Der letzte Rest vom Ketchup

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der letzte Rest vom Ketchup bleibt oft hartnäckig in der Flasche. Geduldige stellen die Flasche auf den Kopf und warten ein wenig... und noch ein wenig... und noch... Ich bin leider gar nicht geduldig veranlagt und war dann immer nahe dran, die widerspenstigen Flaschen samt Inhalt aus dem Fenster zu werfen. Mein Mann schüttelt das Ketchup herunter, nimmt den (nun vollständig mit Ketchup eingekleisterten) Deckel ab und hat die Hälfte vom Ketchup auf der Hose.

Aber seit Neuestem ärgert sich keiner mehr mit Ketchup rum. Wir verwenden es, solange es geht, und der letzte Rest wird mit etwas Wasser verdünnt, durchgeschüttelt (es empfiehlt sich, den Deckel vorher aufzuschrauben!) und ins Gulasch gekippt, in Tomatensoßen - und Suppen. Der Eiermilch für den Nudelauflauf gibt es den letzten Pfiff. Und im Dressing für den Nudelsalat schmeckt es auch. Irgendeine Verwendungsmöglichkeit findet sich immer!

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
26.7.12, 23:24
Hi mops!

Genauso mach ich es schon ewig... jep, guter Tipp! Egal ob in Dressings (auch in Senf-Honig-Dressings, Yoghurt, Essig-Öl als interessante Beigabe), Eintöpfe, Nudelsaucen (auch wenn die nichts mit Tomaten zu tun haben).

Bei so wenig verdünntem Ketchup kommt vor allem die Süße raus, weniger der Tomatengeschmack.

Liebe Grüße, Claudia
1
#2
26.7.12, 23:38
So mach ich es auch immer!!! Daumen hoch!!!!
#3
27.7.12, 01:50
Jawoll, ich auch!!!
#4
27.7.12, 07:51
Schließe mich den Damen an. Wir stellen die Flaschen auch auf den Kopf, breiter Becher dient als Halterung, und wenn gar nix mehr geht, Wasser rein und ab in den Gulasch.
3
#5
27.7.12, 09:06
Man muss übrigens weder schütteln noch geduldig sein, wenn man die Flasche ab einer gewissen Restmenge schon im Kühlschrank auf den Kopf stellt. :-)
1
#6
27.7.12, 09:19
@vanita: Könnte man... Aber nicht, wenn im Haus einige Teenies und ihre Freunde ihr Unwesen treiben, denn bei ständig Kühlschranktür auf - Kühlschranktür zu kippt die kopfüber stehende Ketchupflasche immer wieder um und wird dann von irgend jemanden wieder "richtig" rum hingestellt. Damit wären wir wieder da, wo wir angefangen haben...

:o))
1
#7
27.7.12, 09:25
@mops: Ich klemm sie zwischen Getränkeflaschen ein. Aber das Argument mit den vielen Leuten und dem Umdrehen hält natürlich stand. :-)
#8
28.7.12, 23:37
*****
schließe mich an, habe auch die Angewohnheit die Reste aus den Flaschen zu "spülen" und ins Essen zu geben. :-)
#9
9.8.12, 00:36
Wassser: Gilt auch für Duschgelreste, Spülmittel usw.

Bei Sachen die wässrig eher widerlich sind, dann einfach beim vorletzten Verbrauch umdrehen.

Deshalb gibt es ja auch Flaschen, die von anfang an schon auf dem Kopf stehen, ich persönlich bevorzuge ja diese bereits beim Kauf :)
#10 Beth
29.8.12, 10:50
Mache ich mit allen Flaschen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen