei ganz gründlich trennen, das Eigelb mit Senf, Salz und Pfeffer mit einem Holzkochlöffel verrühren. Öl unter ständigem Rühren zuführen und voila hast du eine leckere Mayo, die du nach Belieben mit Curry und anderem abschmecken kannst.
Genial ist auch Saurer Rahm darin oder Joghurt. Bei Mehrbedarf einfach mehrere Eigelbe verwenden. Immer schön rühren - noch ein Tipp: einen feuchten Lumpen unter den tiefen Teller legen, dann rutscht er beim Rühren nicht weg.
Gutes Gelingen, wünscht Sanne

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen