Vliestuch mit Loch für Schrubber

Das schnellste Putztuch der Woche

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer wenn ich große Flächen schnell und sauber wischen möchte, nehme ich mein "schnelles Putztuch". Ich kaufe ein normales Vlieswischtuch im Drogerie-Markt, was auf "Viertel gefaltet" ist und schneide ein kleines Loch in die Mitte - es soll über den Schrubberstiel passen.

Dann ziehe ich das Wischtuch über den Stiel auf und habe ein Tuch, was ich in den Eimer tauchen kann und es kann beim Putzen nicht wegrutschen.

So habe ich innerhalb kurzer Zeit die Fläche feucht/nass und kann dann mit dem Trockenwischen beginnen. Dazu muss ich eben mehrmals das Tuch aufziehen, aber es spart trotzdem eine Menge Zeit und ist vom Preis-Hygienefaktor sehr effizient.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
1.5.11, 02:25
Ich versteh nicht, wie das gemeint ist :/
#2
1.5.11, 07:17
Hmm also ich nehme lieber meinen Wischmopp.. Macht meine Böden auch sauber und ich muss nichts zerschneiden..
Oder für welche Flächen reicht ein normales Tuch nicht aus? *leicht verwirrt bin*
#3
1.5.11, 09:40
Die Idee ist ja witzig. Hast du noch einen richtigen Schrubber?
Ich habe so ein Klappteil, ich glaube dein Tipp wird da nicht funktionieren.
#4
1.5.11, 10:08
Und wie wringste das Teil aus???
#5
1.5.11, 10:16
@Ahne: Man ziehe das klatschnasse Tuch nun von unten nach oben über den Stiel und vefahre wie gewohnt (auswaschenwringenusw.) Also manche Tipps sollten wirklich mal auf Anwendbarkeit und Nutzen hin überprüft werden, bevor sie hier eingestelt werden.
#6
1.5.11, 10:30
Ja hallo, Schokosahneschnitte, du wärst mir jetzt viel lieber ,als das klatschnasse Teil ,welches man von untén nach oben ziehen muß um es trocken zu bekommen. Aber eine Frage ,leben manche noch im Mittelalter im Blick aufs Reinigen der Fußböden???
Ich wünsche einen schönen 1. Mai
#7
1.5.11, 12:08
ich habe noch so nen alten Schrubber und finde den Tipp nicht schlecht. Werde in mein Bodenwischtuch jetzt auch ein Loch reinschneiden.
#8
1.5.11, 23:43
Ich verstehe absolut nicht, wie das gehen soll. Das Tuch hängt dann doch über dem Schrubber. Und dann????
-1
#9
3.5.11, 21:45
Mir entgeht der Sinn dieses Tipps, leider. Ich nehm auch noch den guten alten Schrubber, weil ich diese Klappdinger nicht mag und die Fransenfeudel sind auch nicht meines. Interressant wäre diese Spin-Dings-Bums das jetzt immer im Shoppingkanal kommt.
Ich wringe meinen Lappen immer so aus, das er nicht klitschnass ist und wische dann halt einfach durch. Zuviel Nässe würde den Holzböden schaden. Deshalb brauch ich auch nicht nachzuwischen. Ein Arbeitsgang weniger.
Bei mir verrutscht das Bodentuch auch nicht so das ich ein Loch bräuchte um es zu fixieren. Ich brauche auch nur 1 Tuch und alles wird sauber. Ich kann das Argument vom Preis und Hygiene also leider nicht nachvollziehen.
#10
5.5.11, 02:08
Ich nehme ab und zu auch den Schrubber, aber ich verstehe den Tipp nicht ganz!
#11
5.5.11, 08:52
Wäre schön, wenn Wischtiger sich nochmal melden würde :-)

Das Tuch am Schrubber zu befestigen damit es nicht verrutscht, ist schon sinnvoll - aber so??? Der Lappen hängt, wenn ich Deinen Tipp richtig verstanden habe, klatschnaß und hoffentlich groß genug, über dem Schrubber auf dem Boden und Schrubber kratzt nackt über empfindliche Hölzböden...ja neeee.

Wenn es doch irgendwie funktionieren sollte?, erklär´s uns doch bitte noch einmal
1
#12
11.6.16, 18:24
👏 Wirklich genial vor allem auf unebenen Flächen wie Terrassenflächen mit Plattenfugen, auf denen ein Putzlappen OHNE Loch recht schnell vom Schrubber rutscht

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen