Das Grill 1x1

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um richtig gut und gesund zu grillen und trotzdem nicht auf das typische Holzkohlearoma verzichten zu müssen, beachte man folgendes:

Den Grill erst belegen, wenn eine weiße Ascheschicht über der Kohle ist, dafür darfs auch etwas mehr Kohle sein.

Am besten eignet sich ein Eierkarton zum Anzünden. Einfach zerreißen und anzünden... billig, stinkt nicht und ist umweltfreundlich.

Die Kohle ringförmig an den Rand des Grills legen und in der  Mitte eine Alu-Grill-Schale legen und darüber das Grillgut positionieren.

Das Grillfleisch mit Küchenkrepp abtupfen, bevor es auf den Grill kommt, dann tropft nix und der Rost bleibt erheblich sauberer. Das spart wieder Zeit beim lästigen Saubermachen.

Steaks nie mit der Gabel anstechen oder wenden, dadurch läuft der Saft aus und das Steak wird zur Schuhsohle. Lieber eine Grillzange verwenden, dann bleibt's schön saftig!

Grillgut nie mit Bier ablöschen, auch wenns lecker schmeckt und gut riecht... man hat nur Asche danach am Fleisch. Eine gute Glut brennt nicht!

Würstchen mit der Gabel anpieken, dann platzen sie nicht auf dem Grill!

Woran merkt man, ob das Fleisch durch ist? Drück mit dem Finger aufs Steak, fühlt es sich so an als ob du mit dem Finger auf den Daumenballen drückst, ist es genau richtig!

Na dann guten Appetit!

Von
Eingestellt am


11 Kommentare


#1 gewitterhexe
14.6.06, 10:25
du solltest noch hinschreiben, wann du das wo live vorführst - mit ner einladung;-)
-1
#2 Black Cat Bone
14.6.06, 10:37
Ah so und was mach ich schon seid 30 Jahren????
Wunder Gibt es wieder! *GÄHN*
#3 nix neues
14.6.06, 11:27
gelesen bei: Spiegel online!!!
#4 kLeiner
14.6.06, 11:57
oder neulich in der glotze gesehen.
#5 kiwi
14.6.06, 14:29
Bis auf die Aluschale ist das schon richtig :-D Diese Schalen sind nur müll und es geht auch gut ohne!
#6 Nettchen
14.6.06, 16:34
Das mit der Grillschale ist eigentlich ganz gut, nur das wegschmeißen hinterher fand ich nicht so doll. Ich habe bei Tchibo eine Aluschale bekommen, die sogar spülmaschinenfest ist. Die ist immer wieder verwendbar, und genauso gut, wie die Einmaldinger.
#7
15.6.06, 00:43
Die Aluschale von Tchibo ist aus Edelstahl und wirklich zu empfehlen
#8 Würstchen
16.6.06, 14:57
Bist Du der Ronny der damals das Rad erfunden hat? ;oP
#9 Martin
17.6.06, 10:07
Hallo!
Zum Thema Steak: ein ordentliches Steak sollte nicht zu dünn sein. Dann bei voller Hitze auf den Grill damit bis etwas Flüssigkeit (Blut) oben austritt. Dann das Steak wenden und wieder warten, bis Flüssigkeit rauskommt.
Die Steaks dann sofort in Alufolie einwickeln und noch zwei Minuten auf einem Teller stehen lassen.
So garantiert man, dass die Steaks "medium" gegrillt sind ohne sie anzuschneiden und reinzuschauen.

Das ganze geht natürlich nur bei frischem Fleisch, aber zum Grillen sollte man ohnehin nichts anderes vrewenden...
Dazu passt Bier und eine Sättigungsbeilage nach Wahl ;-)

Guten Appetit!
#10 Silvie
23.6.06, 22:33
Steaks werden zuerst von EINER Seite gut angegrillt, danach gewendet, bei gleicher Zeit.
Stetiges Wenden macht das Fleisch mürbe und trocken.
Gilt übrigens auch für Schnitzel in der Pfanne : Seite 1, dann Seite 2, fertig. Saftig und lecker !
#11 olli
23.6.06, 23:16
Silvie
Klasse, wie du das aufn Punkt gebracht hast. Endlich mal neue Erkenntnisse.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen