Daumenloch von Pulswärmer locker umketteln

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich das Daumenloch in meinen Pulswärmern mitten im Gestrick waagerecht gearbeitet habe, waren die dafür abgeketteten Maschen später unschön sichtbar.

Deshalb habe ich diese Maschen nach Fertigstellung, mit einem Nadelspiel wieder aufgenommen und mit einem kontrastierenden Garn, 2 Runden rechte M. gestrickt: Es ergab sich ein Mini-Rand, der die vormals abgeketteten M. verdeckte. Aber hier kam das Problem: Ich hatte die Anschlagsmaschen zu stramm gearbeitet  - vielleicht waren es auch einige zu wenig - jedenfalls war das Daumenloch nun viel zu eng. Nach 2 Versuchen - die Randmaschen waren inzwischen unschön geweitet - kam ich auf folgende Idee:

Ich habe den Pulswärmer angezogen, also auch den (linken!) Daumen durch das Daumenloch gesteckt und mit der rechten Hand / Nadel jetzt an der mir zugewandten Kante, Maschen neu aufgenommen: So wusste, ich gemäß der durch den Daumen bedingten Weite sofort, wie viel M. ich aufnehmen musste!

Es hat sich ein wundervoll schmiegsamer und in der Weite passender Abschluss ergeben! Für die von mir abgewandte Seite/ Kante des Daumenausschnittes habe ich den Pulswärmer von oben/ Spitze her angezogen, so dass die ursprünglich "hintere" Kante nun vorn war und ich auch hier Maschen bequem aufnehmen konnte.

Noch ein Tipp:

Um den gewöhnlich locker hängenden Anschlagsfaden später nicht vernähen zu müssen, habe ich mit ihm die erste Runde/ Reihe gestrickt und erst die 2. Reihe mit dem eigentlichen Wollfaden, der zum Knäuel führt. Dies geschah zunächst aus Versehen, erwies sich aber als genial!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
10.2.14, 07:55
Die Idee mit dem Verstricken des Anschlagfadens finde ich ja genial, und so einfach. Nur drauf kommen muss man mal! Werde ich beim nächsten Sockenpaar gleich machen.
1
#2 Baerine
10.2.14, 08:07
Der Tip generell ist gut. Hier noch ein Zusatz:

Ich habe festgestellt, daß man sich die Anzahl der aufzunehmenden Maschen nicht ausrechnen oder ausprobieren muß, denn es geht ganz einfach so.

Aus 2 Randmaschen werden 3 aufgenommene Maschen gemacht (bitte beim Aufnehmen 1 x verdrehen, damit keine Löcher entstehen). Ich nehme dann immer nach dem Prinzip 1 Masche, dann 2 Maschen, dann wieder e .K gee.
1
#3 tabida
10.2.14, 10:00
Also ich kette beim Stricken die Manschen für das Daumenloch nicht ab, sondern fädle sie auf eine Sicherheitsnadel auf. Wenn der Rest des Pulswärmers fertiggestrickt ist, stricke ich das Daumenloch fertig (also noch zwei, drei Runden - oder sogar mehr - und kette dann ab). Es hat sich bewährt, an der Innenseite noch eine oder zwei Maschen aufzunehmen.
1
#4 Baerine
10.2.14, 10:13
@Baerine: an meinem obigen Kommentar fehlt Einiges, daher jetzt nochmals:

Ich nehme immer 1 Masche, 2 Maschen, 1 Masche, 2 Maschen usw. zu. Das Maß paßt immer, egal ob man im Bündchenmuster oder glatt rechts oder oder... strickt.

Diese Art des Aufnehmens der Maschen kann bei Halsausschnitten, Blenden an der Jacke etc. benutzt werden, ohne dass man groß rechnen muß. Falls die Anzahl der Maschenaufnahmen zum Schluß nicht ganz paßt, kann man Pi mal Daumen durchaus auch 1 Zunahme dazunehmen oder auch weglassen.
(100 Randmaschen ergeben so z.B. 150 Aufnahmemaschen).
2
#5 Dora
10.2.14, 10:47
Ich habe Pulswärmer, da ist überhaupt kein Daumenloch drin und die finde ich praktischer, wie die mit Daumenloch, da mir diese viel zu locker waren.

Also kann man sich diese Mühe mit dem Daumenloch auch sparen.
3
#6 Dora
10.2.14, 12:55
@trom4schu: ich wollte mit meinem Kommentar deinen Tipp keinesfalls schmälern oder etwa niedermachen, denn du hast dir so viel Mühe gegeben, deine Vorgehensweise zu beschreiben.

Ich wollte lediglich zu bedenken geben, dass es auch ohne das Daumenloch geht.
1
#7 trom4schu
10.2.14, 13:42
@Dora: Das ist alles völlig o.k. so, wie du dich ausdrückst! Bin hier im Forum schon einiges Merkwürdige gewöhnt, wenn es darum geht, einen Kommentar zu äußern.
Das Daumenloch habe ich gewählt, um mal schnell zwischendurch was in die Hand zu nehmen bzw. zugreifen zu können - da meine Pulswärmer im Fingerbereich sehr lang werden, da sie quasi Handschuhe ersetzen, ist ein Daumenloch dann doch sinnvoll. Beim längeren Spazierengehen allerdings stecke ich den Daumen ins Innere.
Aber wie meinst du das: dass Pulswärmer mit Daumenloch zu "locker" sind?
Gruß!
1
#8 trom4schu
10.2.14, 13:43
@tabida: Danke für den Tipp für Ungeübte... Habe mich diesmal strickt an die Anleitung gehalten, ansonsten habe ich es auch immer so gemacht wie du.
1
#9 Dora
10.2.14, 13:52
@trom4schu: die Pulswärmer habe ich nicht selbst gestrickt. Ich habe sie geschenkt bekommen und das Daumenloch ist zu groß und sitzt mir zu locker, so dass ich es lieber gar nicht nutze. Auch der Abschluss an den Fingern ist sehr locker.

Aber, wie schon gesagt, geschenkt bekommen und auch noch in meiner Lieblingsfarbe, da darf ich eigentlich nicht "meckern".
2
#10 trom4schu
10.2.14, 13:58
@Dora: Aprospos: oberes Ende zu locker sitzend. Ich stricke als Fingerabschluss entweder ein farblich kontrastierendes Bündchen im Rippenmuster oder 3 Reihen mit ein paar abgenommenen(!) Maschen glatt rechts (dieser Rand rollt sich dann so nett) oder wähle für die letzten Runden im Grundmuster eine dünnere Nadel.
2
#11
10.2.14, 17:07
Mir geht es wie dora.
Ich habe Pulswärmer die ohne Daumen sind.
Die trage ich am liebsten so.

Aber als Handschuhersatz für draussen, damit man " Fingerfreiheit " hat ist deine Variante sicher sehr praktisch.
3
#12
10.2.14, 22:50
Schau mal beim Diskussionsforum "Stricken, Sticken, Nähen" rein; da gibt es viele Anregungen im thread Stulpen. Oder geh über die Suchfunktion: "Stulpen".
Ich selbst habe zum Rad und zum Auto fahren welche mit Daumenloch - dabei habe ich den Daumen halb hoch gestrickt wie auch über den Handrücken, und weil das Handinnenteil mich zuhause störte, für drinnen welche ohne, die also nur bis zum DAumenballen gehen. Das reicht.
Das nächste wird ein Paar mit seitlichem Loch zum Daumen durchstecken, wie es auch bei vielen Fleecepullis ist: mal zurückklappen, mal hochklappen.
1
#13 trom4schu
11.2.14, 05:55
@dahlie: Danke für den Tipp mit dem Forum - werde mal reinschauen. Kannst du das mit dem Zurückschlagen und Hochklappen am Daumen (!) noch näher erklären oder ein Bild einstellen? Wäre prima!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen