Curryreissalat mit Krabben und Ananas

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man benötigt:
200 g Langkornreis
200g Joghurt
100g Majo
1 Dose Ananasstücke
1 TK Packung Krabben
(viel) Curry
Mandeln
2 Bananen

Den Reis bissfest kochen und abkühlen lassen. Den Johurt mit der Majo vermischen und mit ganz viel Curry kräftig würzen. Die Ananas abtropfen und mit dem Reis und der Currymasse vermischen. Die Bananen schälen und in Stücke schneiden und dazugeben. Die Krabben auftauen lassen, kurz abkochen und auch in den Salat. Das ganze jetzt gut durchrühren und an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank mehrere Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, denn eiskalt schmeckt das nicht. Jetzt die Mandeln hacken und ohne Fett kurz in einer Pfanne anrösten und über den Salat verteilen.

Von
Eingestellt am
Themen: Reissalat, Ananas

4 Kommentare


#1
12.3.06, 16:32
Das hört sich gut an.

-evi-
1
#2
25.5.12, 07:37
Das klingt super lecker! Aber werden die Bananen nicht matschig? Ich werde den Salat zum Wochenende ausprobieren, allerdings ohne Bananen (liegt aber daran, das ich einfach Bananen nicht mag), und vielleicht versuch ich statt Mandeln mal Pinienkerne. Auf jeden Fall Daumen hoch für das Rezept!
#3
25.5.12, 10:31
Hört sich sehr lecker an. Werde aber wohl ebenfalls die Bananen weglassen, oder verändert sich dadurch der Geschmack zu sehr?
#4
25.5.12, 10:44
Nee, die Bananen werden nicht matschig. Man sollte sie nur nicht zu dünn schneiden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen